:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Esoterik (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=83)
-   -   Das ist ja nen Ei (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=21352)

basti_79 14.02.2015 15:37

Das ist ja nen Ei
 
Eine Künstlergruppe namens "Peng! Collective" hat sich beim Spartensender "AstroTV" eingeschlichen. Einer der Künstler zerbrach aus Gründen ein Ei auf dem Kopf eines Moderators. Die Erleuchtung ist nicht mehr fern.

http://www.berliner-zeitung.de/berli...,29836582.html

Sakslane 14.02.2015 18:28

Unter http://www.astrotv.rip/ haben sie auch eine Petition eingerichtet, um AstroTV die Sendelizenz zu entziehen.

Acolina 14.02.2015 19:05

Kam natürlich gleich 'ne Abmahnung hinterher: http://www.metronaut.de/2015/02/vide...ne-zeitung-ab/

basti_79 14.02.2015 21:43

Zitat:

Zitat von Sakslane (Beitrag 202394)
Unter http://www.astrotv.rip/ haben sie auch eine Petition eingerichtet, um AstroTV die Sendelizenz zu entziehen.

Auf keinen Fall, würde ich sagen. Selbstverständlich haben sogar verlogene Astrologen ein Recht, einen Fernsehsender zu betreiben. Der Schaden, der durch solche Institutionen entsteht, ist im Vergleich zu dem, der durch andere Institutionen entsteht, die einen viel besseren Ruf empfangen, marginal.

alarich 14.02.2015 22:06

Die Sache ist nicht ganz so einfach. Letzlich steht es im Zuge der Freizügigkeit jedem Menschen frei sein Geld so zu verschwenden wie er will. Wenn ich gerne möchte, kann ich auch all mein Geld auf einen großen Haufen legen und anzünden. Strafbar wäre hierbei höchstens das zündeln, aber nicht die Vernichtung des Geldes. Denn es gehört ja mir. Es mag zwar nicht ganz moralisch sein, was Astro-TV da treibt, aber da sie niemanden zwingen anzurufen, sehe ich hier ehrlich gesagt keine Gesetzesgrundlage um sie zu verbieten. Ob uns das nun gefällt oder nicht.

basti_79 14.02.2015 22:08

Hauptsache niemand redet von Institutionenökonomie oder so.

SchwarzerFuerst 15.02.2015 09:10

Zitat:

Zitat von alarich (Beitrag 202414)
Die Sache ist nicht ganz so einfach. Letzlich steht es im Zuge der Freizügigkeit jedem Menschen frei sein Geld so zu verschwenden wie er will. Wenn ich gerne möchte, kann ich auch all mein Geld auf einen großen Haufen legen und anzünden. Strafbar wäre hierbei höchstens das zündeln, aber nicht die Vernichtung des Geldes. Denn es gehört ja mir. Es mag zwar nicht ganz moralisch sein, was Astro-TV da treibt, aber da sie niemanden zwingen anzurufen, sehe ich hier ehrlich gesagt keine Gesetzesgrundlage um sie zu verbieten. Ob uns das nun gefällt oder nicht.

Naja, wenn ich mich nicht irre, ist die Vernichtung von Geld strafbar, da das aber so gut wie nie jemand macht, bin ich mir da nicht sicher........:D

UND: Nachdem ich die Petition gesehen und gelesen habe, habe ich natürlich gleich unterschrieben und
das auch bei Facebook weiter verbreitet,
Esos sind schlimm genug, aber die glauben wenigstens an ihren Unsinn, aber das, was die machen, ist nichts
anderes als gutgläubigen Dumpfbacken das Geld aus der Tasche ziehen.

Übrigens: Ist es etwa kein Betrug mittels einer Methode, deren Funktionabilität nicht beweisbar ist, Vorhersagen zu verkaufen, die
nur in dem statistisch zu erwartendem Maße zutreffen .........

Sakslane 15.02.2015 09:43

Zitat:

Zitat von SchwarzerFuerst (Beitrag 202435)
Naja, wenn ich mich nicht irre, ist die Vernichtung von Geld strafbar, da das aber so gut wie nie jemand macht, bin ich mir da nicht sicher........:D

Das hatte ich auch mal gedacht, aber zumindest in Deutschland ist das nicht der Fall:
http://www.zeit.de/2003/40/Stimmts_40
Zitat:

UND: Nachdem ich die Petition gesehen und gelesen habe, habe ich natürlich gleich unterschrieben und
das auch bei Facebook weiter verbreitet,
Esos sind schlimm genug, aber die glauben wenigstens an ihren Unsinn, aber das, was die machen, ist nichts
anderes als gutgläubigen Dumpfbacken das Geld aus der Tasche ziehen.
Ersteres habe ich auch gleich gemacht - bei Facebook bin ich allerdings nicht ;)
Zitat:

Übrigens: Ist es etwa kein Betrug mittels einer Methode, deren Funktionabilität nicht beweisbar ist, Vorhersagen zu verkaufen, die
nur in dem statistisch zu erwartendem Maße zutreffen .........
Objektiv gesehen auf jeden Fall, rechtlich gesehen mangels entsprechender Gesetze wohl eher eine Grauzone.

SchwarzerFuerst 15.02.2015 09:53

Da habe ich eine interessante Frage zum Thema Geldvernichtung:
Stellt euch mal ein Möbelstück vor, daß komplett mit 1, 2 oder auch 5 Cent-Stücken beklebt ist, dürfte ein Fabrikant sowas als Massenware vermarkten? :D

SchwarzerFuerst 15.02.2015 10:17

Wie wäre wohl die Reaktion, wenn jemand kommerziell "Kleingeld" zur Metallgewinnung benutzen würde? (Habe irgendwo mal gehört/gelesen, daß die Herstellung eines 1 Centstücks inklusive Metallwert mehr als 1 Cent koste....):D


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:09 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.