PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zölibat


basti_79
26.01.2014, 15:03
http://www.heise.de/tp/artikel/40/40782/1.html

Der Phoenizier
01.02.2014, 19:26
Die netteste Antwort erhielt ich einmal von einem orthodoxen Mönch. Nebenbei bemerkt, gilt das Zölibat in der orhodoxen Kirche nur für Mönche und höhere Ränge. Es gilt nicht für den einfachen Popen, der ungefähr unserem Landpfarrer entspricht.

Dieser Mönch bemerkte ganz richtig, dass die männliche Sexualität im fortgeschrittenen Alter nachlässt. Mit 55 bekam dieser Mann seinen Schwanz nicht mehr hoch. Erst danach trat er in den Orden ein und verpflichtete sich zum Zölibat. Aha - das lässt doch tief blicken!:D:D

perfidulo
04.02.2014, 11:19
http://www.heise.de/tp/artikel/40/40782/1.html
Eine Ordensfrau und ein Jesuit verlieben sich. Sie werden ein Paar, ohne dass sie ihre Gelübde brechen. Das heißt: Sie verzichten auf Sex.

Soll das ein Vorbild sein, oder was?

basti_79
04.02.2014, 12:11
Soll das ein Vorbild sein, oder was?Na, nach deren Auffassung wohl schon. Nimmst Du Dir solche Leute denn zum Vorbild?

perfidulo
04.02.2014, 12:40
Na, nach deren Auffassung wohl schon. Nimmst Du Dir solche Leute denn zum Vorbild?
Ich sicher nicht! Aber mir fehlt im Moment der weibliche Counterpart.

Heute bin heute zufällig auf diesen Blog gestoßen:

http://der-aufschrei.de/eine-gesellschaft-ohne-sex/
Japans Bevölkerung hat einen eigenen Weg eingeschlagen, mit Liebe und Intimität umzugehen. Immer mehr junge Menschen verlieren das Interesse an dem anderen Geschlecht. Jede zweite Frau und jeder vierte Mann zwischen 16 und 24 Jahren haben keine Lust eine konventionelle Beziehung zu führen. Sie sind sexuell gelangweilt.
Allerdings
Es gibt viele Börsen im Internet, die virtuellen Sex anbieten. Online-Pornografie ist weit verbreitet und viele Jugendliche verlieren schnell den Bezug zur Wirklichkeit
und die sich daraus ergebende Selbstbefriedigung ist bei den katholischen Klerikern mindestens genauso verpönt und unter Strafe gestellt.

basti_79
04.02.2014, 20:01
Unter dem Begriff "Asexualität" gibt es ja auch in Deutschland Leute, die sich so verstehen. Meines Erachtens ist das eine Konsequenz der Prüderie und der Tabuisierung, und anderer verbreitete Perspektiven auf Sexualität.

Der Mönch liegt also voll im Trend, das ist keine Frage. Ich wollte mit dem Link zeigen, auf was für Ideen Leute kommen und wie sie sich verbiegen, nur um irgend etwas darzustellen.