PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Orbs


Mem
06.10.2005, 19:06
Wer hat schon mal mit blossem auge Orbs gesehen ?

Orbs, das sind kleine llichtbälle die man oft schon dabei gefilmt hat , wie sie kornkreise gemacht haben.

Manche sagen, das Orbs Elfen sind.

In jedem fall aber interlligente gedankenenergien ,

und was meint ihr dazu ?

Mem

Renatus
06.10.2005, 23:44
Hi, hab schon oft Orbs mit auf den Bildern gehabt. Doch noch nie mit bloßem Auge gesehen.
Ich habs auch schonmal drauf angelegt und versucht Orbs zu fotografieren, was funktionierte. Ohne das ich sie vorher sah.
Aber ich vermute, - das viele Orbs Reflektionen von vereinzelten Niederschlägen wie Regen, Schnee, Staub, Fasern sind.

Meine Vermutung ließ sich im Experiment jedoch nicht beweisen.
Bis auf das die Regentropfen Orbs kräftigere Farben haben können als welche, die ohne Regen aufgenommen wurden. Habe die Regentropfen sowie die "echten" Orbs als Bild an den Beitrag gehängt. Das erste ist eine Montage mit meinen schönsten Orbs - leider aus Regensituationen. Es funktioniert seltsamerweise immer nur mit Blitzlicht.

Neuerdings habe ich auch rauchartige Nebel mit auf den Bildern, keine Discobilder sondern von einem Kindergeburtstag - total Mystriös. Bei uns raucht keiner!

Rumänische Wissenschaftler nennen diese Orb Phänomene = Plasmawolken welche organisiertes Bewusstsein besitzen. Ionisierte Gasblasen welche also wachsen, sich vermehren und kommunizieren. ( New Scientist Bd.2413, S.16 )
Sie sagen sich :ohohoh: " Ich bin !"

Darum könnten das vielleicht auch Elfen sein. Warum haben die auf Island eigendlich einen Elfenbeauftragten, wenn es sowas wie Elfen nicht gibt ? Gibt es Orb Fotos aus Island ?

Herzliche Grüße

Renatus

Mem
16.10.2005, 20:31
Ob diese Orbs dieselben intelligenzen sind wie jene die die lichtkreuze an den hauswänden produzieren ???

Vielen dank für deine Fotos !

mem

Gummibär
16.10.2005, 21:26
Wenn du sowas mit Lichtkreuzen meinst
http://www.share-berlin.de/bilder/D3.jpg
dann kann ich dir versichern, dass es eine Spiegelung von Fenstern und Glas ist. Sowas habe ich in der Nachbarschaft in Massen. Nein da ist nix unnatürliches dran. Und ob die Sonne nun intelligent ist... ich bezweifel es.

Und die Orbs sind wohl auch nicht mehr als Staub etc Spiegelungen die in der Linse einer Kamera verstärkt werden, aber unscharf auf dem Bild sind. Wenn man in eine kleine Lichtquelle guckt und die Augen dann auf unscharf stellt, dann bekommt man einen ähnlichen Effekt.

Björni
16.10.2005, 21:37
Original von Mem
Wer hat schon mal mit blossem auge Orbs gesehen ?

Orbs, das sind kleine llichtbälle die man oft schon dabei gefilmt hat , wie sie kornkreise gemacht haben.

Manche sagen, das Orbs Elfen sind.

In jedem fall aber interlligente gedankenenergien ,

und was meint ihr dazu ?

Mem
Hast du auch Quellen oder Videos? das ist ja das neuste was ich höre!

Renatus
16.10.2005, 22:55
Ein paar Orb Links zur Orientierung.
Du brauchst nur eine Digicam mit Blitz und dann mal ums Haus schleichen, am besten in der Dämmerung und irgendwohin fotografieren. Danach auf den Bildern suchen:kaffeee:

FGK (http://archiv.fgk.org/kugelnews.html)

Paranormal (http://www.paranormal.de/orbs/)

Degufo (http://degufo.alien.de/news/2003/030721_2045.php)

Australien (http://www.paranormalaustralia.com/photos/photos2.html)

Bruce Macabee (http://brumac.8k.com/orb3.html)

Herzliche Grüße

Renatus

Björni
16.10.2005, 23:14
also glaubst du das alles fälschungen sind?

nane
16.10.2005, 23:37
bin die links ma grad abgesurft und hab bilder gesichtet.
warum fälschungen? das sind fotos mit zb ..

filmfehlern (wenn nicht digital)

normalen reflektionen 90%

miniwassertropfen linse ausserhalb focus =
effekt entsteht schon bei ausleuchtung des vordergrundes
durch bündelung in unschärfe.

bisher nix gesehen was nich durch logik
und bisserl kenntnis in foto/bild sowie lichtverhalten
erklärbar wäre.

gumpensund
17.10.2005, 01:07
Björni tippte
also glaubst du das alles fälschungen sind?

Wenn wir nu selbst nach den klärenden Links von Renatus
nicht mal Fälschungen und Artefakte unterscheiden können,
wird es echt mühsam ... :rolleyes:

+

Renatus
17.10.2005, 11:12
Björni:

Mach mal selber Bilder und wundere Dich, was alles drauf ist.
Es sind nicht alles Fälschungen ! Es gibt einfach keine zufriedenstellende Erklärung, für die Gesamtheit der Bilder. Probiere das fotografieren nach einem Regen im freien, da ist die Luft relativ Staubfrei.
Wenn dann was darauf ist, bin ich gespannt wie es aussieht.
Ich hatte ja schon richtige Rauchschwaden in der Wohnung, obwohl hier keiner raucht.
Ein total Mysteriöser " Bildfehler ".

gumpensund
17.10.2005, 20:32
Ed / Orb- Bild entfernt

nane
17.10.2005, 21:18
gröööööööööhhhl :respect:

gump das war der beste überhaupt :aaah:

Renatus
19.10.2005, 11:24
SCHREI WEG :et2: Lens Flare Orbs !
Meine Digicam ignoriert sowas glatt.
Auf dem Display sind sie drauf, aber auf dem Foto nicht.
Hatte letztens so tolle blaue Streifen Flares im Display, aber nicht im Bild - Schade.

Habe halt keine Spiegelreflex Digicam :P
Oder hast du die reingebastelt ?

Das ist ein cooles Bild !

Björni
19.10.2005, 12:37
GRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖL! BOAH GUMP! DAS IST DER POST DES JAHRES :shocked: :shocked: :ja: :gg: :D :D :et2: :et2: :et2:
LOL :respect: :respect: :schlumpf:
Der ist ja schlau :aaah: :aaah:

gumpensund
19.10.2005, 19:44
Oder hast du die reingebastelt ?

Ne, die Objektiv- Orbs sind echt ... hab ich aber frei Haus geliefert bekommen ... :)

Je nach Anzahl der Linsen und Art der Vergütung variieren die sehr in Menge
und Farbe ... und ne Spiegel- Optik liefert wieder etwas andere, eher so Ringe.

Aber die Schrift is getürkt ... *ahemm* ... hab ich nur innen Editor getippt ... :schlumpf:

+

Renatus
22.10.2005, 15:58
Die Schrift ist Weltklasse :respect:
Dafür bekommst du den Ehrendoktor im Pixelschubsen - wirklich Coool !

Nachtrag:
Bei dem Fall hier war vorher nichts durch den Sucher zu sehen.

Das Bild von dem Objekt wurde von der Fotografin Sonja San Martín aufgenommen. Sie schilderte, dass sie sich am Abend des 13. Oktober auf dem Dach eines Gebäudes in Downtown Santiago befand und mit ihrer Nikon D70 Kamera mehrere Fotos von der Skyline der Stadt machte.

Sonja San Martín beschrieb, dass sie am Abend des 13 Oktober, als die Fotos entstanden, kein Objekt am Himmel bemerkt. Erst bei der Entwicklung der Bilder hat sie das leuchtende Objekt entdeckt, welches in niedriger Höhe über den Dächern der Stadt zu schweben schien.

Falls ihr das Objekt früher aufgefallen wäre, dann hätte sie mit Sicherheit ein Teleobjektiv benutzt, begründete die Sonja San Martín die schlechte Qualität des Fotos.

Um das Objekt auf dem Foto zu analysieren, wurde es an den Graphiker und Sachverständigen Leonardo Guazzo von Andesenios.net weitergeleitet. Dieser ist der Meinung, dass es sich bei dem Objekt sicherlich um keine Reflektion handelt.

"Es scheint ein fester Gegenstand mit unregelmäßiger Form zu sein, um welchen sich vier Lichter bewegen. Ich kann zwar nicht behaupten, dass es ein Objekt von einer anderen Welt ist, aber etwas Normales ist es nicht", führte Guazzo weiter aus.

Derzeit werden noch weitere Analysen des Bildmaterials durchgeführt, um mehr Erkenntnisse über das vermeintliche UFO zu gewinnen.

Orb oder was ? (http://www.paranews.net/beitrag.php?cid=2088)
Ob das ein Kamerafehler der Nikon D70 Kamera sein soll ?
Na ja - die Paranews Leute basteln sich ja auch gerne ihre eigenen Bildchen zurecht.

Herzliche Grüsse

Renatus

Ken
13.01.2006, 23:22
8)

Tibetfee
12.06.2006, 09:58
http://imagehost.g2s.de/uploads/2aec8d54f8.jpg (http://imagehost.g2s.de/)

Dazu kan ich auch was beitragen, bissher hatte ich eingemalale diese Licherscheinungen im ganzen 4x in meiner Wohnung. Die letzte Lichterscheinung war so schön das ich einFoto davon machte, es war die zweite diser Art mit eine regenbogen. Es währe mir angenehm wen mann seine Zweifel für sich behalten würde,ich würde nicht gerne darüber unliebsamen Spekulationen lesen wollen. Es ist einfach eine Aufnahme mit einer sauberen Linse, und keiner möglichkeit irgend welcher spiegelungen. In meinem Alter macht man keine Scherze über solche Dinge, da sieht man das was ist. Sollte jemand was anderes sehen als ich ist es auch gut,bekantlich liegt alles im Auge des Betrachters.

L.G. Tibetfee

basti_79
12.06.2006, 10:01
Du hast vergessen, den Kronleuchter darunter, der die Lichterscheinungen verursacht, ganz mit auf das Bild zu nehmen.

Außerdem hast du in deiner Sig BBCode ausgeschaltet ("optionen" knopf unter dem Eingabefeld der Signatur)

RolandHorn
19.06.2006, 12:27
Hallo,

vor vielen Jahren baute ich mit meinen Kindern einen Schneemann. Er hieß Karl. Das Wetter war trüb, und es dämmerte schon leicht. Es regnete oder/und schneite leicht. Ich fotografierte Karl. Auf dem entwickelten Foto erschienen Orbs. Allerdings kannte ich den Ausdruck damals noch gar nicht. Ich nannte sie einfach "Blitzlichtreflexionen" und sah keinen Zusammenhang mit UFOs oder der gleichen. Als die "Orbs" modern wurden, sah ich auf der Seite von Bruce Maccebee ein Foto, das dem meinen sehr ähnelte. Nur bei ihm hießen die runden Erscheinungen Orbs - ich aber zog den Begriff Reflexionen weiterhin vor...

Gruß
Roland

Renatus
24.06.2006, 14:26
a Ähm ä - ja
das was da oben bei der Tibeltfee (Zdravo !) an der Decke herum spectriert,
hatte ich in meinem Sommerdomizil auch des öfteren,
in einem abgedunkelten Raum, weils es da immer so heiß ist (yu).

Es gab einfach keine Lichtquelle die in diesem Raum, nichtmal einen Minispalt in den Außen-Jalousien, sowas helles hätten projezieren können. Man nimmt das dann so hin, weil man eben nicht drauf kommt was das nun war.
Doch bei Tibetfee ist es hell und es könnte auch von einer Linse mit Lampe kommen, wie z.B. in KFZ verbaut werden, aber so ist das immer - wenn man nicht dabei war, glaubt man es nicht und wenn man dabei war nimmt man es einfach so hin, meistens jedenfalls.

Herzliche Grüße

Renatus

Björni
24.06.2006, 15:09
Original von Tibetfee
http://imagehost.g2s.de/uploads/2aec8d54f8.jpg (http://imagehost.g2s.de/)

Dazu kan ich auch was beitragen, bissher hatte ich eingemalale diese Licherscheinungen im ganzen 4x in meiner Wohnung. Die letzte Lichterscheinung war so schön das ich einFoto davon machte, es war die zweite diser Art mit eine regenbogen. Es währe mir angenehm wen mann seine Zweifel für sich behalten würde,ich würde nicht gerne darüber unliebsamen Spekulationen lesen wollen. Es ist einfach eine Aufnahme mit einer sauberen Linse, und keiner möglichkeit irgend welcher spiegelungen. In meinem Alter macht man keine Scherze über solche Dinge, da sieht man das was ist. Sollte jemand was anderes sehen als ich ist es auch gut,bekantlich liegt alles im Auge des Betrachters.

L.G. Tibetfee
Aaahh Alien Invasion
:gg:

Renatus
25.06.2006, 12:59
Nix Alien Invasion - einfach nur Licht.
Genial finde ich ja - das es ohne Kamera zu sehen war und dann auch noch fotografierbar ist. Was ganz neues ! ;)

Liebe Tibetfee, es wäre sicherlich interessant so ein Foto zu sehen wo man bis zum Boden runtersehen kann, einfach nur damit wir sicher gehen können das dort kein Licht gebündelt wird. Wenn hier zu gewisser Uhrzeit das Licht durch mein Aquarium fällt, kann es auch zu solchen Effekten an einer Wand kommen, sieht toll aus - ist aber voll normaaal :aaah:

Nicht das ich mich wehre dir zu glauben... :nono:
ich will nur etwas weniger zweifeln :ja:

Herzliche Grüße

Renatus

Llewellian
25.06.2006, 14:55
Würde es für gespiegeltes Licht halten. Irgendwas Glas in dem Raum, Licht wird gebündelt und macht Flecken anner Decke... kenn ich von meiner Omma ihrem Swarovski Sammelschrank....

Renatus
26.06.2006, 09:21
Swarovski Sammelschrank

Def: Eine leicht zu verstehende spannungsfreie Technologie um Senioren,
ohne Computer Kenntnisse -
beim Walzer Tanzen,
in andere Sphären zu begleiten. :D

Hier ist noch ein Regentropfen Universum, vom gestrigen Abend.

http://i20.photobucket.com/albums/b216/Renatus2006/regen2.jpg
Garantiert keine Orbs - doch wie kommen genau diese Dinger auf die Fotos wenn nun kein Regen da ist, oder innerhalb von Wohnungen ???
Hatte ich ja nun auch schon öfter. Ich hätte mich sonst garnicht mit den Orbs beschäftigt, wenn ich nicht selbst - diesbezüglich ein paar sinnvolle Antworten gebrauchen könnte. Staub in der Wohnung oder in der Luft - kann ich ja nachvollziehen, doch den müsste ich dann auch mit dem Laser erkennen können oder mit dem 500W Quecksilberdampfstrahler ??? Da müsste das fast wie Schnee aussehen während beim Laser dann mal der eine oder andere Partikel den Strahl kreuzt, was auch so ist. Doch wir waren auch mal in einer staubfreien Lackierkabine und hatten sogenannte Orbs drauf. Ich bleibe trotz aller Fakten für eine natürliche Erklärung offen gegenüber weiteren Spekulationen, die dieses Phänomen erklären könnten.

Herzliche Grüße

Renatus

Troll Collect
28.06.2006, 20:09
doch wie kommen genau diese Dinger auf die Fotos wenn nun kein Regen da ist, oder innerhalb von Wohnungen ???
zb durch staub, flusen, pollen und krümel von zigarettenasche :)

besonders gut bei offener blende und blitz :aaah:

Renatus
29.06.2006, 09:19
Mal davon abgesehen das wir nicht rauchen, gibt es bestimmt Asche in der Luft und Pollen auch, sowie das andere von dir genannte + Asbestfasern, Bremsbeläge, Metallpartikel...
Aber ein staubfreier Raum, den man nur mit einem schicken weissen DuPont Anzug betreten darf, ist eigentlich Staubfrei...

Also - fällt die Elfen-Energiewesentheorie wieder ins Reich der Phantasie ? Oder wie ?
Orbs sind also immer irgendwelche Partikel und die russischen Wissenschaftler welche sich damit beschäftigen sind also nach arbeit suchende Spinner ?

Herzliche Grüße

Renatus

basti_79
29.06.2006, 10:48
Was ihr anscheinend generell überseht ist, dass unsere augen einen extremen Dynamik-Bereich haben. So aus dem Gedächtnis würde ich den bei 120 dB insgesamt und 80 dB Kurzzeitig ansetzen - das hieße, dass wir bei Leuchtdichtenunterschieden von 1:100000000 noch im Schatten details ausmachen können.

Eine derart dynamische Kamera zu finden, ist nicht leicht. Derartige Kameras kosten Locker mehrere zehntausend Euro und werden nur für Spezialanwendungen eingesetzt, da - wunder was - übliche Wiedergabegeräte keinesfalls an diesen dynamikbereich heranreichen.

Im Umkehrschluß heißt das, dass wir uns, was unterschiede in den Leuchtdichten ausmacht, öfter mal enorm verschätzen - so ist, wie man mit einem Fotoapparat leicht nachprüfen kann - ein stinknormaler Schlagschatten Finster wie ein Bärenhintern von innen. Es sind unsere Augen, die uns durch ihren extremen Dynamikbereich vorgaukeln, dass es da noch ziemlich hell wäre.

Was wir für "einen kaum Merklichen Strahl Sonnelicht von aussen durch einen Jalousiespalt" halten würden, ist grob überschlagen 1000x so hell wie die Umgebung. Wenn ein derartiger Strahl im ansonsten verdunkelten (für unsere augen aber immer noch keinesfalls zu dunklen) Raum z.B. auf ein Trinkglas trifft, streut er ggf. Farbenprächtigste "Orbs" durch den ganzen Raum - man kann seine Fläche 100x vergrößern, und dann ist er immer noch deutlich heller als die Umgebung!

Die Sonne ist verdammt hell.

Llewellian
29.06.2006, 14:30
Eine typische Augenzelle des Menschen wird bereits ab 3 Photonen pro Sekunde zu einem Signal gereizt.

Und du willst nicht wirklich wissen, wieviel Photonen so ein dünner Laserpointer pro Sekunde aussendet. Und der ist ja noch nicht mal wirklich "hell".

Renatus
29.06.2006, 17:44
Und so ein Kamerablitz - der ist schon sehr hell 8o -verblitzt
Darum zeigt der Blitz so viele Orbs, ne ;)

Herzliche Grüße

Renatus

Acolina
24.05.2008, 09:28
Physikalische Erklärung
Vermischung: Wissenschaft und Spiritualität

„Orbs sind ganz normal“

Auf die Suche nach objektiven Beweisen begaben sich 2005 die Physikerin Katherine Creath und der Psychologe Gary E. Schwartz von der Universität Arizona. Sie machten knapp 1000 Fotos mit drei verschiedenen Kameras in verschiedenen Umgebungen, mit unterschiedlichen Menschen. Unter anderem luden sie auch „Heiler“ ein, weil oft behauptet wird, dass diese die Orbs anziehen. Auf etwa 200 Fotos entdeckten die Forscher sogenannte AOIs – „anomalous orbic images“, anomale kugelige Abbildungen. Die Ergebnisse der Studie veröffentlichten sie im „Journal of Scientific Exploration“.

Ihre Schlussfolgerungen sind sehr nüchtern: Kostengünstige Kameras nahmen besonders oft AOIs auf, teure hingegen eher selten. Auch zeigten Creath und Schwartz, dass alle Flecken auf den Bildern Reflexionen sein mussten.

Quelle: http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/mensch/tid-10052/paranormales-vs-wissenschaft-orbs-sind-ganz-normal_aid_303175.html

Ich hab übrigens in der Türkei auch einige schöne Orbs erwischt ;) Werde ich die Tage mal hier reinstellen ;)

truthfinder
27.10.2008, 16:28
leider sind orbs nicht das, was sie für viele menschen zu sein scheinen. orbs sind keine wesenheiten spiritueller natur, ganz im gegenteil : sie sind das ergebnis menschenfeindlich gesinnter wissenschaften. wer hat schon etwas über chemtrails gehört ? wer hat schon etwas über HAARP gehört ? ich bin davon überzeugt,dass diese beiden projekte der auslöser des orb-phänomens sind. orbs könnten sowohl zu spionage- als auch zu mind-control-zwecken eingesetzt werden. wir menschen wissen leider viel zu wenig über die kranken machenschaften derjenigen, die die "neue weltordnung" anstreben. wir wissen zu wenig über den technischen fortschritt dieser kreise und deshalb sollten wir augen und ohren offen halten und unseren verstand nicht vernebeln lassen. siehe: rense.com/general79/chem.htm

Tarlanc
27.10.2008, 17:04
orbs könnten sowohl zu spionage- als auch zu mind-control-zwecken eingesetzt werden. wir menschen wissen leider viel zu wenig über die kranken machenschaften derjenigen, die die "neue weltordnung" anstreben.
Auch an dich die Frage: Gibt es irgend eine dümmliche Internet-Verschwörungstheorie, die du nicht glaubst?

truthfinder
27.10.2008, 22:12
Tarlanc,
natürlich gibt es haufenweise Quatsch im Internet, doch finden wir in den alltäglichen Medien fast ausschliesslich Lug und Trug. Zum Glück haben wir (noch) freien Zugang aufs Internet.Verteufeln wir doch lieber nicht alle sogenannten "Verschwörungstheorien" und öffnen besser unsere Augen. Man braucht nicht einmal einen Blick ins Internet zu werfen, um zu merken, was auf unserer Mutter Erde vor sich geht. Schau in den Himmel. Siehst Du denn nicht, dass wir vergiftet werden? Hast Du vor zehn Jahren schon solche Kondensstreifen beobachten können, wie sie uns heute fast täglich das Blau des Himmels stehlen? Warum bleibt dieses Thema in den Medien unerwähnt? Und wenn es erwähnt wird, dann wird es verharmlost,gar lächerlich gemacht und gesagt dies seien "ganz normale Kondensstreifen". Weshalb werden Aussteiger,welche sich weigern,da weiter mitzumachen und die Wahrheit über solche Machenschaften ausplaudern, umgebracht?
Wir werden durch die Medien dumm gehalten, an den Schulen und Universitäten wird uns Blödsinn eingetrichtert. Wir werden mit blöder Musik berieselt,im Radio auf MTV und im Kaufhaus. Wir werden abgelenkt,und zum Konsum von ungesunder Ernährung, Drogen jeglicher Art, Fernsehen und,und,und verleitet... Worauf ich hinaus will ist, dass Orbs eher aus den Düsen der Flugzeuge stammen und Aluminium und Barium enthalten und in unseren Organismus eindringen, als dass sie aus anderen Dimensionen stammen. Wir wissen ja, welche Auswirkungen Aluminium auf unser Gehirn haben kann, es steht im Zusammenhang mt Alzheimer! Und über eine "new world order" wird schon seit längerer Zeit öffentlich debattiert.
Ich denke, die Vorbereitungen der Mächtigen sind in vollem Gange. Um uns zu willenlosen, ruhiggestellten Zombies zu machen, genügen die obenerwähnten Methoden nicht mehr, nein, jetzt werden wir noch eingenebelt und verlieren das letzte Bisschen Verstand auch noch. Wir glauben einfach mal ganz romantisch, Orbs seien Engelwesen oder so was ähnliches und Verschwörungen gebe es nicht. Gut. Wer Augen hat, der sehe.

orakel
27.10.2008, 22:33
truthfinder
werd erwachsen und schwafel hier nicht so nen gequirlten Dünnschiss.
Chemtrails, Haarp, Mindcontrol... da lachen doch die Hühner.

Tarlanc
27.10.2008, 22:36
Tarlanc,
natürlich gibt es haufenweise Quatsch im Internet, doch finden wir in den alltäglichen Medien fast ausschliesslich Lug und Trug.
Wenn man erstmal hinter die Redaktionslogik und die Selektionskriterien blickt, ist dieser 'Lug und Trug' der Leitmedien aber wenigstens transparent ;)
Ausserdem ist natürlich das Internet ein gutes Recherchemittel, jedoch nur wenn man auch über die Medienkompetenz verfügt, Fiktion und Journalismus zu unterscheiden.
Und diese Grenze scheint gehörig verschwommen zu sein, wenn jemand Chemtrails, Orbs und Desorientierung über Schattenmacht-kontrollierte Medien für realistisch hält.
Schau in den Himmel. Siehst Du denn nicht, dass wir vergiftet werden? Hast Du vor zehn Jahren schon solche Kondensstreifen beobachten können, wie sie uns heute fast täglich das Blau des Himmels stehlen?
Nein, ich sehe dem Himmel nicht an, dass wir vergiftet werden und ja, ich sehe schon länger Kondensstreifen.
Warum bleibt dieses Thema in den Medien unerwähnt? Und wenn es erwähnt wird, dann wird es verharmlost,gar lächerlich gemacht und gesagt dies seien "ganz normale Kondensstreifen".
Weil es einfach so ist. Aus dem gleichen Grund werden die Unsichtbaren Rosaroten Einhörner in den Medien so selten erwähnt.
Weshalb werden Aussteiger,welche sich weigern,da weiter mitzumachen und die Wahrheit über solche Machenschaften ausplaudern, umgebracht?
Weil jemand im Internet eine Geschichte schreibt, in der das passiert? Aus dem gleichen Grund werden Menschen von Aliens entführt und Bigfoots werden gesehen. Einfach weil Leute mit viel Phantasie sich das aus den Fingern saugen und Opfer mit zu wenig Sachverstand das glauben.
Wir werden durch die Medien dumm gehalten, an den Schulen und Universitäten wird uns Blödsinn eingetrichtert. Wir werden mit blöder Musik berieselt,im Radio auf MTV und im Kaufhaus. Wir werden abgelenkt,und zum Konsum von ungesunder Ernährung, Drogen jeglicher Art, Fernsehen und,und,und verleitet...
Das heisst mit anderen Worten, du möchtest meine Frage von oben mit Nein beantworten. Es gibt keine Verschwörungstheorie, an die du nicht glaubst.
Bielefeld hat es nie gegeben!
Worauf ich hinaus will ist, dass Orbs eher aus den Düsen der Flugzeuge stammen und Aluminium und Barium enthalten und in unseren Organismus eindringen, als dass sie aus anderen Dimensionen stammen.
Das heisst, du mutmasst über die Zusammensetzung von etwas, das es nicht gibt und von dem du nicht weisst, wie es aussieht, weil diese Erklärung nun mal am besten in das Gesamtbild passt, welches du dir aus Schnipseln von zig Verschwörungstheorien im Internet zusammengebastelt hast?

Das ist sicher eine spassige Freizeitbeschäftigung, aber leider kein Content für ein grenzwissenschaftliches Forum. Es wäre also schön, wenn du hier etwas fundiertere Geschichten erzählst.

Versteh mich nicht falsch, ich will deine Theorie nicht a priori als falsch bezeichnen. Nur ist Gegenstand der Theorie inexistent, die Erklärung basiert auf äusserst primitiven Verschwörungstheorien und Belege gibt es keine. Darum sollte die Theorie besser an einem anderen Ort diskutiert werden. So wie du argumentierst kennst du sehr viele Seiten, auf denen solche Theorien im Dutzend erfunden und von vielen Leuten bereitwillig geglaubt werden. Genau da gehört das auch hin.

Solltest du einen Beleg haben, also eine saubere chemische Analyse eines Orbs, oder schon nur eine saubere Beschreibung eines Orbs oder vielleicht auch schon nur einen Beleg, der irgendwie darauf hinweist, dass es so etwas wie Orbs geben könnte, dann kannst du das gerne hier vorstellen.
Aber solche Gute-Nacht-Geschichten für Hobbylegastheniker, die zu lang auf wasserauto.de gesurft sind, gehören definitiv nicht hierher.

Ketza-Mollak
12.05.2010, 23:42
... macht ja dann nix.

Groschenjunge
13.05.2010, 20:32
Hi,

Soviel dazu. Ich bin von dieser Auslegung ehrlich gesagt sehr beeindruckt. Es erklärt auf einen Schlag vieles, was sich an Fragen bei meinen ersten Begegnungen mit den Orbs angestaut hatte.
Ich bin es nicht. Dieser oder oft ähnlicher Schwachsinn geistert schon länger durchs Netz. Eine Geschichte ist kein Beweis.

-gj

Ketza-Mollak
13.05.2010, 22:15
... nochmal der gleiche Mist.

Acolina
13.05.2010, 22:27
Wer redet hier von einer Geschichte? Und warum nennst du das Schwachsinn? Im Übrigen ist dieser Text noch nie im Netz erschienen und wie willst du einen "Beweis" für dieses Phänomen bekommen? WOZU brauchst du einen Beweis?

Wir nennen es - wohlwollend - "Geschichte", weil sich in diesem Text kein einziger Beleg für all die Behauptungen, die in ihm aufgestellt werden, findet. Kurz: Jeder kann sich so etwas ausdenken. Wenn er ein kleines bisschen Fantasie aufbringt ;)

Wie gesagt, wir sind hier kein Geschichtenerzählerforum (von unserer Klönecke mal abgesehen ...).

Belege dienen dazu, Fakt von Fiktion zu trennen usw. Dein Rechner, mit dem du deine Beiträge in dieses Forum bringst, ist z.B. ein Beleg dafür, dass sich jemand nicht einfach nur ausgedacht hat, wie Rechner funktionieren, sondern seine Theorie tatsächlich ein gutes Modell der Wirklichkeit ist. Sonst könnten wir dich hier nicht lesen ;)

Groschenjunge
13.05.2010, 22:36
Hi,

... nochmal der gleiche Mist.
So isset. Du bist der, der den gleichen Mist hier verzapft.

-gj

Festus
29.07.2011, 12:43
Hi,

bis vor kurzem wußte ich nicht einmal, das es so etwas wie Orbs überhaupt gibt. Auch hab ich bis dato keinen gesehen.
Nun hatte ich schon jede Menge seltsame Erlebnisse in meinem Dasein. Dieses hat mich aber fast umgehauen.
Ich frönte meinem Hobby (Mittelalter) und weilte auf der Burg zu Lütjenburg.
Dort wollte ich des Nachts vom Gesindehaus ins Ritterhaus. Es war ca. 1.30 in der Nacht. Es war ein klare Nacht. Plötzlich zog ein irre dicker Nebel auf. Innerhalb von nichtmal einer Minute konnte man die Hand vor Augen nicht mehr sehen. Nebel kommt hier öfter vor. Das ist an sich nix besonderes. Nur diese "Suppe" war nicht wie normaler Nebel.
Auf halben Weg zwischen denn Gebäuden sah ich aus dem Augenwinkel ein leuchten im Nebel. Auch das gab es bisher noch nie an dieser Stelle. Also hab ich genau hingeschaut. Im Nebel "tanzten" leuchtende Kugeln auf und ab.
Mein erster Gedanke..."das glaubt mir keine Sau" (sorry) Also bin ich rein ins Haus und hab mein Handy geholt. (NokiaN8) Und ich habs geknippst. Übrigens mit und ohne Blitz. Und da ich es selber nicht glauben wollte, hab ich auch vergleichsbilder gemacht. Das Kuriose: je höher diese Kugeln stiegen, desto blasser wurden sie....je näher sie zum Boden kamen desto helller leuchteten sie. Eine dieser Kugeln machte mir richtig Angst. Sie kam nämlich bis auf anderthalb Meter ran. Fast hatte ich das Gefühl als ob sie von mir angezogen wurde. Ich bin ihr ausgewichen und hab mich hinter einem Holzstabel versteckt. Die Kugel sank zu Boden und verschwand langsam im Boden. Als sie weg war, war der ganze Spuk plötzlich vorbei. Kugeln weg, Nebel weg, man konnte wieder denn klaren Sternenhimmel sehe. Ein Freund kam auf mich zu und fragte:" was war das"
Also wenn das ein Spiegelung oder Reflexion war, dann war sie verdammt gut.
Hier noch ein paar Fotos für Euch.

Festus
29.07.2011, 12:46
https://lh5.googleusercontent.com/-SnmC5NKc_8E/TjKNMjnwtAI/AAAAAAAAAY0/AuMuvGvkKUo/s512/26052011174_3.jpg

https://lh5.googleusercontent.com/-gNJXCtH66A8/TeKegO1C5NI/AAAAAAAAAVg/SJz8MpokctM/s512/26052011175.jpg

https://lh3.googleusercontent.com/-d90C7bXVBfU/TeKeQbbbS4I/AAAAAAAAAVc/lpro828tOAo/s512/26052011176.jpg

https://lh3.googleusercontent.com/-an400KayF94/TjKN-76tPeI/AAAAAAAAAZI/nVP6Y4hTLtc/26052011175_3.jpg

Tsunetomo
29.07.2011, 13:32
Hi Festus!
So wirklich passen die Fotos aber nicht zu dem Berichteten.
Und es gibt leider keine Referentobjekte.
Ein parr mehr Details, wie Größe etc. wären auch hilfreich.

Groschenjunge
29.07.2011, 13:42
Hi,

bis vor kurzem wußte ich nicht einmal, das es so etwas wie Orbs überhaupt gibt.
Es gibt sie ja auch nicht, jedenfalls nicht im Sinne der Esoteriker und Leichtgläubigen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Geisterfleck
http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/mensch/tid-10052/paranormales-vs-wissenschaft-orbs-sind-ganz-normal_aid_303175.html

-gj

Festus
29.07.2011, 13:43
Und was passt da für dich Nicht?? Mit bloßem Auge habe ich nur 4 gesehen. Die Restlichen wurden erst auf dem Foto sichtbar. Die Größe der einzelnen war unterschiedlich und veränderte sich. Ich habe leider nicht mit nem Zollstock nachgemessen. Aber es bewegte sich so zwischen Tennis und Handball.

Festus
29.07.2011, 13:52
Hi Groschenjunge,

also ich geb Dir da durchaus recht. Was auch immer diese Spiegelung hervorgerufen hat, man konnte sie mit bloßem Auge erkennen. Es war also kein Durch eine Kamera hervorgerufener Effekt. Bei einer Fata Morgana kann man die Spiegelung auch mit dem bloßen Auge erkennen.
Was es nun aber genau ist, bleibt denoch die Frage.

Groschenjunge
29.07.2011, 13:55
Hi,

Und was passt da für dich Nicht?? .
Es sind optische Erscheinungen moderner digitaler Kameras. Zur Zeit der analogen Kameras war das Phänomen nicht oder fast gar nicht bekannt. Die Menge der Menschen, die fotografierten, war wahrscheinlich auch geringer und man mußte sich mit dem Thema Foto doch beschäftigen.

Die Menge der digitalen Schattenfallen zusammen mit den modernen Usern, die keine Ahnung von der Technik haben und auch nicht erwerben wollen, macht die Menge dieser Sorte Orbs aus.

Wenn du also unbedingt das für irgendwelche Geister oder was auch immer hältst und nicht für ein Randproblem der modernen Technik, dann ist das dein persönlicher Glauben und damit in Ordnung.

Für mich sind das einfach optische Erscheinungen.

-gj

Tsunetomo
29.07.2011, 14:04
Naja,
Ich kann da nicht wirklich leuchtende Kugeln im Nebel erkennen...
Fotografiert hab ich solche ORB's ja auch schon häufig. Aber mit eigenen Augen gesehen hab ich noch keine.
Glühwürmchen im Nebel? Die wären gelb.
Hmm.

Festus
29.07.2011, 14:20
Hi Groschenjunge,

ich hab nicht mal im Ansatz erwähnt, das ich es für Geister oder ähnliches halte.

Aber ich habe erwähnt, das ich diese "Objekte" ganz ohne Kamera gesehen habe. Also ein Technischer Effekt durch Linsen oder ähnliches fällt weg. (Obwohl ja eigentlich nicht ganz, denn auch Augen haben Linsen)

Übrigens fliegen Glühwürmchen im Nebel nicht. Geschweige leuchten sie dann.
Spannend finde ich, das der Nebel (fast wie Milch) auf dem Foto gar nicht erscheint. Da widerspricht die Technik dem Gesehenen.

Und wenn Du keine leuchtenden Kugeln siehst, dann vielleicht Kugelförmige Gebilde. (Orbs eben)
erstaunlich war auch, das das Ganze keine 10 Min lang zu sehen war.

Groschenjunge
29.07.2011, 15:26
Hi,

Aber ich habe erwähnt, das ich diese "Objekte" ganz ohne Kamera gesehen habe. Also ein Technischer Effekt durch Linsen oder ähnliches fällt weg. (Obwohl ja eigentlich nicht ganz, denn auch Augen haben Linsen)
Du vergisst leider nur, dass sich hinter den Augen keine CCD Sensoren und eine einfache CPU (wahlweise CPLD o.Ä.) befinden, sondern eine hochkomplexe biologische Bildverarbeitungsmaschine mit einigen Tücken.

Unser Gehirn kann uns somit Dinge zeigen, die unsere Augen nicht sehen.

-gj

Acolina
29.07.2011, 15:31
https://lh5.googleusercontent.com/-SnmC5NKc_8E/TjKNMjnwtAI/AAAAAAAAAY0/AuMuvGvkKUo/s512/26052011174_3.jpg

Wo war denn da der dicke Nebel?

Tarlanc
29.07.2011, 15:35
Das hab ich mich auch gefragt, Aco. Und ausserdem ist es eine Blitzlichtaufnahme.

Festus
29.07.2011, 15:54
Habe ich auch geschrieben. Man sieht den Nebel nicht auf denn Bildern. Ich knipse schon wirklich sehr lange, ob analog oder Digital.
Und ja dieses Bild ist eine Blitzlichtaufnahme.
Dieses hier aber nicht.

https://lh5.googleusercontent.com/-gNJXCtH66A8/TeKegO1C5NI/AAAAAAAAAVg/SJz8MpokctM/s512/26052011175.jpg

Übrigens habe ich Bilder mit und ohne Blitz gemacht.

Und Groschenjunge. Wenn meine Kamera etwas sieht, was meine augen nicht sehen, dann suche ich bei der Kamera. Klar. Wenn meine Augen etwas sehen, was die kamera nicht sieht, dann such ich bei meinen Augen. Wenn meine Augen aber etwas sehen und meine Kamera auch, dann wird es sich nur schwerlich um eine Sinnesteuschung handeln.

Spöckenkieker
29.07.2011, 20:08
Achja ich bin letztens ein paar Bilder von mir durchgegangen, da gibts auch Orbs einself.
http://s3.imgimg.de/uploads/orbs871705eejpg.jpg

Groschenjunge
29.07.2011, 21:30
Hi,

ich hab nicht mal im Ansatz erwähnt, das ich es für Geister oder ähnliches halte.

Nein?

Das Kuriose: je höher diese Kugeln stiegen, desto blasser wurden sie....je näher sie zum Boden kamen desto helller leuchteten sie. Eine dieser Kugeln machte mir richtig Angst. Sie kam nämlich bis auf anderthalb Meter ran. Fast hatte ich das Gefühl als ob sie von mir angezogen wurde. Ich bin ihr ausgewichen und hab mich hinter einem Holzstabel versteckt. Die Kugel sank zu Boden und verschwand langsam im Boden. Als sie weg war, war der ganze Spuk plötzlich vorbei. Kugeln weg, Nebel weg, man konnte wieder denn klaren Sternenhimmel sehe.

Was wolltest du dann mit obigen Worten andeuten? Schlechtes Essen? Zuviel Wein/Bier/... ?

-gj

VigeoVigilVagar
29.07.2011, 22:14
Das Kuriose: je höher diese Kugeln stiegen, desto blasser wurden sie....je näher sie zum Boden kamen desto helller leuchteten sie. Eine dieser Kugeln machte mir richtig Angst. Sie kam nämlich bis auf anderthalb Meter ran. Fast hatte ich das Gefühl als ob sie von mir angezogen wurde. Ich bin ihr ausgewichen und hab mich hinter einem Holzstabel versteckt. Die Kugel sank zu Boden und verschwand langsam im Boden. Als sie weg war, war der ganze Spuk plötzlich vorbei. Kugeln weg, Nebel weg, man konnte wieder denn klaren Sternenhimmel sehe.

Ich könnte, wenn ich wollte !, aus diesem^ Text schließen, dass der Verfasser eine Intelligenz, Geister, psionisch begabte Steine oder sonstwas hinter dem Wahrgenommenen vermutet. Dieser Schluss wäre allerdings rein Spekulativ, da Geister, Dämonen, Astralkörper und Chipmunks usw. mit keinem Wort erwähnt werden.
Für mich liest sich das, wie der Versuch, die Erinnerung an etwas Wahrgenommenes zu beschreiben.
Eine dieser Kugeln machte mir richtig Angst
Verständlich, da fremd und unvorhersehbar.

Fast hatte ich das Gefühl als ob sie von mir angezogen wurde
Die Beschreibung eines Gefühls und keiner Meinung. Selbst wenn: Magneten ziehen sich auch an und dennoch glaube ich nicht unbedingt, dass sie über einen "Geist" geschweige denn Intelligenz verfügen.

Ich bin ihr ausgewichen und hab mich hinter einem Holzstabel versteckt
Wenn ein undefiniertes leuchtendes Etwas auf mich zufliegen würde, hätte ich wohl auch Abstand gesucht.

Spuk
Ein Begriff, der häufig ohne Kontext zu geisterhaften Erscheinungen verwendet wird.

Was wolltest du dann mit obigen Worten andeuten?
Vielleicht wollte er nichts andeuten sondern lediglich berichten. ?

Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass die Geschichte erfunden ist oder eingebildet, eingeredet, halluziniert oder von einem russischen Auftragsunruhestifter mit Waffengewalt erzwungen wurde. Wir wissen es aber nicht, oder doch?
Wenns Dich interessiert, lies was er schreibt. Und wenn Du ganz doll dagegen bist, kannst Du dir ja auch ganz doll Mühe geben, es anhand der Sachlage zu widerlegen, ihn vieleicht sogar zu überzeugen und nicht einfach nur zu negieren.
Wenn Dir dazu allerdings mittlerweile die Geduld und der Wille fehlt, was für mich wohl nicht unverständlich wäre, wenn ich wüsste weshalb, gibt es immernoch die Alternative nichts zu schreiben und ihn in Ruhe rumspinnen zu lassen.

Hoffentlich liest sich das jetzt nicht zu parteiisch...Ich wollt nur mal drauf hingewiesen haben.

LG

Groschenjunge
29.07.2011, 22:46
Hi,

Vielleicht wollte er nichts andeuten sondern lediglich berichten. ?

Auch eine Andeutung wäre für mich ein Bericht oder der Teil eines Berichtes, allerdings dann sehr subjektiv gefärbt.


Das ist an sich nix besonderes. Nur diese "Suppe" war nicht wie normaler Nebel.
Auf halben Weg zwischen denn Gebäuden sah ich aus dem Augenwinkel ein leuchten im Nebel. Auch das gab es bisher noch nie an dieser Stelle. Also hab ich genau hingeschaut. Im Nebel "tanzten" leuchtende Kugeln auf und ab.
Das riecht so richtig nach Edgar Wallace.... Sorry, aber ich sehe halt diese Story durch meine Augen. Die sagen, es liest sich wie eine alte Gespenstergeschichte.

-gj

VigeoVigilVagar
29.07.2011, 23:22
es liest sich wie eine alte Gespenstergeschichte.

Diesen Eindruck hatte ich zwar nicht aber wenn ich mir eine angsterfüllte Erzählerstimme und spannungshebende Hintergrundmusik ala Psycho dazu denke und es wieder lese, kann ich Dir nur zustimmen.
Könnte man vieleicht mit Edgar Allan Poe vergleichen, der hat seinerzeit auch Geschichten als Tatsachenberichte ausgegeben ohne, dass es für die Leser ersichtlich war, obs nun fakt oder Fiktion war. Huch^^ vieleicht auch doch noch X Faktor

Naja ich für meinen Teil lese mir seine "story" trotzdem weiter durch, bis es entweder zu einem Ergebnis kommt, im Sand verläuft oder es mir schlicht reicht.

Groschenjunge
29.07.2011, 23:42
Hi,


Naja ich für meinen Teil lese mir seine "story" trotzdem weiter durch, bis es entweder zu einem Ergebnis kommt, im Sand verläuft oder es mir schlicht reicht.

Klar doch, interessant ist es allemal. Zumal ich immer noch rätsle, ob seine EinleitungIch frönte meinem Hobby (Mittelalter) und weilte auf der Burg zu Lütjenburg.
Dort wollte ich des Nachts vom Gesindehaus ins Ritterhaus. Es war ca. 1.30 in der Nacht. irgendeine Relevanz für die Beobachtungen hat. :D

Für einen Bericht, der meinem Geschmack nach doch nüchterner abgefaßt sein sollte, sind da zu viele Drumherums drin.

-gj

Festus
30.07.2011, 16:46
He Groschenjunge,

ich weiß nicht wie Du unterwegs bist? Mister Foren Legende. Der Anfang diente nur der Zeit und Ordsangabe. Und wenn Dir das ganze zu Unsachlich ist, dann werd Du doch einfach mal sachlich. Oder lass es einfach sein. Was Du glaubst oder auch nicht, ist mir relativ subjektiv. Ich habe gedacht ich kann mich hier mit Leuten austauschen, welche vielleicht schon etwas mehr auf diesem Gebiet erfahren haben als ich. Wenn Du mehr erfahren haben solltest, komme ich gerne mit Dir ins Gespräch. Und ich dachte ich bin hier ihn einem Forum für Grenzwissenschaften, nicht in einem Forum für Grenzverhalten. Zumindest ist es schonmal äußerst unhöflich über jemand zu schreiben, als wäre dieser nicht da.
Ich habe meine Beobachtung vielleicht etwas Lax formuliert und höchst warscheinlich sogar subjektiv. Trotzdem denke, das man verstanden hat was ich meine. Und wenn nicht, dann beantworte ich gerne Fragen zum Thema.


Hi Vigeo Danke für die nette Analyse und denn Vergleich mit dem guten alten Edgar.

Groschenjunge
30.07.2011, 19:30
Hi,

Ich habe gedacht ich kann mich hier mit Leuten austauschen, welche vielleicht schon etwas mehr auf diesem Gebiet erfahren haben als ich.
Hier ist ein doch recht freies Forum zur Diskussion, was eine große Bandbreite an möglichen Diskussionspartnern umfasst, und dann kommen solche Typen wie ich daher und nehmen dich nicht so richtig ernst. :D Das ist natürlich doch recht blöde.

An diesem Punkt zitiere ich gerne Madame Kathinka:

frei nach Kathinka's Law:
Variante 1:
Eine Frage in einem Forum zu stellen heißt nicht, die Antwort zu bekommen, die man hören will.
Variante 2:
Je mehr Du eine bestimmte Antwort bekommen willst, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit dass Du sie bekommst.

CvN's Erweiterung:
Eine Frage in einem Forum zu stellen heißt nicht, die Antworten zu verstehen, die man hören wird.

Das Grenzverhalten sehe ich daher meist bei Usern, die völlig unvorbereitet mit enorm hohen Erwartungen hier eintrudeln und nun Krokodilstränen heulen, weil ihr ach so eminent wichtigstes Thema von ganze Welt doch nicht auf den fruchtbaren Diskussionsboden fällt, der ihm ja selbstredend zusteht.


Zumindest ist es schonmal äußerst unhöflich über jemand zu schreiben, als wäre dieser nicht da.
Wir sind hier weder in einer Kuschel- noch Selbsterfahrungsgruppe. Ich habe außerdem nicht über dich in irgendeiner Form abwertend geschrieben, sondern eine deiner Aussagen genutzt, um einen kleinen Joke zu machen. Die Steilvorlage dazu hast du selber geliefert. Halt wie im echten Leben.

Dazu nochmals Klartext:
Ob, wie und welche Diskussionsbeiträge (oder Teile davon) ich benutze, ist ausschließlich meine Angelegenheit, solange ich die hiesigen Regeln und die des vernünftigen Diskutierens nicht missachte.

Wenn du Kritik anbringen möchtest, dann erwarte ich dazu eine klare Ansage, möglichst mit der richtigen Textstelle und eine gute Begründung.

-gj

Festus
31.07.2011, 12:43
Boar eh!!! Jetzt hast Du es mir Neuling aber richtig gegeben.

Finden Wir nun zum Thema Orbs zurück oder pflegen wir weiter Deine scheinbar offensichtliche Profilneurose?

basti_79
31.07.2011, 13:05
Klar. Orbs sind ein Effekt, den Staub (und ähnliche Phänomene) in herkömmlichen Kameraoptiken erzeugen.

Noch Fragen?

Festus
31.07.2011, 13:38
He Basti: Damit kann ich mit...es gibt nur ein Problem. Ich habe Gesehen was ich geknipst habe. Es kann also kein reiner Kamera Effekt gewesen sein. Zumal ich einen solchen bisher noch nie hatte. Und ich fotografiere seit gut 30 Jahren.
Einmal ist immer das erstemal. Wie kann ein Staubkorn mehr Licht reflektieren als es bekommt? Mit jeder Spiegelung geht ja auch Energie verloren. Kann es sich um eine andere Art Spiegelung handeln? Ähnlich vielleicht wie eine Fata Morgana? Diese kann man ja auch mit bloßem Auge sehen. Man sieht aber nur Dinge, welche auch real exestieren. In diesem Fall frage ich mich dann schon wo solche Objekte real exestieren.
Und noch eine Frage fällt mir spontan ein. Bei einer wiederholten Spiegelung erscheint das Objekt Konturenschwächer. Bei diesen Orbs scheint das nicht der Fall zu sein. Kann es also sein, das man vielleicht unterschiedliche "Phänome" der Physik beobachtet. Zum einen einen Kamera bezogen Effekt und zum anderen ein Naturphysikalisschen Effekt?

basti_79
31.07.2011, 14:03
Du kannst sehen, was dein Blitz alles beleuchtet?

Das Staubkorn muss gar nicht mehr Licht reflektieren, als es bekommt. Es reicht, wenn es genug Licht reflektiert, um sichtbar zu werden.

Da die Menge des Lichts mit dem Quadrat der Entfernung abnimmt, und dies zweimal Geschieht, nimmt die Helligkeit eines von einem Blitzlicht beleuchteten Staubkorns mit der vierten Potenz der Entfernung ab.

Unterstellen wir mal eine Entfernung von 3 cm zum Staubkorn und eine Entfernung von 3 m zum fotografierten Objekt, wäre das Staubkorn (bei gleichem Reflexionsvermögen) locker 100.000.000 mal heller auf dem Foto zu sehen als das fotografierte Objekt.

Das Staubkorn erscheint "Konturenschwach", was im übrigen kein Effekt einer "Spiegelung" ist - es ist ein Effekt der Kameraoptik. Das kann man daran erkennen, dass das "Orb" meistens die Form der Blende hat. Meistens ist die rund ("Irisblende"), es gibt aber auch Kameras, bei denen das anders ist.

http://www.rockymountainparanormal.com/orbs/orby.html

Auf etwa 3/4 dieser Seite zeigt sich dieser Effekt.

Und, ja, möglicherweise entstehen nicht alle "Orbs" auf diese Art. Aber die allermeisten. Viele "Orb-Fotos" sind offensichtlich im Schneetreiben aufgenommen, andere in staubiger Umgebung, und fast alle mit Blitzlicht.

Acolina
31.07.2011, 16:52
Übrigens, auch auf deinem Foto ohne Blitz ist deutlich eine Lichtquelle, die ca. aus Richtung des Fotografen scheint (und damit Staub, Feuchtigkeit etc. in der Luft anleuchtet), ersichtlich (siehe Gras unten):

https://lh5.googleusercontent.com/-gNJXCtH66A8/TeKegO1C5NI/AAAAAAAAAVg/SJz8MpokctM/s512/26052011175.jpg

Die Helligkeit der Orbs nimmt mit der Entfernung von dieser Lichtquelle ab.

Warum erscheinen auf der Blitzaufnahme, die ja ca. den gleichen Bereich wie obige zeigt, so viel mehr und hellere Orbs, wenn diese nicht eben das sind, was sie gewöhnlich sind?

https://lh5.googleusercontent.com/-SnmC5NKc_8E/TjKNMjnwtAI/AAAAAAAAAY0/AuMuvGvkKUo/s512/26052011174_3.jpg

Warum stellst du uns nicht mal die unbearbeiteten Originalbilder mit Exif-Daten zur Verfügung?

Groschenjunge
31.07.2011, 16:57
Hi,

Finden Wir nun zum Thema Orbs zurück oder pflegen wir weiter Deine scheinbar offensichtliche Profilneurose?
Wenn du Kritik anbringen möchtest, dann erwarte ich dazu eine klare Ansage, möglichst mit der richtigen Textstelle und eine gute Begründung.

Schon vergessen?

-gj

Festus
31.07.2011, 19:43
Hi Basti,

danke für Erklärung. Klingt schon recht einleuchtend. Ich habe mir mittlerweile sehr viele Orbs Bilder angeschaut. Viele von denen sind wohl tatsächlich auf deine Beschreibung zurückzuführen. Ich hatte jedoch von zig tausend Bilder meiner Laufbahn bisher noch kein solches dabei. Spannend finde ich auch, das es wohl durch Infraroten Wellenbereich begünstigt wird. Nun das lässt sich Fototechnisch meistern. Ich habe jetzt ne Woche frei, da werd ich mal ein wenig Experimentieren. Das ganze erklärt jedoch immer noch nicht warum ich diese "Gebilde" zuerst sah und sie dann Fotografierte.

Acolina. Es klingt vielleicht komisch, aber da gab es keinerlei Lichquelle. Ich stand in einem ziemlich dicken milchigen Nebel. Das einzige was leuchtete waren die hellen Gebilde in der Luft. Eine davon war wirklich sehr hell. Sie war nicht mehr als einen Meter von mir weg. Der Nebel war schon recht eigenartig. Ich habe schon oft im Nebel Bilder gemacht und auch Nebel dafür künstlich erzeugt. Und Nebel ist dort auch nichts ungewöhnliches. Ein Wetterphänomen dieser Art hatte ich aber bis dato nicht erlebt. Ich hab auch schon darüber nachgedacht, ob es sich in entfernter Weise um eine Art Elmsfeuer gehandelt haben kann. Selbiges habe ich schonmal an einem Schiffsmast gesehen. Das war aber ganz anders.

https://lh4.googleusercontent.com/-_UNQIOoD89o/TjKN0_96MNI/AAAAAAAAAZE/p48rGx5kMaE/s512/26052011175.jpg

So habe ich das Bild vom Handy auf denn Rechner kopiert.

MJ01
31.07.2011, 23:50
Das Problem ist, dass die Auflösung grottenschlecht ist 288x512 BPP. Nun von einem Handy älterer Generation ist offensichtlich nichts anderes zu erwarten. Ich habe trotzdem ein paar Fragen.
Bei dem einen Foto. Was/wer ist diese rote Gestalt links unten?
Der beleuchtete Kreis sollte wohl auf beiden Bildern der "helle" Orbs sein?
Wer oder was ist die auf beiden Bildern im Hintergrund aufscheinende Gestalt, bzw ein Baum oder Busch?
Weshalb ist die Hauptebene schräg? von links oben nach rechts unten. ein Hügel, oder Handy schief gehalten?

MfG

MJ

Festus
01.08.2011, 00:23
Gut beobachtet. Aber es gibt keine Person auf dem Bild. Das eine ist ein Holzpfosten. Es geht eine Böschung hinunter in denn Burggraben.
Das Handy womit es aufgenommen wurde ist übrigens ein N8. Dessen Kamera ist so ziemlich eine der Besten unter denn Handys. Da ich sehr viel fotografiere habe ich es mir gekauft. Quasi für Schnellschüsse aus der Hosentasche. Rechts im Bild ist eine Holzbank gerade noch erkennbar. Der geplasterte Bereich ist übrigens eine Feuerstelle.
Der helle Punkt war eine der hellsten "Gebilde" Gesehen habe ich mit bloßem Auge aber insgesamt vier. Zwei davon war sehr hell. Ihr Licht war fast wie eine schwache LED. Die eine helle "Kugel kam genau in meine Richtung. Ich war nicht scharf auf einen Kontakt. Das Teil sank beim näherkommen immer tiefer zu Boden. Dabei wurde es immer heller. Schließlich versank das Teil quasi im Boden.
Darauf erloschen auch alle anderen. Auch der Nebel war weg und man konnte, wie 10min vorher auch die Sterne wieder sehen. Das ganze wurde noch von einer weiteren Person beobachtet. Diese stand ca 40m bei einem Gebäude.

Acolina
01.08.2011, 16:34
Das Handy womit es aufgenommen wurde ist übrigens ein N8. Dessen Kamera ist so ziemlich eine der Besten unter denn Handys.
Wenn du das mit einem Nokia N8 fotografiert hast, dessen Hauptkamera immerhin 12 Megapixel (4288x2848 Pixel) bietet, warum zeigst du uns dann hier immer nur Bilder mit 288x512 px? Und was ist nun mit den Exif-Daten?

Deine Bilder sind doch bearbeitet und nur Ausschnitte aus den Originalen, oder? Was ist mit dem Rest? Dass du bessere Auflösungen zur Verfügung hast, zeigt dein letztes Bild unten:

https://lh5.googleusercontent.com/-SnmC5NKc_8E/TjKNMjnwtAI/AAAAAAAAAY0/AuMuvGvkKUo/s512/26052011174_3.jpg https://lh5.googleusercontent.com/-gNJXCtH66A8/TeKegO1C5NI/AAAAAAAAAVg/SJz8MpokctM/s512/26052011175.jpg https://lh3.googleusercontent.com/-d90C7bXVBfU/TeKeQbbbS4I/AAAAAAAAAVc/lpro828tOAo/s512/26052011176.jpg

https://lh3.googleusercontent.com/-an400KayF94/TjKN-76tPeI/AAAAAAAAAZI/nVP6Y4hTLtc/26052011175_3.jpg

Lupo
08.08.2011, 15:09
:D:D Ooooops, erwischt, würde ich sagen. :D:D

Acolina
08.08.2011, 18:04
:D:D Ooooops, erwischt, würde ich sagen. :D:D
Ja, scheint ganz so ;) Also online war unser Festus nach meinem obigen Beitrag noch. Aber gesagt hat er nix... Nachtigall, ick hör dir trappsen... :D

Festus
08.08.2011, 20:21
Na Na....Nur mal keine falschen Schlüsse. Ich bin gestern erst wieder nach Hause gekommen. War eine Woche auf der Burg. Dort komme ich nur sehr schlecht Online. Wir haben dort ein wenig herum Experimentiert. Mit Infrarot mit Staub Partikel und so weiter. Es gab keine Orbs.

Nochmal zu Deiner Frage. Ich hab leider keine anderen Bilder als diese. Übrigens (wußte ich vorher nicht) nimmt die N8 Kamera bei automatischer Einstellung nicht immer mit voller Pixel Zahl auf. Die Vergrößerungen sind mit dem Handy gemacht, auch die Einfärbung. Dadurch wird das Bild ein wenig schärfer.

https://lh5.googleusercontent.com/-gNJXCtH66A8/TeKegO1C5NI/AAAAAAAAAVg/SJz8MpokctM/s512/26052011175.jpg

Das ist das Original Bild. Die Vergrößerung ist von diesem Bild.

Acolina
08.08.2011, 23:04
Wenn das das Original wäre, enthielte es Exif-Daten. Tut es aber nicht.

Das hier ist z.B. ein Original inkl. zugehöriger Daten (http://dl.dropbox.com/u/3133545/12092007015.jpg). Die sehen dann so aus:

http://dl.dropbox.com/u/3133545/12092007015.png

Btw, das Bild oben ist ein Schnappschuss aus einem Flieger, mit meinem alten N73 aufgenommen. Schnappschuss, das heißt, drauf halten und abdrücken, ohne etwas zu ändern, also in der Normaleinstellung des Handy. Mein olles N73 knippst mit seiner 3 Megapixel-Kamera Bilder in 2048x1538 und du möchtest mir wirklich erzählen, dein N8 macht mit seiner 12 Megapixel-Kamera automatisch Bilder mit 288x512 px?

Also noch einmal: Kannst du uns bitte die Originalbilder, so, wie sie aus deinem Handy kommen, restlos unbearbeitet zur Verfügung stellen?

lunalu
10.03.2017, 16:46
Also meiner Meinung nach, exitieren Orb's wirklich und sind keine Lichtreflektion o.ä. Letztens habe ich zudem einen spannenden Artikel gelesen, der sich zu dem Thema etwas genauer äußert, was Orbs nun tatsächlich sind http://www.matrixblogger.de/orbs-staubpartikel-oder-lebewesen/

Kannst ja mal reinschauen, vielleicht interessiert es dich :)

LG Luna