PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Burschenschaften


basti_79
25.08.2014, 17:59
http://www.endstation-rechts.de/news/kategorie/sonstige/artikel/bericht-zeigt-verbindungen-von-nsu-unterstuetzern-zu-burschenschaften-auf.html

perfidulo
25.08.2014, 20:11
http://www.endstation-rechts.de/news/kategorie/sonstige/artikel/bericht-zeigt-verbindungen-von-nsu-unterstuetzern-zu-burschenschaften-auf.html
Es ist nicht leicht herauszufinden, worin denn der "Rechtsruck" der Deutschen Burschenschaften bestehen soll.

Bei Indimedia (https://linksunten.indymedia.org/en/node/41741) findet sich etwas zum Hintergrund.

Die Deutsche Burschenschaft war in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt, nachdem die „Alte Breslauer Burschenschaft der Raczeks zu Bonn“ einen Antrag auf Ausschluss der Verbindung Hansea Mannheim gestellt hatte, die einen chinesisch-stämmigen Studenten in ihre Reihen aufgenommen hatte.Auch Schwarze, Franzosen und sogar Frauen sollen gelegentlich einen Hang zu Burschenschaftlichem entwickeln.

Aber so fremd ist das Begehr der Burschenschften doch nicht. Manch anderer Verein (Golf, Yacht, Bayerische Trachtler und Schützen) hält das ähnlich. Da war doch gerade der muslime Schützenkönig im Münsterland....
Künftig seien bei der Auswahl von Mitgliedern weiterhin „das Bekenntnis zur deutschen Kultur, die deutsche Staatsangehörigkeit und die Abstammung“ entscheidende Anforderungen an Bewerber, sagte Schmidt. Allerdings müsse nicht jeder einzelne dieser Punkte erfüllt werden, um aufgenommen zu werden. Durch die Änderung der Bestimmungen sei die Autonomie der einzelnen Mitgliedsbünde bei der Auswahl der Mitglieder deutlich gestärkt worden.Natürlich erregt die "Abstammung" die Gemüter, weil das ja Rassismus ist.