PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HIER Die Wahrheit MIT BEWEISEN


xtraa
25.04.2003, 19:05
Hallo Leute!

Nehmt Euch 60 Minuten, und Ihr werdet objektiv wissen, wie der Hase läuft!


Ich habe mich in den vergangenen 15 Jahren mit dem Thema Geheimgesellschaften beschäftigt. Dabei stieß ich auf viel Schrott und unbewiesene Vermutungen. Um Licht ins Dunkel zu bringen, hielt ich mich bei meinen Recherchen ausschließlich an bereits bewiesenes, offiziell anerkanntes und an Quellen in Form von seriösen Medien (z.B. Washington Post, New York Observer, Die Zeit, C't Heise Verlag, ARD, ZDF)


Dabei habe ich beunruhigendes herausgefunden und möchte Euch hier anhand der Quellen, die ihr selber nachlesen könnt zeigen, was Sache ist. Es kann nur ein Überblick sein, aber das Wichtigste ist drin.


Ich habe bis auf einen Part nur die wirklich spannenden Aspekte ausgewählt, um Euch die Stunde wie eine minute erscheinen zu lassen :) Nur wenn man sich nicht langweilt, merkt man sich auch was.


Zunächst: Es sieht tatsächlich so aus, als würde eine globale Elite durch sehr viel Einfluß die Zügel des Weltgeschehens in der Hand halten. Diese Elite setzt sich aus einem Netzwerk von Politikern, Wirtschaftsbossen, Kirchenvertretern und sehr reichen (und somit auch einflussreichen) Leuten zusammen. Ziel ist es, die wege der Demokratie etwas zu beschleunigen, Macht auszubauen und nebenbei sehr viel Geld dabei zu verdienen.


Die ansteigenden Arbeitslosenzahlen in allen Ländern ist nur das erste, was wir zu spüren bekommen. Auch die Globalisierung wurde von desen Leuten erfunden.


Zunächst gibt es vier Organisationen, die eine Hauptrolle spielen, auf die ich einzelnd eingehen werde. zum Schluss zeig ich Euch dann noch den Zusammenhang dieser Organisationen. Hier werdet Ihr dann auch Eure Illuminati wiederfinden, da es direkte Parallelen gibt. Dazu gehören


1. Die Bilderberger (Bilderberg Konferenzen, ein bekanntes Treffen von Wirtschaftsbossen, politikern und Superreichen, das jährlich unter ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet)


2. Die Yale Studentenverbindung Skulls&Bones (lasst Euch nicht von dem kitschigen Namen irritieren, die Bush Familie ist seit der dritten Generation Mitglied und steht offen dazu) Hierbei handelt es sich wohlgemerkt um einen US-Ableger des Illuminaten-Ordens. Das sieht man u.a. an den gleichen Aufnahmeritualen und Zielen.


3. Die "Ritter vom Heiligen Grabe" (eine Vatikan Unterorganisation aus extrem christlichen Wirtschaftsbossen, die durch ARD Recherchen aufgedeckt wurde und vor allem auch in Deutschland stark vertreten ist)


4. Scientology (Die Psycho Sekte, deren Gründer Hubbard damals dem O.T.O. angehörte, erklärtes Ziel ist die Weltherrschaft und in den Letzten Jahren haben die Scientologen sehr viel Macht und Einfluss gewonnen)


Am Ende erkläre ich noch, wie gesagt, wie diese Organisationen sich dann zusammentun.


Soweit, so gut. Jetzt der schwiereige Teil, die Beweise. Ich will Euch hier ja nicht irgendwas vorsetzen, was man glauben kann, oder auch nicht, dann wärt ihr ja genauso schlau wie vorher und das haben auch schon genug andere getan.


Um meinen Beitrag nicht endlos lang zu gestalten, habe ich Euch die Links zum Nachlesen mit reingepackt.



Fangen wir also an mit den Bilderberger Konferenzen.

Der Name kommt von dem Hotel, in dem das erste Treffen in Holland im Jahr 1954 stattfand. Die Konferenz findet jedes Jahr in einem anderen Land statt, hermetisch abgeschirmt von staatlichen und privaten Sicherheitskräften in entlegenene Luxusherbergen. Einen knackigen und informativen Beitrag dazu hat die Computerzeitschrift C't aus dem rennomierten Heise-Verlag geschrieben. Diese Seite findet ihr hier:

http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/4258/1.html

Es ist noch nicht einmal eine Vermutung, die Bilderberger-Konferenzen sind offiziell bekannt und werden nicht geleugnet. Es gibt sogar ein offizielles Pressebüro, hier ein artikel aus der Schwedischen Presse von 2001, als die Bilderberger konferenzen hier abgehalten wurden. Rechts unten sieht man u.a. Daimler-Chrysler Chef Jürgen Schrempp.

http://www.bilderberg.org/2001.htm

Wie gesagt, hier handelt es sich nicht um eine Verschwörungstheorie, sondern um Fakten.




Kommen wir also zu den Skulls & Bones

Die US Elite Uni Yale beherbergt seit Urzeiten mehrere geheime Studentenbünde, die mittlerweile aber nicht mehr so geheim sind. Als First-Class Adresse zählt dabei der "Skulls and Bones" Club, in den man nur aufgenommen wird, wenn Abstammung, Einfluss und Geld der Familie stimmen.

Auch hier sind u.a. wieder die Rockefellers vertreten, wie bei den Bilderberg Konferenzen auch, es gibt viele überschneidungen.

Es werden sich Euch die Fußnägel hochklappen wenn ihr diese Artikel lest. Der erste ist auf Deutsch, die anderen (Washington Post, New York Observer) auf Englisch:

http://www.heise.de/tp/deutsch/special/wtc/9643/1.html

http://www.observer.com/pages/story.asp?ID=2511

http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/articles/A28930-2000Feb24.html

Die nach dem Einbruch in das Hauptquartier entwendete Mitgliederliste gibt es u.a. hier:

http://www.biblebelievers.org.au/bones.htm




Kommen wir jetzt zu den "Rittern vom Heiligen Grabe"

Was bewegt erwachsene Männer in Vorstandspositionen, sich komische Mäntel umzuhängen und sich im Kölner Dom in einer feierlichen Zeremonie zum Ritter des Vatikans schlagen zu lassen? Nunja, es geht wie immer um Macht und Geld. Da der Vatikan ein eigener Staat ist, wurde in der dort eigenen Vatikanbank seit jeher Mafia-Geld gewaschen etc. Eventuell erinnert sich der eine oder andere noch an die Finanzskandale des Vatikans aus den 70er Jahren? Über 300 Personen wurden damals wegen schmutziger Geschäfte zu zum Teil hoher Gefängnisstrafen verurteilt. Bis heute wurde kein einziges dieser Urteile vollstreckt. Ach ja: 2000 ließ sich Boris Jelzin öffentlich zum Grabesritter schlagen. Edmund Stoiber ist übrigens auch Grabesritter.

Falls jetzt einer anzweifeln sollte, dass es so einen katholischen Ritterorden überhaupt gibt, hier z.B. der Link zur offiziellen Homepage der österreichischen Statthalterei:

http://www.oessh.at/

Aber kommen wir zu den Beweisen: Es gibt ein Buch, das von der ARD zusammen mit Redakteuren der Zeit recherchiert wurde. Hier stehen die ganzen Küngeleien und Machenschaften drin. Wer sich überzeugen will, sollte es mal lesen, eventuell gibts das auch in der Stadtbücherei.

http://www.randomhouse.de/book/editiondetail.jsp?edi=109541

Nach der Veröffentlichung protestierten die Grabesritter natürlich gegen die Anschuldigungen, aber die Beweislast war zu erdrückend, als dass es für eine Klage gereicht hätte. Um keinen Staub aufzuwirbeln, beließ man es also dabei. Übrigends führt die katholische Kirche neben den Grabesrittern und dem "Opus Dei" insgesamt 70 Geheimorganisationen, die alle offiziell dem Papst unterstellt sind. Alles klar?




Scientology

Ok, da braucht man erst mal nicht mehr viel zu sagen. Aber: Neben immobiliengeschäften und Managerschulungen mischen auch die Psychospinner ganz oben kräftig mit.

Wer mal in der Google Bildersuche unter Scientology sucht, wird sich wundern, wie oft die Pyramide bei den Scientologen zu finden ist. Das die Weltherrschaft bei Scientology angestrebt wird, gibt die Sekte offen zu. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch das Windows 2000-Defragmentierprogramm, welches von einer Scientology-Firma programmiert wurde. Seit dem benutzen deutsche Behörden kein Windows 2000 mehr und die Bundeswehr stieg auf O&O Defrag um.

Weitere Scientology Schutzmaßnahmen bietet die Seite

http://www.ingo-heinemann.de/firma1.htm

und auch

http://www.religio.de/dialog/100/20_33.htm

vom Landeskichlichen Pfarramt für Sekten und Weltanschauungsblabla




Wie hängt das nun alles zusammen und wo sind die Illuminaten

Ok. Ein Beispiel: Ein guter Freund von mir ist Freimaurer. Diese Organisation glaubt an demokratie, gleichheit aller Menschen und engagiert sich mit großen Spenden für karitative Zwecke. Aufgrund der alten Tradition und der damit verbundenen Verschwiegenheitspflicht nach aussen, waren die Freimaurer vielen Leuten Unheimlich und es wurden ihnen u.a. Weltherrschaftsziele vorgeworfen.

Das ist zunächst einmal Quatsch. ABER: Bei den Freimaurern gibt es 33 Grade, die man im laufe der Zeit, sozusagen vom Anfänger bis zum "Profi" durchläuft. Leute, die den 33 Grad haben, dürfen das gegenüber niemandem sagen, nicht einmal den eigenen Brüdern.

Es gibt aber noch sogenannte Illuminatengrade, die heute offiziell nicht mehr geführt werden. Der normale kleine Freimaurer bekommt davon nichts mit. Denn in diese Grade kann man sich nicht hocharbeiten, man wird von bestimmten Leuten angesprochen.

Das Prinzip, was ich Euch hier erklären will ist folgendes: Egal, welcher Elite-Organisation man angehört, ES WERDEN VEREINZELT BESONDERS NÜTZLICHE, MÄCHTIGE UND EINFLUSSREICHE LEUTE HERAUSGEPICKT. Selbst unter den Mächtigsten Menschen der oben genannten Eliteverbindungen gibt es eine Hierarchie.

Wer aber sind die Leute, die die anderen herauspicken? Tja :) das sind die, die man im Volksmund Illuminaten nennt. Drei dutzend Familien, deren Gesamtvermögen mehr ausmacht, als der Rest der Menscheit zur Verfügung hat. Dagegen sieht sogar Gates konto (geschätzte 10Mrd. Dollar) und selbst das konto des Sultans von Brunei (geschätzte 60 Mrd. Dollar) aus wie Peanuts.

Diesen Leuten geht es nicht mehr ums Geld. Es geht um die Neuschaffung einer Welt nach deren Vorstellungen. So einfach ist das. Dabei bedient man sich der Kontrolle folgender Mittel:

1. Die Gewalt der Presse

Wie wir an der Kriegsberichterstattung von CNN, NBC und BBC gesehen haben, (und an den Purlitzerpreisträgern die gefeuert wurden) war keine Kritik am Krieg erlaubt. Es werden uns also Wahrheiten und Hintergründe vorenthalten und falsch präsentiert. in den USA glauben immer noch viele aufgrund der FOX-TV berichterstattung, Saddam hätte 10 Atomraketen gehabt.

Die andere Seite der Pressekontrolle hat eine gleichbedeutende Aufgabe: Die Bevölkerung mit Nonsense wie Schnulleralarm oder Hausbau-Serien dumm zu halten, damit keine Gefahr einer Revolution aufkommt. Wenn man heute jemandem etwas von revolution erzählt, erntet man ein bemitleidendes lächeln mit den Worten "Lass uns mal realistisch bleiben". Es werden Meinungen gemacht und jegliches gefahrenpotenzial von unten, also vom Volk, wird "Verlächerlicht".

2. Die Gewalt der Politik

Definitiv gibt es verstärkt Beziehungen zu Politikern, die benutzt und belohnt werden. Allzu oft lässt sich Politik durch kurzfristige Hilfe von Unternehmen beeindrucken; wenn es beispielsweise darum geht, einen Kojunkturaufschwung herbeizuzaubern oder die Arbeitslosenzahlen kurzfristig zu frisieren. Der Preis und die geforderten Gegenleistungen gehen aber auf Kosten der Allgemeinheit, denn die Druckmittel der Unternehmen nehmen zu. Nach dem Motto:"Wenn Du nicht tust, was ich Dir sage, dann helfe ich Dir beim nächsten Mal nicht mehr."

3. Die Gewalt der Behörden

Politik steuert nun wiederum die Behörden. Viele sprechen von zuviel Bürokratie.

Tatsächlich haben wir aber nicht ZUVIEL Bürokratie - wir haben sie an der falschen STELLE.

"Über-Bürokratie" wird bewusst dort eingesetzt, wo die Bevölkerung mehr Rechte bekommen würde, und bewusst dort weggelassen, wo wir sie dringend nötig hätten.

Beispiel für dringend nötig wären Fördertöpfe und ein neues Patentrecht.

Beispiel für weggelassen wäre z.B. die Tatsache, dass gerade die freie Wirtschaft in Form von transglobalen Unternehmen versucht, in allen Bereichen der Politik die Zügel in die Hand zu bekommen, aber z.B. nichts für StartUps tut.

Das ist der Grund, weshalb in diesen ganzen Küngel-Clubs Politiker, Firmenbosse und Vorstände, sowie Strategisch nützliche Leute eingeladen werden. Letztendlich bilden diese vereinigungen aber nur die Vorstufe für die wirklich Mächtigen, die sogar hier noch obenauf sitzen.



Wer mehr wissen will:

Achtung trockener Text - begin Trocken

Hierzu gibt es einen schauerlichen Text, den man sich mal durchlesen sollte. Bei diesem Text handelt es sich, anders als bei den nachfolgenden Links, nicht um einen Beweis, sondern um eine wirtschaftswissenschaftliche Abhandlung.

http://www.miprox.de/Wirtschaft_allgemein/MAI-Die_Weltwirtschaft_wird_verteilt.htm

End trockener text ;)



Puh, das wars.

Grüße,

xtraa

nane
25.04.2003, 20:10
nun :)

is ja wurscht wer dahinter steckt ..
wichtig ist nur die tatsache - es war umsonst :)

in diesem sinne
bisserl geduld :)

Sereck
26.04.2003, 03:54
was meinst du damit es war um sonst?allein die aufdeckung dieser fakten könnten das was diese organisationen vorhaben nicht aufhalten.
da würde schon mehr dazu gehören.es wäre wirklich ein volksaufstand nötig.
und ich denke nicht das wir den irgendwann noch erleben werden.

paperclip7
26.04.2003, 11:28
Genialer post, xtraa!
Ich werde mal alles genau durchlesen.... wirklich interesant

Alien Searcher
26.04.2003, 12:49
Hallo,
ich möchte ja nix gegen dich sagen (gab ja erst vor kurzer zeit einen Thread über Unfreundlichkeiten gegenüber "Neuen"), aber glaubst du nicht auch, dass es ein wenig komisch ist, dass jemand gleich beim ersten Beitrag von der absoluten Wahrheit, mit Beweisen redet ??? Wer selbst sagt, er kennt die Wahrheit, ist nichts weiter als ein Narr oder ein Lügner. Außerdem sind 15 Jahre wirklich nicht so viel, wie du tust. Mal nur so nen Tipp: Glaubst du wirklich, du kannst nach 15 Jahren ein paar "Geheimgesellschaften" aufdecke, die schon über 350 Jahre existieren ? Außerdem ist die Existienz dieser Gesellschaften, die du nennst, schon länger bekannt. Und mal ehrlich: Im Grunde versucht jeder mehr Macht zu bekommen, da muss ich nicht lange nachdenken.

Also denk mal beim nächsten mal drüber nach, wie du den Titel deines Themas bestimmst... sowas wie hier kommt wohl bei einigen nicht sonderlich gut an. Außerdem höhrt es sich schon recht intolerant an, wenn man gleich von der Wahrheit spricht, ne Diskussion lässt du ja garnicht zu.

Denk mal drüber nach !
AlienSearcher

PS: Was schreib ich hier überhaupt ? Du wirst ja sowieso hier nimmer auftauchen...

Zwirni
26.04.2003, 13:07
Ich hab absichtlich mal einige posts abgewartet, aber das was bisher zum Thema kam ist ja - genau wie einige Teile des einführenden Posts - für Forenkenner nichts neues und wiedermal nur sinnlose Bewegungen in der Luft....

@xtraa
Vorweg: Klasse Beitrag, jedoch - wie ich finde - in einer etwas einnehmenden Weise geschrieben. Ok, es ginge schlimmer (wie etwas diese seit letztem Jahr kursierenden Emails in denen über die WTC-Conspiration aufgeklärt werden soll...), aber die Gestaltung eines aufklärerisch wirkenden Artikels sollte schon gut gewählt sein und den Besucher nicht erschlagen (so hab ich mich gefühlt als ich dein post geladen habe *fg*).

So, nun aber zum Inhalt: grundsätzlich möchte ich sagen, dass du da einige Fakten zusammengetragen hast die mir (und sicher auch einem großteil der anderen forenmitglieder/-besucher) schon hinlänglich bekannt sind. die verknüpfung von - für unwillige, faule und vor allem unaufgeklärte menschen - wichtigen, historischen fakten zu einem gesamtbild ist ja ein ziel dieser foren und diskussionsplattformen im internet die sich diesen themen widmen, was jedoch nicht immer funktioniert. eine verbindung zwischen diversen geheimgesellschaften habe ich auch schon öfter gesehen, denke in dem zusammenhang jedoch eher an deren entstehungen und an in ihrer geschichte zu grunde liegenden ziele. das heute die wirtschaft anders funktioniert als vor 500 jahren dürfte wohl den meisten klar sein. das es jedoch gesellschaftlich weiterhin führende persönlichkeiten gibt wissen wohl wenige. damals waren es die könige und kaiser, deren goldbarren und diamanten sich anhäuften während das gemeine volk z.t. an der ernährungsgrenze lebte. heute sind es - wie man an deinen ausführungen und den verlinkten websiten gut sehen kann - bestimmte familien oder interessengruppen die die geschickte, der welt lenken (die könige hatten ja "nur" ihr eigenes reich).

gerade der letzte von dir verlinkte artikel hat es mir da in dem zusammenhang angetan auch wenn er nur mir z.t. bekannte fakten wie die eigentliche wirtschaftliche kontrolle wiederholt. die MAI kannte ich bisher nicht, aber da man im internet gut 500 seiten unter diesem begriff findet scheint wohl doch zumindest eine verschwörerische szene da zu sein. näher an das thema bin ich erstmal nicht, habe mir statt dessen mal den text durchgelesen.

zunächst kam mir die adresse schonmal etwas komisch vor. und wenn man mal ganz zum ende scrollt findet sich auch eine unterschrift des autors. die von dir verlinkte seite ist nur eine kopie eines artikels von Hans-Wolff Graf (http://www.efv-ag.de/mai.htm) der diesen Artikel scheinbar irgendwann zwischen 1998 und 2000 geschrieben hat und im Zeitreport (http://www.zeitreport.de/) veröffentlichte. Demnach ist es also auch nur eine Kopie und aus zweiter Hand, es gibt jedoch keinen inhaltlichen Unterschied.

Zu Beginn werden ja wieder schön die (damals aktuellen) wirtschaftlichen Fakten aufgezählt und das Thema langsam eingeführt. Dabei fiel mir auf dass dort steht:

Während noch vor 500 Jahren der Welthandel zu 99 % auf sehr regionaler Basis ablief - der internationale Land- und Seehandel war beschwerlich, zeitaufwendig, gefährlich und deshalb nur einigen wenigen reichen Familien vorbehalten -, werden heute in Sekundenbruchteilen Geschäfte in Milliardensummen kreuz und quer über den Globus getätigt.

Vor 500 Jahren wurde der Handel ebenso "erschwert" wie heute. Damals waren die "Steuern" jedoch extrem hohe Zölle an Grenzen von z.t. superkleinen Ländern und Grafschaften. Durch diese Zölle nahmen die Herrschenden genau wie heute enorme Geldmengen ein. Ich sehe da also keinen Unterschied zu heute. Damals wie heute werden die Menschen finanziell ausgenommen und benachteiligt.

So ganz sauber hat der Autor auch nicht recherchiert glaube ich. Meines Wissens hat Bill Gates nicht ein Nettovermögen von 10 Mrd sondern an die 30 Mrd US-Dollar. Macht zwar angesicht von Billionengroßen Geldmengen der "herrschenden" Familien nichts aus, aber zeigt, dass sich der Autor nicht allzu sehr um die wahren Fakten kümmerte. Diese oben genannten Gründe lassen mich doch etwas an dem Artikel zweifeln, obwohl ich weiss dass er richtig liegt.

Zu den Geheimgesellschaften muss ich noch sagen, dass ich von den "Ritter vom Heiligen Grabe" bisher nur einmal kurz was gelesen habe. Das diese eine der Hauptorganisationen sein sollen finde ich etwas seltsam. Es gibt doch noch hunderte andere, die zwar alle irgendwie miteinander verbunden sind (allein durch ihre Ziele), die vielleicht sogar bedeutender sind?!

Diesen Leuten geht es nicht mehr ums Geld. Es geht um die Neuschaffung einer Welt nach deren Vorstellungen. So einfach ist das.

Das ist für mich derzeit der einzige konkrete Abschnitt deines Beitrags der mich etwas irritiert. Wieso wollen "die" denn die Welt neu schaffen? Was sind ihre Vorstellungen und was erhoffen sie sich von diesen Veränderungen?

@nane
is ja wurscht wer dahinter steckt ..
wichtig ist nur die tatsache - es war umsonst

Wie soll ich das jetzt verstehen? Das die Machenschaften der Familien umsonst sind? Angesichts deiner Beiträge im Katastrophen-Forum möchte ich fast meinen du beziehst dich auf die eventuell bevorstehenden naturgewalten, welche die pläne von "denen" durchkreuzen und "stören" könnten. Hab ich recht?

Sereck
26.04.2003, 15:55
@zwirni

super post zwirni und im grossen und ganzen magst du recht haben.
was ich aber nicht verstehe wieso dich dieser abschnitt so irritiert:

Diesen Leuten geht es nicht mehr ums Geld. Es geht um die Neuschaffung einer Welt nach deren Vorstellungen. So einfach ist das.


es ist doch eigentlich ganz logisch.sie haben genug geld.und geld war und ist macht.und wenn man genug davon hat hat man sich eine welt nach seinen vorstellungen schaffen.denn wenn man erst mal einige statten unter kontrolle hat die auf wirtschaftshilfe angewiesen sind ist der rest der welt auch nicht mehr weit weg.
und so wird später auch jegliche art von geld unwichtig.
denn hat man die menschen selbst unter kontrolle.
und das wäre dann der anfang einer neuen sklaverei.

Zwirni
26.04.2003, 16:03
Mmh, ok, kam vielleicht etwas unvollständig an :) Mich irritiert der nicht direkt, ich hinterfrage eher den Sinn eine wirtschaftlichen (und wohl auch sozialen) Neuordnung der Welt.

Was haben "die" davon?
Was bringt mehr Geld wenn mans letztlich nur anhäuft? (ok, das wäre dann eine Frage des Gewissens)
Und wo du moderne Sklaverei ins spiel bringst: was haben die dann herrschenden davon wenn sie 1 oder Mrd. Menschen direkt oder indirekt so unter Kontrolle haben, dass sie jedem einzeln aufgaben zuteilen könnten? Ok, der Antrieb zu solchen Machtstellungen ist wohl bei jedem Menschen vorhanden, aber was bringt das? Was bringt eine total Kontrolle der Wirtschaft?

xtraa
26.04.2003, 18:38
@Alien Searcher

Hi erstmal!

>glaubst du nicht auch, dass es ein wenig komisch ist, dass >jemand gleich beim ersten Beitrag von der absoluten >Wahrheit, mit Beweisen redet ???

Naja, die Beweise habe ich daher ja mit dazugefügt, von der "absoluten" Wahrheit habe ich nicht gesprochen und - stimmt, das war mein erster Beitrag in DIESEM Forum :)

>Wer selbst sagt, er kennt die Wahrheit, ist nichts weiter als >ein Narr oder ein Lügner.

Da hast du idr. recht, wenn man das einfach so behauptet, ist die Chance groß! Wenn man hingegen Gegebenheiten oder Tatsachen anhand von Quellen beweisen kann und allgemein bestätigte Fakten aufzählt, dann ist das schon die Wahrheit. Nicht die "absolute, ganze, unfehlbare" usw. Wahrheit aber zumindest ein Teil davon. Lügen würde ich ja nur, wenn ich Behauptungen aufstellen würde, ohne Beweise. Daher die Quellenangaben.

Ich sage ja nicht, dass ich der einzige bin und es geht mir auch nicht darum hier den "dicken" zu machen. :) Es geht mir um den Versuch, erstmal um einen großen Teil der Wahrheit in einen Zusammenhang zu bringen.

Nur wenn wir alle zusammenarbeiten, werden wir das Puzzle irgendwann perfekt zusammensetzen können. Die Schwierigkeit in der Thematik liegt meines Erachtens dabei, die bereits gefundenen Wahrheiten in einen Zusammenhang zu bringen und erfundene Geschichten von Fakten zu trennen. Das Wissen ist so weit zerstreut und Dank des Webs haben wir die Chance, das Puzzle zusammenzubringen.

>Außerdem sind 15 Jahre wirklich nicht so viel, wie du tust.

Das ist richtig. Es kommt gar nicht auf die Zeit an. Im Prinzip könnte man in zehn Minuten alles herausfinden, wenn man gleich die richtigen Bücher hätte.

>Mal nur so nen Tipp: Glaubst du wirklich, du kannst nach 15 >Jahren ein paar "Geheimgesellschaften" aufdecke, die schon >über 350 Jahre existieren ?

Immerhin sind wir Menschen in den letzten 70 Jahren bis in die Zeit der Dinosaurier vorgedrungen, die vor jahrtausenden existierten. Da liegt wesentlich mehr dazwischen und zeigt uns: Wenn man sich nur richtig reinhängt, dann kann man viel erreichen.

>Außerdem ist die Existienz dieser Gesellschaften, die du nennst, schon länger bekannt.

Definitiv. Der Zusammenhang ist eben das entscheidende, und halt auch die vielen Märchen über die Illuminaten auszusortieren und von den richtigen Anhaltspunkten zu trennen. Ein Beispiel: es wäre ganz einfach, herauszufinden, ob man Washington tatsächlich durch Weishaupt ersetzt hat. Man müsste nur das handschriftliche Material der beiden vergleichen.

>Also denk mal beim nächsten mal drüber nach, wie du den >Titel deines Themas bestimmst... sowas wie hier kommt wohl >bei einigen nicht sonderlich gut an.

Nagut, das nächste mal bin ich dezenter :) versprochen. Obwohl niemand mein Posting ernst nehmen oder gar lesen muss. Insofern ist es mir auch egal, wenn nicht alle den Titel gut finden. Letztendlich kommt es ja auf den Inhalt an, nicht auf die Überschrift.

>Außerdem höhrt es sich schon recht intolerant an, wenn >man gleich von der Wahrheit spricht, ne Diskussion lässt du >ja garnicht zu.

Wir diskutieren doch bereits :) Ich habe ja auch nicht von der "einzigen", "absoluten" und "ganzen" Wahrheit gesprochen, aber ich weiß, was Du meinst. Wie gesagt, das nächste Mal bin ich zurückhaltender mit dem Titel.

Gruß,

xtraa

xtraa
26.04.2003, 18:58
@ Zwirni

Hi, und danke für das Feedback. Auch ich habe diese MIT Geschichte erst vor kurzem entdeckt, ich fand es ganz interessant, dass hier das erste Mal das Thema Globalisierung als auswirkung der Machenschaften von Geheimbünden direkt angesprochen wurde. Über den Autor weiß ich leider auch nicht viel mehr, aber Du hast die Indizien ja bereits genannt. Man müsste noch mehr Quellen abckecken, mal schaun, was dabei rauskommt.

Die Ritter vom Heiligen Grabe erschienen mir zunächst auch wie ein "ächz- schon wieder was neues"... aber die haben es auf jeden Fall faustdick hinter den Ohren. Ich denke, das zeigt nur wieder, welches Machtpotenzial die katholische Kirche hat, ich denke alles dreht sich um die Möglichkeit, ordentlich schmutziges Geld über die unabhängige Vatikanbank hin und her zu schieben. Das sind echt krasse Summen, u.a. wurde die Reynold-Bank, in den 70ern die größte Bank der USA, von einem Grabesritter gekauft, und machte dann aufgrund illegaler Spekulationen des Typen pleite.

Du schriebst auf meine Äußerung "Diesen Leuten geht es nicht mehr ums Geld. Es geht um die Neuschaffung einer Welt nach deren Vorstellungen."

>Das ist für mich derzeit der einzige konkrete Abschnitt deines >Beitrags der mich etwas irritiert. Wieso wollen "die" denn die >Welt neu schaffen? Was sind ihre Vorstellungen und was >erhoffen sie sich von diesen Veränderungen?

Das problem dieser Leute ist: Sie brauchen uns. Ohne uns gibts keinen Kaviar, weil niemand den Fisch fängt und keiner die Brote schmiert. Das ist aber auch schon alles an sympathie für uns. Die Welt neu zu erschaffen, bedeutet in diesem Zusammenhang:

Die Weltbevölkerung finanziell so Abhängig zu machen und untereinander zu verschulden, dass man sie somit zu Arbeitssklaven macht, die möglichst auch keine richtige Demokratie mehr haben.

Was die dritte Welt Länder angeht, wird es daher trotz allen Hilfsorganisationen so bleiben, und die pro Kopf verschuldung in deutschland wird wie überall täglich zunehmen.

Hinzu kommt der "Meudaleffekt": Wenn Du z.B. 100 Euro im Monat mehr verdienst, dann kannst Du diese 100 Euro für neue Klamotten, Fernseher usw. benutzen. D.h. das die Geschäfte ebenfalls zusammen 100 Euro mehr an Dir verdienen. Das potenziert sich hoch, so dass die gesamte Bundesrepublik im Jahr davon einen Volkswirtschaftlichen Nutzen von sagen wir mal 12.000 Euro bekommt.

Bei den Superreichen sieht es aber so aus: Die unzähligen Millionen können gar nicht so schnell ausgegeben werden, und liegen dumm auf der Bank rum, ohne etwas für die Volkswirtschaft zu tun. Mehr noch, durch die Zinsen wird der Berg immer höher und immer mehr Geld landet dort. Da können wir - die andere Seite - gar nichts mehr entgegensetzen, damit das Gleichgewicht erhalten bleibt. Uns steht also immer weniger Geld auf kosten derer zur Verfügung, die mehr haben, als sie in ihrem ganzen Leben ausgeben könnten. Sinnloses Vermögen, Quasi.

Das geriet also alles irgendwie aus dem Marktwirtschaftlichen Ruder und es wird schlimmer.

Cu,

xtraa

Zwirni
26.04.2003, 20:09
Die Beweggründen für die wie von dir beschriebenen und auch real existierenden Machtgebilde sehe ich dennoch eher aus menschlicher Sicht. Wonach strebt der Mensch? Goethes Faust schildet z.B. das Streben des Menschen nach der vollkommenen Erkenntnis. Ich denke mal, jeder Mensch strebt eigentlich nach etwas anderem, meist geht es in Richtung einflussreich und macht, man findet heute jedoch auch andere selbstgesetzte bestimmungen. sind diese machtgruppierungen nun machtbesessen und erhoffen so an eine art erkenntnis zu kommen? ich sehe darin irgendwie keinen sinn. die von dir geschilderten methoden dienen ja "nur" dem aufbau und erhalt ihres machteinflusses sind jedoch keine antwort auf die frage nach dem sinn ihrer taten. und um es nochmal einfacher zu formulieren: wieso brauchen die herrschenden "sklaven" die ihnen das brot schmieren und den kaviar produzieren?

vielleicht scheiter ich in dieser frage auch einfach an meinen eigenen lebenseinstellungen. andere denken wohl nicht soweit und meinen gleich "macht? ja, bitte sehr, immer her damit".

Original von xtraa
Hinzu kommt der "Meudaleffekt": Wenn Du z.B. 100 Euro im Monat mehr verdienst, dann kannst Du diese 100 Euro für neue Klamotten, Fernseher usw. benutzen. D.h. das die Geschäfte ebenfalls zusammen 100 Euro mehr an Dir verdienen. Das potenziert sich hoch, so dass die gesamte Bundesrepublik im Jahr davon einen Volkswirtschaftlichen Nutzen von sagen wir mal 12.000 Euro bekommt.

Sind letztlich 1.200 Euro, aber ich habe dein Beispiel verstanden :D

Sinnloses Vermögen, Quasi.

Das ist es ja was ich mich da wundere. wozu bunkert man millionen und milliarden an wertgegenständen und nutzt diese dann nicht. angeberei? vor wem wenn man die "modernen sklaven" nicht verhöhnen möchte (und damit unzufrieden machen)?

Immerhin sind wir Menschen in den letzten 70 Jahren bis in die Zeit der Dinosaurier vorgedrungen, die vor jahrtausenden existierten. Da liegt wesentlich mehr dazwischen und zeigt uns: Wenn man sich nur richtig reinhängt, dann kann man viel erreichen.

Viel erreichen ... wofür? Das Römische Reich existierte auch nicht ewig, es hinterließ höchstens für heute wichtige elemente des täglichen lebens und zeigte, dass militärische macht alleine nicht reichte. bestimmte historische namen sind überliefert ... aber wäre es für einen heutigen menschen nicht erstrebenswerter eine art unsterblichkeit des eigenen körpers zu erreichen? damals gab es viel weniger menschen als heute, heute gehen zahlreiche millionäre sang und klanglos in die geschichte ein, die namen der kaiser früher kennt man noch heute, altbundeskanzler kohl wird wohl in 200 jahren auch kaum noch ein begriff sein. vielleicht ist eines der ziele der superreichen und mächtigen ja, über ihnen untertänige farma- und chemiekonzerne unsterblichkeit zu erreichen?

xtraa
26.04.2003, 20:57
Hi Zwirni!

Sind letztlich 1.200 Euro, aber ich habe dein Beispiel verstanden

Na gut :]

Das ist es ja was ich mich da wundere. wozu bunkert man millionen und milliarden an wertgegenständen und nutzt diese dann nicht. angeberei? vor wem wenn man die "modernen sklaven" nicht verhöhnen möchte (und damit unzufrieden machen)?

Ja, da hab ich auch überlegt. Bis mir der Gedanke kam, das Macht nicht nur davon abhängt, wieviel man selbst besitzt, sondern vor allem, wieviel man dem anderen dabei wegnimmt!

Nach dem Motto: Wenn Du und Ich die Weltbevölkerung sind, mir gehören 5 Äpfel und Dir nur einer, den isst Du dann auf und bekommst Hunger... dann kommste bei mir angekrochen, und ich hab Dich in der Hand. Dann sagich "Was, Du willst nen Apfel haben, ok dann musst Du schon was für mich tun. Ich geb Dir ein paar meiner Samenkörner, Du darfst für meine Firma nen neuen Baum Pflanzen und dafür bekommst Du einen Apfel von mir :P

vielleicht ist eines der ziele der superreichen und mächtigen ja, über ihnen untertänige farma- und chemiekonzerne unsterblichkeit zu erreichen?

Vielleicht liegen die Dinge ja auch viel einfacher: Du weißt, Du kannst mit Deinem Geld voll auf die Kacke hauen, jede Menge Chicks am Whirlpool, Caipi in der Hand, das ganze Leben Party und Deinen Kindern solls auch so gehen, denn die hast Du lieb.

Und damit Dir keiner was wegnimmt, sorgst Du dafür, das alles auch in Zukunft so bleibt wie es ist.

Außerdem bist Du dann Mr. Superreich, der nirgendwo in der Schlange steht, und überall dorthin Jettet, wo andere im Stau stehen.

Gruß, xtraa

nubstyl0r
26.04.2003, 21:08
Original von nane
is ja wurscht wer dahinter steckt ..
wichtig ist nur die tatsache - es war umsonst :)


ich glaube ich weis genau was du meinst ;)

Alien Searcher
03.05.2003, 10:00
Hallo,
ich lese gerade, dass das Windows 2000 Defragmentationsprogramm (wenn man das so schreibt) von Scientology programmiert wurde. Wurde das Programm schonmal "durchsucht", ob das nicht ein wenig mehr kann, als nur defragmentieren ? :D Mir persönlich ist es egal, ich hab nur Linux drauf, aber mich interessiert es halt. Vor allem, weil ja Microsoft zugelassen hat, dass dieses Programm eingebaut wurde. Von daher müssen die von Microsoft ja damit einverstanden sein, dass es eingebaut wird.

@xtraa: Vielleicht muss ich mich kurz entschuldigen, denn ich habe mich wohl etwas zu hart ausgedrückt. Eigentlich wollte ich nur sagen, dass solche Titel bei mir, vielleicht auch bei anderen, nicht besonders gut ankommen. Ich hoffe mal, du nimmst es mir nicht übel...

AlienSearcher

Sereck
03.05.2003, 17:53
hm!microsoft und scientology.
es gab schon lange den verdacht das microsoft irgendwas mit irgendwelchen geheimbünden zu tun hat.das würde das bestätigen.
allerdings darf man nicht vergessen das die scientology sehr viele firmen unters ich haben.
vieleicht wussten sie garnicht das sie ein programm der scientology in ihr betriebssystem installieren.

Zwirni
03.05.2003, 18:37
Original von Alien Searcher
Hallo,
ich lese gerade, dass das Windows 2000 Defragmentationsprogramm (wenn man das so schreibt) von Scientology programmiert wurde. Wurde das Programm schonmal "durchsucht", ob das nicht ein wenig mehr kann, als nur defragmentieren ?

Wiedermal alte Nachrichten durchgelesen und alles geglaubt? Die Geschichte ist bereits 4 Jahre her (meine güte, ist das System alt ;) ). Und die Ergebnisse dieses Scientology Streits hatte damals auch die Bundesregierung bestürzt:

http://www.heise.de/ct/english/99/25/058/
http://www.pcwelt.de/news/software/15140/
http://www.golem.de/0011/10667.html

Entsprechende weiterführende Seiten findet man wie immer bei google. Ich benutze W2k selber seit 3 Jahren und bin noch nie auf den Namen Diskeeper gestoßen. Das nach dem Rechtsstreit eingebaute Defragmentierungsprogramm ist meines Wissens eine Weiterentwicklung von NT4 und hatte rein gar keine Berührung mit Scientology-nahen Mitarbeitern Microsofts.

:D Mir persönlich ist es egal, ich hab nur Linux drauf, aber mich interessiert es halt.

Linux hab ich zusätzlich und eben deswegen benutze ich als Defragmentierungs-, Partitionierungs- und Formatierungsprogramm unter Windows keine Systemeigene Software - die is ja zu blöd für reiserfs&Co. ;)

@xtraa
Um unsere Diskussion nochmal etwas weiter zu spinnen:

Außerdem bist Du dann Mr. Superreich, der nirgendwo in der Schlange steht, und überall dorthin Jettet, wo andere im Stau stehen.

Würde ein derart superreicher Typ (oder gar wie wir es ja angenommen haben ganze Familien) sein Geld freigiebig ausgeben, vor aller Augen (vor seiner "Sklaven" Augen) würde da nicht der moderne, gebildete Menschenverstand rebellieren? Ich würde da auf jedenfall sagen "hey, wieso darf der das und wir nicht". so eine position weckt neid unter den ewig machthungrigen menschen. auch wenn jemand sagt (wie ich) nein, ich würde so eine macht ungern haben wollen, irgendwie strebt ja jeder etwas höheres an - was man oft nur durch enormen reichtum erreichen kann.

xtraa
03.05.2003, 23:15
@Aliensearcer: Hey, kein problem! Die Kritik war voll in Ordnung. Ich hab ja tatsächlich eine etwas marktschreierische Überschrift genommen und da es viele Typen gibt, die denken, sie wissen alles und haben immer recht, kann ich schon nachvollziehen, warum Du etwas gereizt warst :)

@Zwirni: Klar, die vermeiden das, natürlich, Neid auf sich zu ziehen. Aber die sache läuft ja noch ganz anders. Ich mein, die gehen ja nicht in den Supermarkt, sondern haben Firmennetzwerke und schieben das Geld über Vermögensverwalter rund um den Globus um überall kräftig mitzuverdienen. Naja und den Neid halten sie dazu über die Presse im Zaum. Hier wird einem klar gemacht, dass es vollkommen gerechtfertigt ist, dass einige alles haben und andere gar nichts. Und das wird Dir sooft erzählt, bis Dus glaubst. Und wenn man mal was dagegen sagt, dann gilt man gleich als Kommunist, lol.

Aber vielleicht verfolgen die ja tatsächlich ein höheres Ziel, nur was soll da noch kommen? Für mich sieht es nach purem Egoismus aus. Die wollen die Welt nach ihren Vorstellungen verbiegen und diese Vorstellungen sind bestimmt nicht sehr sozial.

Apropos: Hier ein Link aus der C´t, offenbar ist es fast sicher, dass die NSA eine Hintertür in allen Windows versionen seit Win 98 hat um uns bei bedarf ausspionieren zu können:

http://www.heise.de/newsticker/data/nl-03.09.99-001/

Grüße,

xtraa

Zwirni
04.05.2003, 00:01
Der von dir genannte Link führt nicht zur c`t sondern zu heise (welche eine andere Redaktion haben, ist halt nur der gleiche Server). Zum Thema NSA in Windows gibt es ebenso wie zu dem Defragprogramm viele Seiten im Netz. Grundsätzlich gelöst werden konnte das Problem nicht, jedoch erscheint mir das Auffinden des NSAKey (um den es ja letztlich geht) etwas merkwürdig:

Anfang September hat ein Informatiker in den USA eine merkwürdige Besonderheit im Windows-Betriebssystem von Microsoft publik gemacht (www.cryptonym.com/hottopics/msft-nsa.html): Bei einer Analyse des Programmcodes von Windows NT fand er heraus, dass es für die Schnittstelle für Verschlüsselungsprogramme nicht nur einen Schlüssel gibt, sondern deren zwei. Und da der zweite NSAKey heisst - die National Security Agency (www.nsa.gov) ist für elektronische Spionage zuständig und der am besten abgeschirmte Geheimdienst der USA -, liegt der Schluss nahe, dass die NSA über diese Schnittstelle nach Belieben auf den Festplatten der Internetsurfer herumschnüffelt.

http://www-x.nzz.ch/folio/netzgefluester/netz99/netz96.html

Wie kam der Mann an die Quellcodes? Meines Wissens war er nicht MS-Mitarbeiter und dürfte demnach auch keinerlei Zugang zu diesen Codes haben. Weitere Links:
http://www.heise.de/tp/english/inhalt/te/5263/1.html
http://news.zdnet.de/story/0,,t101-s2096818,00.html (sehr informativ!!!)

Alien Searcher
04.05.2003, 16:48
@Zwirni: Vielleicht war er offizieller Beta-Tester bei Microsoft. Soweit ich weis, bin mir aber nicht ganz sicher, wurden bei Windows 95 und NT 4.0 mit der Beta auch gleich der Sourcecode mitgeliefert. Allerdings höhrte dies bei Win98 und Win2k auf. Vielleicht ist er so an den Code gekommen ? Vielleicht auch über mehrere Ecken und nen Beta-Tester ?

Naja, ich trau halt Microsoft nicht und hab dementsprechend keine Software von denen. Und jetzt mit TCPA trau ich denen noch weniger.

Dass der NSA einen Zugang zum Betriebssystem hat, bin ich noch nciht richtig überzeugt. Auf der einen Seite klingt es logisch, aber auf der anderen seite währe es auch möglich, dass es nur ein Zufall ist. vielleicht gibt es ja die Abkürzung NSA doppelt und es ist nur ein Missverständiss. Allerdings fragt sich dann, wer dieser "andere NSA" ist...
Aber dies hängt ja erstmal davon ab, ob dieser "NSAKey" wirklich eingebaut ist. Vielleciht hat der Informatiker auch nur nen Scherz getrieben.

AlienSearcher