:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Astrologie (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=14)
-   -   Wer glaubt Horoskope? (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=18380)

wagner 19.04.2013 13:55

Wer glaubt Horoskope?
 
Das Thema ist hier ja ziemlich eingeschlafen. Möchte es mal wieder etwas wecken,

Meine Freundin schaut jeden Tag auch [Werbung entfernt] nach ihrem Horoskop. Sie selbst glaub daran und es gab wohl auch schon oftmals Übereinstimmungen.

Glaub ihr an sowas? Und kann es nicht auch sein, wenn es glauben will, dass die Dinge dann auch so geschehn wie man sie sich vorstellt?

Bin gespannt.

Groschenjunge 19.04.2013 14:07

Hi,

Zitat:

Zitat von wagner (Beitrag 172727)
und es gab wohl auch schon oftmals Übereinstimmungen

Vorwiegend handelt es sich dabei um den Barnum Effekt: http://www.alltagsforschung.de/der-b...ir-horoskopen/ .
-gj

Manx 19.04.2013 18:25

Mein Vater hat mir vor vielen Jahren (da konnte man mich von der Anzahl der Jahre getrost als "Junge" bezeichnen) etwas über Horoskope und Wahrsagerei erzählt, hat er sich im Krieg auf diese Art ein paar Zigaretten oder was auch immer dazuverdient.

Ganz einfach: Gut zuhören, etwas über die Person in Erfahrung bringen, also verheiratet oder nicht, Frau schwanger, Schwester krank, Eltern ausgebombt oder was auch immer. Die Kameraden erzählen sowas immer gern.

Und dann immer eine schöne und beruhigende Geschichte dazulügen, alles, was der Kamerad braucht. Lügen, dass die Wände wackeln.

Das war die Wahrsagerei. Und da wird sich das Horoskop wohl kaum unterscheiden, vor allem nicht das in der Zeitung, welches täglich für 1/12 der Bevölkerung voraussagt, was ihnen heute passiert.

Wo ich das jetzt so schreibe, da wird mir klar, was mein alter Herr doch für ein Schlitzohr war. :nachdenk:

Spöckenkieker 20.04.2013 00:30

Also ich hab ne ganze Weile auf ner Astrohotline gearbeitet. Ich hab zwar nie dran geglaubt, aber den Leuten die da anrufen kann man eigentlich fast alles erzählen, denen ist doch nur wichtig mit jemanden zu telefonieren.

McTed 10.07.2013 19:27

Angenommen die Himmelsobjekte in unserem Universum pulsieren in bestimmten Zyklen, in denen sich ihre Energien steigern oder abnehmen, dann wär es nicht verwunderlich dem ganzen einem Gesetz zu unterwerfen
- genannt Astrologie (Horoskope, Vorraussagungen und Charakterentwicklung)

Ich denke diese Zyklen wurden von alten Völkern (Maya, Ägypter, Khmer, Sumerer usw.) besser interpretiert als von unserer "Kommerzgesellschaft".
Wer sich ein bisschen mit der Materie beschäftigt, der erkennt, dass wir zu sehr differenzieren zwischen Glaube, Lüge, Wahrheit und Angst. Dennoch sind es die unmittelbaren Kräfte unseres Sonnensystems und naher Objekte welche das leben hier auf diesen Planeten möglich machen oder auch unmöglich machen können.

rambaldi 11.07.2013 11:51

Zitat:

Zitat von Groschenjunge (Beitrag 172728)
Hi,
Vorwiegend handelt es sich dabei um den Barnum Effekt: http://www.alltagsforschung.de/der-b...ir-horoskopen/

Alternativ dazu macht man "Vorhersagen"

-die so schwammig sind, daß sie mit Sicherheit eintreffen (beliebt sind "Erdbeben irgendwo entlang des Pazifiks")

-die einfach fast immer zutreffen, besonders da man sie (gemäß dem vorherigen Modell nicht eingrenzt (irgendwelche Unruhen, die gibt es irgendwo fast immer)

- die existierende Zustände einfach verlängern

- die einfach so zahlreich sind daß irgendwas davon bestimmt eintrifft (am besten die gleichzeitige Vorhersage von Inflation und Deflation von Frau H. aus Ö. siehe
http://wahrsagercheck.wordpress.com/2013/01/

Noch mehr schöne Beispiele gibt es z.b. bei
http://wahrsagercheck.wordpress.com/

Und dann gibt es noch die Nachherpropheten wie M.T. der nach Naturkatastrophen immer haargenau sieht, daß das doch klar in den Sternen stand, es aber nie schafft mal vorher was zu sagen und somit schon Tausende Todesopfer durch unterlassene Hilfeleistung auf dem Gewissen hätte

Sternensturm 24.10.2013 16:23

Hallo.

Also ich fand ja immer besonders bemerkenswert, wie Leute die an Horoskope glauben, auch kein Problem damit haben, wenn völlig widersprüchliche Sachen dabei herum kommen. Sternzeichen aus unterschiedlichen Kulturen, Vorhersagen aus unterschiedlichen Zeitungen, ja nur von einem anderen Tag und irgendwie schaffen die Gläubigen es trotzdem für sich alles unter einen Hut zu bekommen.
Bermerkenswert ;) .

ZaramnorG 28.10.2013 15:08

Na ja. Wenn man sehr in der ganzen Esoterikschiene drin ist, dann muss man früher oder später das Hirn ausschalten, um noch weitermachen zu können.
Horoskope sind da ja noch harmloser Blödsinn.
Die Schwester eines Freundes hat sich übers Telefon von einem Medium ne Ferndiagnose zum Gesundheitszustand ihres ungeborenen Kindes abgeholt. Ihre große Schwester hat ihr das empfohlen. Sie waren auch schon beim Notfallhomöopathen, nach einem Fahrradunfall...
Placeboeffekt schön und gut, aber manchmal geht das einfach zu weit.
Daher bin ich für Leute, die drei unterschiedliche Horoskope lesen und sich danach richten noch dankbar.

Sternensturm 28.10.2013 15:43

Ja, aber bleiben wir doch mal bei den Horoskopen und Sternzeichen.

Zum Beispiel gibt es ja sowohl die gängigen Tierkreiszeichen unserer Gegend, als auch die chinesischen Sternzeichen. Jene funktionieren aber völlig anders als unsere:

"Laut einer Legende lud Buddha sämtliche Tiere zu einem Fest ein. Dieser Einladung folgten aber nur 12 Tiere, nämlich die Ratte, der Büffel, der Tiger, der Hase, der Drache, die Schlange, das Pferd, die Ziege, der Affe, der Hahn, der Hund und das Schwein. Weil diese Tiere der Einladung folgten und sein Herz erfreuten, bekamen sie als Belohnung jeweils über ein Jahr die Regentschaft zugesprochen (chinesische Sternzeichen)." ( [Werbung entfernt] )

Bei denen sind die Sternzeichen also immer auf ganze Jahre hin ausgelegt, statt nach Monaten sortiert. Jetzt kann man natürlich theoretisch versuchen beide Systeme in Einklang zu bringen, daher ich bin ein im Jahr der Ratte geborener Skorpion. In diesem Fall kann man sich dann die mit der Ratte allgemein assozierten Eigenschaften andichten und gleichzeitig noch auf sein Tages-, Monats oder wie auch immer geartetes anderes Horoskop eingehen.

Natürlich sind die nicht so gedacht (abgesehen davon, dass beide Systeme an sich schon wenig Sinn machen), aber ich kenne Leute, die nehmen beide Arten gleichzeitig ernst, und ignorieren jede Widersprüchlichkeit.

rambaldi 12.12.2013 17:52

Zitat:

Zitat von johnny (Beitrag 184955)
Eigentlich nicht, aber es gibt schon Eigenschaften, die für jedes Symbol charakteristisch sind.

Erzähl doch mal, wo das über die o.g. Barnumtexte hinausgeht.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:08 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.