:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=45)
-   -   Britisches UAV Taranis (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=13775)

Llewellian 17.07.2010 14:58

Britisches UAV Taranis
 
Tscha. Dat Ding fliegt auch über Europa, vorallem zu Testzwecken. Eine unbemannte Kampfbomberdrohne, die auch in der Lage ist, sich autonom gegen Flugzeug- und Raketenangriffe zu wehren.

Laut versch. Zeitungsberichten solls auch Haken schlagen können wie ein Hase ;o).

Und mit 12x10 m Grösse ist das auch ein ordentlicher Brummer.


http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2010/...88_634x423.jpg

http://en.wikipedia.org/wiki/BAE_Taranis

http://www.dailymail.co.uk/sciencete...continent.html

Manx 18.07.2010 10:40

Sachma, nehmen die Entwickler solcher Kisten Anleihen bei der Science-Fiction-Literatur oder gehört diese etwa zur Pflichtlektüre?

143 Millionen Pfund? Das ist ja noch preisgünstig. War die Entwicklung des NightHawk nicht 'ne ganze Ecke teurer?

Frá Ramon 18.07.2010 11:44

Was stört euch daran, wenn Erwachsene sich reales Spielzeug entwickeln welches der Eintönigkeit von PC-Spielen überlegen ist?

Manx 18.07.2010 12:40

Ich glaube, du hast da ein Augenzwinkern meinerseits an einer falschen Stelle gesehen. Der 2. Absatz war vollkommen Ernst gemeint. Oder weißt du, was die Amis ausgegeben haben? Ich meine, dass das wesentlich mehr war, darum "preisgünstig".

Groschenjunge 18.07.2010 22:23

Hi,

Zitat:

Zitat von Manx (Beitrag 126750)
Oder weißt du, was die Amis ausgegeben haben? Ich meine, dass das wesentlich mehr war, darum "preisgünstig".

Jau, solche Spielzeuge kosten unheimlich teuer EUROS.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...541002,00.html

-gj

Manx 19.07.2010 18:14

Da wird einem ja richtig schwindelig bei den Preisen.

Was habe ich seinerzeit in der Schule gehört? In den vergangenen (?) Jahren gab es 18xx Versuche, den Frieden durch Aufrüstung zu erhalten, Das ging in fast allen Fällen schief, und es kam zum Krieg. Nur in 16 Fällen funktionierte es, da sich die Staaten durch ihre Rüstungsaufwendungen selbst in den Staatsbankrott trieben.

Haben wir hier Kandidat 17?

Bei den Bildern im Spiegel kamen Erinnerungen auf. Die F35 soll Lightning heißen. Nun, die habe ich noch fliegen sehen und hören, aber die alte. Und auch die Harrier habe ich fliegen sehen. Am Boden sah sie immer so aus, als wolle sie jeden Moment zusammenbrechen, aber in der Luft? Aber hallo!

Ach ja, die Erinnerungen...

OT Manx, OT, aber wie !

-CC- 28.07.2010 11:23

Zitat:

Zitat von Manx (Beitrag 126741)
Sachma, nehmen die Entwickler solcher Kisten Anleihen bei der Science-Fiction-Literatur oder gehört diese etwa zur Pflichtlektüre?

Ja kann man so sagen. Es liegt wohl auch daran das SF Autoren Gegenstände aktueller Forschung in ihrer Literatur verbauen. Diese aber erst 20 Jahre später industriel umgesetzt werden.

Zitat:

143 Millionen Pfund? Das ist ja noch preisgünstig. War die Entwicklung des NightHawk nicht 'ne ganze Ecke teurer?
Das stimmt, günstig ist sowas schon, im vergleich mit anderen Flugzeugen.
Schon lustig viewiele Länder man mit diesem Geld entwickeln könnte... Aber wer sich einen B2 leisten kann denkt in anderen Verhältnissen...

-CC-

Frá Ramon 28.07.2010 11:48

Ist es nicht so, dass gerade von der hochtechnischen Entwicklung des Militärs die meisten Innovationen für die zivile Nutzung entstehen? Was machen da ein paar $?
Zitat:

Schon lustig viewiele Länder man mit diesem Geld entwickeln könnte...
Wenn oder was möchtest du denn noch "Entwickeln"? Wenn man den Keller voll Ratten hat, sollte man dann nicht aufhören Brot hinunterzuwerfen? Ist Kapital wirklich nur dazu nutze Menschenzuchtprogramme zu fördern? Wäre es nicht viel mehr an der Zeit wirklich sinnvolle Maßnahmen zur Erhaltung der Evolution anzustrengen?

Lupo 28.07.2010 13:38

Zitat:

Zitat von Frá Ramon (Beitrag 127090)
Wenn man den Keller voll Ratten hat, sollte man dann nicht aufhören Brot hinunterzuwerfen? Ist Kapital wirklich nur dazu nutze Menschenzuchtprogramme zu fördern? ?

Ah, unser Menschenfreund ist wieder da - Hallelujah
Bist du es eigentlich selbst oder bist Du Fra Reza?



Zitat:

Zitat von Frá Ramon (Beitrag 127090)
Wäre es nicht viel mehr an der Zeit wirklich sinnvolle Maßnahmen zur Erhaltung der Evolution anzustrengen?

Ja wie denn? Euthansie - jetzt oder nie?

Frá Ramon 28.07.2010 13:48

zu 1. Keiner von beiden!
zu 2. Habt ihr Europäer euch nicht Jahrhundertelang damit beschäftigt Menschen besser züchten zu können, um Privilegierten zu einem deutlich besseren Leben zu verhelfen? Sollte euch jetzt nur noch eine „Endlösung“ auf einem euch bekannten Niveau zu Gebote stehen?
Was ist wohl die bessere Art von Lösung: Mit wehenden Fahnen und frommen Sprüchen in den endgültigen Untergang der Spezies Sapienstier, oder ein Weg der deutlich mehr als ein paar Schritte rückwärts gerichtet ist?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:16 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.