PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lautstärke von Werbung im Fernsehen


Newtype
30.08.2004, 21:52
Eine Frage, woran liegt es das im Fernsehen die Werbung meistens lauter ist als der Film?

Und wird das außer bei der Werbung z.B. bei Katastrophenmeldungen genutzt um auch wirklich bemerkt zu werden wenn z.B. der Fernseher nebenher läuft?

nane
30.08.2004, 23:11
das ist eine sehr vorteilhafte geistige beeinflussung :)
da schläft man mal kurz ein .. peng kommt die werbung.
in dem moment vollstes augenmerk auf die ohren gerichtet
wird der ein oder andere verwundert durch die gegend schaun.
und dann irgendwann wundert man sich im geschäft .. falls
man es überhaupt bemerkt .. genau der werbeblock um das
produkt .. der jetzt .. im regalo juckt.

aber das ist mittlerweile ein abgefahrener hut geworden - denn
auch die fertigung der geräteserien hat sich darauf angepasst.
sobald der schnittpegel überschritten wird - regeln die auf
schnittwert zurück.
kunde ist halt könig :)

soul
03.09.2004, 12:11
Ist aber schon irgendwie nervig ... biste grade schön vorm Fernseher eingeschlafen, und auf einmal hörst du nur noch "rall und prall, geile Frauen ab 50" ... omg! und wachst dann mit dem Gedanken wieder auf, den de in diesem Moment im Fernseher siehst ... na dann gute Nacht! o_O

SAB
03.09.2004, 12:36
noch schlimmer!

"Jetzt im Jamba Monats-Packet" Nur 4,99€ kommt kiddis kaufen kaufen kaufen!!

Jazmen
04.09.2004, 20:09
ich finde es ziemlich dumm das die werbung schon fast 3 mal so laut ist wie andere sachen.
nachrichten bleiben gleich laut und werden nicht hervorgehoben.
aber ich persönliche schalte meistens weg bei der werbung.es kotzt an dauernd laut und leise zu machen

Newtype
06.09.2004, 00:40
Anscheinend gibt es da keine Stelle die irgendwie kontrolliert ob das in Ordnung geht mit der Lautstärke. Weil mir viel auf das MTV im Vergleich zu allen anderen Sendern der "lauteste" ist auch im normalen Programm ist er um ein vielfaches lauter als die anderen Sender.

Ach ja ich schaue über Satellit/Reciver Digital

Noch was, woran liegt es jetzt eigentlich das es lauter ist? Mehr "Sendepower" andere "frequenzen",....???

soul
07.09.2004, 13:56
Ich über Satellit / Analog ... ich denke die senden einfach Lauter ... 0_o ... schätze ich jetzt mal ..

Cormac
07.09.2004, 20:37
Original von Newtype
Noch was, woran liegt es jetzt eigentlich das es lauter ist? Mehr "Sendepower" andere "frequenzen",....???

Ein bekannter aus der Werbebranche meinte mal das in der TV Werbung der Sound
lauter ist da die Qualität besser ist.
Jeder werbende möchte natürlich in der besten Qualität für sein Produkt werben.
Ob das so stimmt, kann ich nicht nicht sagen da ein Musiker dagegen meinte das die
dafür gar kein Geld hätten und die Lautstärke einfach nur hochdrehen damit man auch hinsieht.

Ich persönlich denke auch das sie einfach lauter senden.


cu
Spaceman

Basilios
07.09.2004, 22:09
Fernsehwerbung ist vom Maximalpegel, der ja durch das eigene Fernsehgerät eingestellt wird, eigentlich nicht wesentlich lauter als die restlichen Sendungen, die Differenz beträgt dort vielleicht 1-2dB.
Der Hauptgrund, warum Ton in der Werbung so viel lauter erscheint, ist, dass die Dynamik der Audiosignale beim Postprocessing per Kompressor stark vermindert wird, Pegelspitzen also stark abgesenkt werden, um somit den Gesamtpegel des Signals anheben zu können, ohne dabei das Signal zu übersteuern.
Der Ton in der Werbung hat also über die Zeit gesehen eine viel höhere Schallenergie und wird deswegen als lauter empfunden.

HaraldL
08.09.2004, 00:12
Es gibt aber auch Fernsehsender, bei denen der Ton grundsätzlich lauter kommt, wie bei B.TV

gumpensund
02.02.2005, 02:34
Finde auch, die Pegelanhebung nervt kolossal.

Einfache Lösung : selbst nen Kompressor / Limiter betreiben. Zwischen Ton- Ausgang des TV (Cynch- oder Scart- Buchse) und eurer Anlage. Entsprechend einstellen (Gain, Threshold, Slew- Rate etc) . Leises wird dann angehoben, der Max- Pegel begrenzt. Möglichkeiten :

+ selber bauen
+ gebrauchten Kompressor im ihbay besorgen (die von Behringer sind gut und billig)
+ mal im Handel schauen : seit einigen Wochen gibbet so kleine Kistchen speziell für dieses Problem

gruß vom Gump

Nostradamus
21.02.2005, 12:57
Ganz gewiss hat es mit der psychologischen Wrikung zu tun, um Mind Control zu betreiben.Man kennt es auch von Streitgesprächen her, um etwas besser hervor zu bringen, und somit mehr Einfluss auf sein Gegenüber nehmen zu können, schreit man ihn an.

da kami
21.02.2005, 13:03
Das ist der Grund warum Hitler in wichtigen Passagen seiner Reden geschrien hat. (das sind die Passagen die man heute ausschnittsweise zu sehen bekommt, er hat nicht durchgehend geschrien wie das suggeriert wird.)

smoky62
03.02.2011, 20:36
Mich kotzt die ganze Werbung im TV generell an.
Erstens diese Lautstärke. Man genießt den Film und urplötzlich ohne Ankündigung
dröhnt einem eine schwachsinnige Werbung in die Ohren.
Man hat kaum 15 min. von einem Beitrag genossen, kommt ein Werbeblock von 8 min. Und anschließend noch diese nervigen Hinweise auf irgendwelche Sendungen eine Woche später.Als wenn der Zuschauer blöde wäre und kein Programm hätte.
Was mich ganz besonders ärgert.
Die hinterlistige Art, einen Film künstlich zu verlängern.
Da wird der Film zurückgespult um einige Sec. Nur um ihn dadurch bei jedem Werbespot zu verlängern und noch einen Werbeblock am Ende reinzuquetschen.
Oder es wird der schon gezeigte Teil einer Serie durch einen Sprecher nochmals runtergequasselt ("was bisher geschah") zB bei RTL
Ich finde das eine Volksvera... ganz besonderer Art
Da sind die Gesetzgeber gefragt.
Ich jedenfalls schalte den Kasten kaum noch an.
Und kaufe aus Protest auch keine Produkte, die immer wieder nervtötend angepriesen werden.
Da sitze ich lieber am PC und spiele.

Lupo
03.02.2011, 20:51
Da sind die Gesetzgeber gefragt. .
Wieso ? Du hast doch die einfachste Lösung schon genannt:


Ich jedenfalls schalte den Kasten kaum noch an. .

Mache ich genau so – und wenn ich doch mal hemmungslos glotzen will, gehe ich an meine DVD Sammlung.


Da sitze ich lieber am PC und spiele.
Aber hoffentlich keine Killerspiele. Ich habe mal gehört davon würde man nach einer Weile Amok laufen.

smoky62
03.02.2011, 20:59
Jaa,lach.so sehe ich das auch.
Naja, ich spiele schon gerne egoshooter.aber ich glaube nicht, das ich in meinem Alter noch ausraste und verrückt spiele

LICHT
05.08.2012, 10:29
Hallo
Der überlauten Werbung kann man nur entgegentreten daß man genau diese
Produkte vermeidet zu kaufen. bei genügend Umsatzeinbußen ;bei Werbung;
verschwinden diese überlauten stressigen Werbungen dann schon automatisch
von den Sendern.
gute Produkte kann man durch Eigentests selbst aussuchendie brauchen keine Werbung.
Mein Spruch ist :" Wer wirbt-der stirbt"

PS:
Wir sind die Konsumenten, also sollten wir bestimmen was ein kaufenswertes Produkt ist. Nicht umgekehrt daß die Produzenten uns bestimmen wollen.
in diesem Sinne
das__LICHT

Lupo
05.08.2012, 11:54
Einerseits kann ich dich verstehen. Werbung geht mir meist auch nur schwer auf die Nerven, andererseits hätte ich bestimmte Produkte ohne Werbung nie wahrgenommen. Und das wäre auch wieder schade gewesen.

kfir007
05.08.2012, 13:09
Man kann auch selber Werbung "steuern".
Ich schaue mir grundsätzlich keine Privatsender mit Werbung an, so RTL etc. Meine Favoriten sind arte, 3-Sat, die Dritten, die drei ZDF und ARD- Kultursender, BR-Alpha, phönix; als Beispiele.
Bei Eurosport schalte ich bei Werbung (Snooker z.B.) sofort den Ton aus und hole mir was zu Trinken.

So ist die Glotze erträglich. Und mit einem riesigen Plasma-Bildschirm, wie ich auch einen habe, ist es dann schon ein Heimkino. Und jetzt kommen auch alle alten Filme mit den längst verstorbenen Stars von Gestern immer mehr im TV. Der grosse Diktator von Chaplin z.B.

Also nö, da könnte ich nicht drauf verzichten

:)

SchwarzerFuerst
05.08.2012, 13:37
Eine Frage, woran liegt es das im Fernsehen die Werbung meistens lauter ist als der Film?

Das ist technisch recht einfach zu erreichen: Das Audiosignal wird mit einem Kompressor bearbeitet. Dadurch steigt der subjektive Lautstärkepegel ohne das der Spitzenwert größer wird.:cool:

HaraldL
06.08.2012, 20:51
Es gibt/gab auch Fernsehsender bei dem war/ist der Ton immer lauter. Wenn man von einem ARD-Programm auf B.TV, einen Lokalsender, der 2005 seinen Betrieb einstellte, umschaltete, mußte man stets die Lautstärke leiser stellen.

Bezüglich Fernsehwerbung: geht da nicht auch vieles zurück? Die coolen Spots für Hundefutter, wo ein Hund seine Packung vor anderen Hunden beschützt und die witzige Werbung für "Fairy Ultra" sind ja auch schon Geschichte!

Im Übrigen kann überhöhte Lautstärke bei Fernsehwerbung auch noch den folgenden Vorteil haben: den Zuschauer, der die Werbepause für Toilettengänge und andere Aktivitäten nutzt, auch dort noch zumindest akustisch zu erreichen!

Adrachin
06.08.2012, 21:46
Das Audiosignal wird mit einem Kompressor bearbeitet.

Die machen das mit Druckluft? Na sowas aber auch......

Scherz beiseite, das macht man mit speziellen Limitern. Der Killer in dem Segment war und ist auch immer noch im gebrauch:

http://www.aphex.com/aphex-products/720722-dominator/

der Aphex Dominator. Macht so laut, lauter geht nicht.

Hatte ich auch mal in meinem Tonstudio. Da ich jetzt aber kein Tonstudio mehr habe, habe ich auch keinen Aphex Dominator mehr.

Wie auch immer, die Kompressionsunsitte trifft ja nicht nur die Sender sonder auch Musik im allgemeinen.

Lesenswert in dem Zusammenhang, Loudness War:

http://de.wikipedia.org/wiki/Loudness_war

In der Regel liegen bei der Sendung schon zwei Signalquellen an. Werbeton und Programmton. Schon da wird dafür gesorgt, dass die Werbung stets lauter ist, als der Programmton. In der Regel um 3 dB. Das mag wenig aussehen, ist aber schon mal doppelte Lautstärke.

Übrigens trifft es nicht nur den Ton. Chroma wird beim Programm runtergesetzt, bei Werbung auf null, also bunter als Programm. Die lassen nix aus......