PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterwassermikrophonie-Experimente


HaraldL
08.11.2007, 18:13
Wenn Ihr Euren nächsten Urlaub an einem See oder am Meer verbringt, dann könntet Ihr ruhig einmal eine FFT-Analyse von Unterwassertönen mit dem PC durchführen. Ihr braucht nur Euren PC und ein Unterwassermikrofon ( gibt es leider nicht bei CONRAD) mitnehmen und ein FFT-Programm aufspielen ( das Vorgehen ist wie in meinem beim beam-Verlag erhältlichenBuch "Längstwellenempfang mit dem PC" oder auf http://de.wikibooks.org/wiki/L%C3%A4ngstwellenempfang_mit_dem_PC beschrieben), allerdings müssen ggf. andere Frequenzbereiche gewählt werden und die Empfindlichkeit anders eingestellt werden.

Leider habe ich keine einschlägigen Erfahrungen, was man registrieren kann und was welche Signale bedeuten. Aber es scheint durchaus unbekannte Signale zu geben, wie auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bloop und auf http://en.wikipedia.org/wiki/Slow_Down_%28unidentified_sound%29 zu lesen ist.

Tarlanc
08.11.2007, 19:27
Das sind die Yrr!
Und sie werden nicht mehr lange mitansehen, wie wir mit den Meeren umgehen! :grrr:

(Ich fürchte, ich brauche einen Zweitaccount, um glaubwürdiger zu trollen)

beatsteaks
08.11.2007, 19:36
Das sind die Yrr!


Endlich mal jemand der nen guten Buchgeschmack hat! ich fands nur doof dass zum Schluss alle gestorben sind... :heul:

Gruß Beat

Sporidium
08.11.2007, 23:43
schönes thema , hab ich mal im fernsehen aufgeschnappt
das metallische klingende rhythmische(?lol) atmen konnte man nicht zuordnen lol
zu gross zu tief : P
sonarexperten haben eig. die grösste erfahrung mit sowas

interessant währe software die aufgrund des klangbildes
quellen simuliert und diese ausgibt : O

Tarlanc
09.11.2007, 07:31
Original von Sporidium
das metallische klingende rhythmische(?lol) atmen konnte man nicht zuordnen lol
zu gross zu tief : P
1) Was gibt es da zu lachen?
2) Infraschall lässt sich durch Meeresrauschen wunderbar erklären. Wenn im Meer irgendwo Wellen vorkommen, ist das nicht wirklich eine Sensation.

interessant währe software die aufgrund des klangbildes
quellen simuliert und diese ausgibt : O
Boah! Genial!
Du hast soeben MP3-Player erfunden. Lass es schnell patentieren, bevor dir jemand die geniale Idee wegschnappt. Zum Beispiel Winamp oder so!

(ich brauch wirklich einen Troll-Nick. Gibt es Namensvorschläge?)

HaraldL
09.11.2007, 14:07
Eigentlich, was spräche dagegen Unterwassermikrofone im Loch Ness und im Lae Okanagan zu installieren, an einem PC mit FFT-Software anzuschließen und dann die aktuellen Spektrogramme ins Internet zu stellen?

basti_79
09.11.2007, 17:51
Original von HaraldL
Eigentlich, was spräche dagegen Unterwassermikrofone im Loch Ness und im Lae Okanagan zu installieren, an einem PC mit FFT-Software anzuschließen und dann die aktuellen Spektrogramme ins Internet zu stellen?Nichts.

Elting
09.11.2007, 19:37
Doch, es gäbe etwas, was dagegen spricht: du brauchst einen finanzkräftigen Investor! ;)

harry
09.11.2007, 23:44
(ich brauch wirklich einen Troll-Nick. Gibt es Namensvorschläge?)

hmm
"pöserEidGenosse"

:]

Sporidium
10.11.2007, 04:06
Original von Tarlanc
Original von Sporidium
das metallische klingende rhythmische(?lol) atmen konnte man nicht zuordnen lol
zu gross zu tief : P
1) Was gibt es da zu lachen?
2) Infraschall lässt sich durch Meeresrauschen wunderbar erklären. Wenn im Meer irgendwo Wellen vorkommen, ist das nicht wirklich eine Sensation.

interessant währe software die aufgrund des klangbildes
quellen simuliert und diese ausgibt : O
Boah! Genial!
Du hast soeben MP3-Player erfunden. Lass es schnell patentieren, bevor dir jemand die geniale Idee wegschnappt. Zum Beispiel Winamp oder so!

(ich brauch wirklich einen Troll-Nick. Gibt es Namensvorschläge?)



ja ne is kLAR
und lass gut sein