:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: (http://forum.grenzwissen.de/index.php)
-   Sterbeforschung (http://forum.grenzwissen.de/forumdisplay.php?f=21)
-   -   Studie zu Nahtoderlebnissen (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?t=9725)

Acolina 19.09.2008 14:33

Studie zu Nahtoderlebnissen
 
Im Rahmen des "Human Consciousness Project" wird die bisher weltweit größte Sudie zu Nahtoderlebnissen, die AWARE (AWAreness during REsuscitation) Studie durchgeführt.

An der Studie beteiligt ist ein internationales Wissenschaftlerteam unter der Leitung von Dr. Sam Parnia, einem Experten auf dem Gebiet der Bewusstseinsforschung während des klinischen Todes, zusammen mit Dr. Peter Fenwick, Professor Stephen Holgate und Robert Peveler von der University of Southampton. Nach einer erfolgreichen 18monatigen Pilotphase an ausgewählten Krankenhäusern in Großbritannien wird die Studie nun auf weitere Zentren in Großbritannien, Europa und Nordamerika ausgeweitet.

"Entgegen populärer Annahmen", erklärt Dr. Parnia, "ist der Tod kein spezifischer Moment. Er ist ein Prozess, der mit dem Ende der Herztätigkeit beginnt, wenn die Lungen ihre Tätigkeit einstellen und das Gehirn aufhört zu arbeiten - ein medizinischer Zustand, der als Herzstillstand bezeichnet wird und aus biologischer Sicht gleichbedeutend mit dem Klinischen Tod ist. Während des Herzstillstands sind alle drei Kriterien des Todes präsent. Ab diesem Zeitpunkt folgt eine Zeit von wenigen Sekunden bis hin zu einer Stunde oder mehr, in der notfallmedizinische Maßnahmen erfolgreich die Herztätigkeit neu starten und den Todesprozess umkehren können. Was Menschen während dieser Zeit des Herzstillstands erleben, ist ein einzigartiges Fenster zum Verständnis dessen, was wir alle möglicherweise während des Sterbevorgangs erfahren."

Eine Zahl neuerer Studien unabhängiger Forscher hat gezeigt, dass 10 - 20% der Menschen, die einen Herzstillstand und klinischen Tod erleben, von klaren, wohl strukturierten Gedankengängen, logischen Schlussfolgerungen, Erinnerungen und manchmal detailliertem Wiedererleben von Ereignissen während ihrer Begegnung mit dem Tod berichten.

Während der AWARE Studie wollen Ärzte mit modernen Technologien Gehirn und Bewusstsein während eines Herzstillstands erforschen und gleichzeitig die Gültigkeit außerkörperlicher Erfahrungen und Fähigkeiten zu "hören" und zu "sehen" überprüfen.

Die AWARE Studie wird von der BRAIN-1 (Brain Resuscitation Advancement International Network - 1) ergänzt, in welcher ein Forscherteam diverse physiologische Tests sowie Hirn-Monitoring-Techniken bei Herzstillstand-Patienten durchführt, welche darauf abzielen, Methoden zur Verbesserung der medizinischen und psychologischen Behandlung von Patienten, die einen Herzstillstand durchmachten, zu finden.

Mitternacht 27.09.2008 05:11

An dieser Stelle werden alle Nutzer dieses Forums dazu aufgerufen, für den Fall eines positiven Ausgangs der Studie die Lebensläufe aller beteiligten Ärzte auf eventuelle schmutzige Geheimisse zu prüfen, um notfalls für den Kampf zur Wahrung des Status Quo gewappnet zu sein. Die mit "Fehlschlag" überschriebene Waffenkammer wird immerhin mehrmals täglich gewartet, obwohl sie ebenfalls nur Schreckschusspistolen enthält. Geben Sie es ruhig zu!

Sir Lazarus 27.09.2008 18:52

Zitat:

Zitat von Mitternacht (Beitrag 98267)
An dieser Stelle werden alle Nutzer dieses Forums dazu aufgerufen, für den Fall eines positiven Ausgangs der Studie die Lebensläufe aller beteiligten Ärzte auf eventuelle schmutzige Geheimisse zu prüfen, um notfalls für den Kampf zur Wahrung des Status Quo gewappnet zu sein. Die mit "Fehlschlag" überschriebene Waffenkammer wird immerhin mehrmals täglich gewartet, obwohl sie ebenfalls nur Schreckschusspistolen enthält. Geben Sie es ruhig zu!

@Mitternacht:
Der Sinn deines Postings erschliesst sich mir nicht.
Wie sähe denn der positive oder negative Ausgang der Studie aus ? Und was hat das mit den "schmutzigen Geheimnissen" zu tun ?
"Waffenkammer", "Fehlschlag" ????
Ich bin wohl nicht verstört genug, um hinter jeder Ecke das Böse zu sehen.


Mich würde viel mehr interessieren, wie die Studien praktisch durchgeführt werden sollen. Ich denke, dass man während einer solchen Herzstillstandsphase damit beschäftigt ist, das Leben des Patienten zu retten und nicht irgendwelche Untersuchungen (z.B. Tomographie) durch zu führen.
Das macht ja wohl keiner freiwillig !

tarachan 05.10.2008 15:18

rückführungen
 
:knuddel:
Zitat:

Zitat von Björni (Beitrag 98713)
Nun nochmal auf deutsch, bitte?

:Dich bin rückführungsexpertin, jeder soll eine rückführung in frühere leben mal machen, damit seine angelernten glaubensmuster in echtes gefühls und herzenswissen gehen, unser bewusstsein ist ausserkörperlich, also nicht in unserem körper zu finden, wir sind dieses bewusste sein und haben einen körper um hier oder wo anders spiele zu spielen, abenteurspiele, mutige spiele, lebensspiele, wer fühlt sich angesprochen?
wir sind immer in liebe verbunden, das ist der lebensmateriestoff
eure tarachan:anbet:

Al_Nikta 05.10.2008 18:11

Zitat:

abenteurspiele, mutige spiele, lebensspiele,
Nicht zu vergessen, Sportspiel, Strategiespiele und Egoshooter :D

tarachan 05.10.2008 18:33

sportspiele
 
Zitat:

Zitat von Al_Nikta (Beitrag 98838)
Nicht zu vergessen, Sportspiel, Strategiespiele und Egoshooter :D

:nachdenk:genau liebling

Acolina 05.10.2008 19:26

Warum muss ich grad so an Hornauer und Kanal Telemedial denken? ;)

derwestermann 07.10.2008 23:36

Das Leben ist ein Scheißspiel, aber die Graphikauflösung ist geil.


Hab' ich irgendwo gelesen und find's gut :D

Al_Nikta 08.10.2008 00:39

Zitat:

Das Leben ist ein Scheißspiel, aber die Graphikauflösung ist geil.
Das Leben ist das beste Spiel und es gibt es in Reality HD ;)

Wann ist man eigentlich wirklich tot ? Wenn man wiederbelebt wird, kann man ja nicht tot gewesen sein, muss dazu erst die Seele aus dem Körper fahren ? (Wissenschaft: Uh Buh, gibt keine Seele, ist wissenschaftlich nicht belegt, Uh Buh):p

Acolina 09.10.2014 04:11

Es gibt da nun, nach sechs Jahren, Neues zu dieser Studie: Results of world's largest Near Death Experiences study published

Hier geht's zur Studie selbst: AWARE—AWAreness during REsuscitation—A prospective study

Über ein Leben nach dem Tode sagt diese Studie - entgegen einigen Presseartikeln - nichts aus. Denn alle Probanden waren nicht tot, sonst hätten sie nichts mehr berichten können ;)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:08 Uhr.

Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.