PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die neue Feldordnung


caesarem
16.04.2009, 16:28
Hier eine sehr interessante Doku über Kornkreise

Doku (http://www.dailymotion.com/swf/x8mmhz&v3=1&related=1&autoPlay=1&related=1[U)


Was verbirgt sich hinter den mysteriösen Kornkreisen?
Diese Frage beschäftigt die Menschheit schon seit Generationen. So lässt sich bereits im Märchen - und Legendenschatz alter Kulturen die Auseinander mit diesem bislang unergründeten Phänomen belegen.
Mit fortschreitender Technologie, die den Blickwinkel auf die komplexen Kornkreisformationen zunehmend erweitern, versucht man dem Rätsel mit wissenschaftlichen Methoden auf den Grund zu gehen. Dabei kommen nach und nach erstaunliche Ergebnisse zu Tage: Radioaktivität, aufgeplatzte Wachstumsknoten, magnetische Partikel im Feld, die dort eigentlich gar nicht sein dürften. Sogar eine Energieform, die ähnlich wie eine Mikrowelle funktioniert, konnte nachgewiesen werden.

NuoViso begab sich im Sommer 2008 nach Wiltshire in Südengland, um dort vor Ort das Phänomen zu erleben. Stets mit der Kamera parat, begleiteten wir die privaten Kornkreisforscher bei ihrer erkentnisreichen Arbeit. Über den Ursprung dieser neuen Feldordnung, ist man sich bis heute nicht einig. Aber geeint ist man davon überzeugt, dass diese Muster in den Feldern, nicht das Werk von Menschenhand sein können.

Viel Spaß damit!
Liebe Grüße,
Caesar

perfidulo
16.04.2009, 16:34
Link geht nicht, hast Du geändert ? Danke.

http://www.dailymotion.com/swf/x8mmhz&v3=1&related=1&autoPlay=1&related=1

Als Neuling sei Dir mitgeteilt, daß unkommentierte Links zu Videoclips nicht gerne gesehen sind. Ein wenig Text dazu, warum man sich das Bildwerk antun soll, ist stets willkommen.

In dem clip wird nur der übliche Schwachsinn ausgebreitet.

caesarem
16.04.2009, 16:42
Vielen dank für den Rat!
Habe diesen beherzigt und den Inhalt nachträglich eingeführt.
Dennoch sei mir erlaubt zu erläutern, das was Du in diesem Fall als schwachsinnig bezeichnest, könnte dennoch von anderen Usern als sehr Aufschlußreich gesehen werden.
Liebe Grüße,
Caesar

perfidulo
16.04.2009, 17:15
Vielen dank für den Rat!

Prima.

Womit sich folgende Passage begründen lassen könnte, würde mich interessieren:
So lässt sich bereits im Märchen - und Legendenschatz alter Kulturen die Auseinander[setzung?] mit diesem bislang unergründeten Phänomen belegen.

TriFieldMeter
28.04.2009, 22:40
Die Doku erscheint mir etwas einseitig gestaltet. Besonders gut stellt sich die blinde Naivität sogar hoch studierter Anhänger der konstruierten UFO-Kornkreise-Beziehung in einer Szene dar, in der irgendein Möchtegern-Wissenschaftler darüber berichtet, wie er im Kreise mehrerer Leute eines Abends über ein bestimmtes Thema im Zusammenhang mit den Kornkreisen spricht und ganz enthusiastisch den Doku-Leuten erzählt, wie einen Tag später jenes Thema mittels eines Kornkreis-Kunstwerks in ein nahegelegenes Getreidefeld entdeckt wurde. Dasselbe passiert in der darauffolgenden Nacht wohl ein zweites Mal, wiedermal nachdem sich der bestimmte Personenkreis darüber ausgelassen hat ...
Dass sich diverse Anwesende mit ihren Kunststücken einen Gag daraus machen, die hochgebildeten Weltverbesserer damit zu verulken, darauf kommen die schlauen Eierköppe natürlich nicht.

AGH!

Evpfan
28.04.2009, 23:02
Seit wann gibt es eigentlich das Kornkreis-Phänomen in seiner heutigen Form schon?

TriFieldMeter
28.04.2009, 23:11
Laut wiki tauchen in GB im Jahr 1678 die ersten Meldungen über Kornkreise auf, über den "mähenden Teufel". Kommt ansonsten drauf an, was du unter "heutige Form" verstehst. Etwa verschlungene kunstartige Gebilde oder auch der einfache Kreis auf dem Kornfeld?

Evpfan
28.04.2009, 23:30
Naja, ich meinte eigentlich, seit wann Kornkreise mit heutigen Mitteln (Fotos, Messungen, etc.) dokumentiert und untersucht wurden. Irgendwann in den 1970ern, meine ich mal gehört zu haben.

Inzwischen habe ich aber auch mal bei Wikipedia nachgelesen. :) Demnach wurden bisher "über 6000 unterschiedliche Kornkreise in über 50 Ländern rund um den Globus dokumentiert". Laut dem Autor des Wikipedia-Artikels wurden viele Kornkreise "nachweislich von Menschen angelegt", und ist sei "davon auszugehen, dass dies auch für die Kornkreise unbekannter Herkunft gilt". - Gut, das ist eine persönliche Meinung, die ich mal dahingestellt sein lassen will.

Was mich mal interessieren würde: Ist denn die Entstehung der "Kornkreise unbekannter Herkunft" bisher schon in irgend einer Form beobachtet oder per Video dokumentiert worden?

caesarem
28.04.2009, 23:44
All-es ist UR-Sache und Wirkung, wie auch hier Pro und Kontra sehr wohl erkennbar sind.
Nicht mehr und nicht weniger.
Das Ergebnis ist nicht anderes wie das "Weltentheater" "Weltenbühne" selbst.
Wer spielt hier welche Rolle, das ist hier die Frage...
Liebe Grüße,
Caesar(em)

Tarlanc
29.04.2009, 06:58
Was verbirgt sich hinter den mysteriösen Kornkreisen?
Meist gelangweilte Landjugend. Manchmal aber auch professionelle 'Künstler' und selten auch professionelle Betrüger, die hoffen, ein paar Euro aus der Aufmerksamkeit zu generieren.
Diese Frage beschäftigt die Menschheit schon seit Generationen. So lässt sich bereits im Märchen - und Legendenschatz alter Kulturen die Auseinander mit diesem bislang unergründeten Phänomen belegen.
Eigentlich beschäftigte sie die Menschen vor ein paar Jahren mal kurz, dann wurde sie beantwortet und seither oder vorher beschäftigt sie niemanden.

Oder kannst du belegen, dass Kornkreise schon früher beobachtet wurden? Die Märchen und Erzählungen würden mich interessieren.

Sogar eine Energieform, die ähnlich wie eine Mikrowelle funktioniert, konnte nachgewiesen werden.
Ja, solche Energieformen gibt es mittlerweile Flächendeckend auf der gesamten Welt.

All-es ist UR-Sache und Wirkung, wie auch hier Pro und Kontra sehr wohl erkennbar sind.
Nicht mehr und nicht weniger.
Das Ergebnis ist nicht anderes wie das "Weltentheater" "Weltenbühne" selbst.
Wer spielt hier welche Rolle, das ist hier die Frage...
Diesem komplett Sinn- und Aussagefreien Posting nach zu urteilen, ist die Rolle, für die du dich hier bewirbst, die des Arlecchino :)

caesarem
29.04.2009, 21:27
@tarlanc,

hey, die Wahrheit ist dennoch da, auch wenn man sie zerschmettert;-)

Aber wie ich seit einigen Monaten bemerkt habe, seit dem ich mich entschlossen habe, ein stiller BEObachter zu sein, ist mir sehr wohl aufgefalen, dass Du der hui-buh Gespenst in diesem Forum bist, da Du stetig da gegen steuerst, egal worum es geht.
Aber auch das ist menschlich;-)
Liebe Grüße,
Caesar

Glaube an was Du willst, aber versuche niemals den Glauben der anderen als falsch anzusehen, nur weil Du denkst, dass Du auf den einzig wahren Pfad wanderst;-)

TriFieldMeter
29.04.2009, 21:37
Glaube an was Du willst, aber versuche niemals den Glauben der anderen als falsch anzusehen, nur weil Du denkst, dass Du auf den einzig wahren Pfad wanderst;-)

Ich glaube, derjenige, der hier versucht, die Falschheit anderer "Glaubensrichtungen" anzuprangern, bist eher du.
Weiter oben schreibst Du noch davon, dass die Wahrheit da ist, auch wenn man sie zerschmettert und gehst nicht mal auf diverse themenbezogene Diskussionspunkte unsererseits ein. Wenn hier einer den Betonkopf, oder meinetwegen das "Hui-Buh-Gespenst" spielt, bist dieses im Augenblick immer noch du.
Ich meine, du hast das Thema ja sicher nicht eröffnet, damit hier lauter Jubel-Rufe über das Kornkreis-Phänomen reinflattern und jeder sich nur still und vollends beeindruckt die naiven Doku-Szenen der paar Alt-68er Möchtegern-Hippies und UFO-Gläubigen reinzieht.

Oder etwa doch? o.O ... Wenn das tatsächlich der Fall ist, schreib doch eine Randbemerkung und die Sache ist für mich gegessen. xD

caesarem
29.04.2009, 21:43
TrieFieldMeter,
Ich aktzeptiere deinen Glauben;-)...aktzeptierst Du auch meinen, falls Du diesen kennst?
Ansonsten, sind wir immer noch bei der "Neuen Feldordnung"

Liebe Grüße,
Caesar

TriFieldMeter
29.04.2009, 21:55
Wie soll ich was "akzeptieren", das ich nicht mal kenne? Du blubberst dauernd um irgendwas undefinierbares herum ... aber ich kann mir ja schon was drunter vorstellen und das akzeptiere ich, muss ich ja. Ich akzeptiere ja auch, dass Barack Obama jetzt US-Präsident ist und dass die Nazis in Deutschland immer mehr Zulauf haben. Akzeptanz bezeichnet für mich schließlich nur das (An-)Erkennen der realen Verhältnisse.

Mein Blickwinkel für Toleranz engt sich da schon wesentlich weiter ein .. und da siehts schlecht für dich aus, schätz ich mal. :D

caesarem
29.04.2009, 21:59
Sry aber ich schalte bei deiner Person auf Igno, da Du nichtmal ansatzWeise das Thema behandelst, sondern nur auf mEine Person fixiert bist.
Schade!
Liebe Grüße,
Caesar

TriFieldMeter
29.04.2009, 22:01
Jetzt versteh ich erst! Das ist ein Satire-Gag des Titanic-Magazins oder ähnlichem. :D Diese herrlich angelegte, jedoch miserabel umgesetzte Ironie war sicher schon Bestandteil vieler gesellschaftskritischer Sketche. :) Congratulations!

Tarlanc
29.04.2009, 23:21
Sry aber ich schalte bei deiner Person auf Igno, da Du nichtmal ansatzWeise das Thema behandelst, sondern nur auf mEine Person fixiert bist.
Und was genau ist das Thema? Zusammenhangloses Geblubber mit vielen langen Worten in syntaktisch sinnlosen Sätzen? Das können wir gern in der Klön-Ecke weiter verfolgen.

Sollte das Thema immer noch annähernd etwas mit deinem Eingangsposting zu tun haben, dann wäre ich froh um eine Beantwortung der Fragen dazu, die in den letzten Postings gestellt wurden:

In welchen Märchen und Legenden behauptest du, Hinweise auf Kornkreise gefunden zu haben?

Zu welchem Zweck hast du das Thema hier eröffnet?

(Die Frage mit den ersten Kornkreisen wären auch noch besser zu klären. Aber das musst du nicht allein beantworten.)

Solo1
14.08.2009, 08:34
//edit: Dieser und einige der folgenden Beiträge wurden aus diesem Thread (http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?p=110914#post110914) hier her kopiert, da dort Off Topic. Acolina


Seit mind. 30 Jahren immer an der falschen Stelle? Egal, ob ich grad weit draußen auf'm Meer segel, in der Wüste sitze etc. pp.? Hab ich ein Glück

Na das ist halb Pech. Wer sucht findet meistens nichts. Wer nicht sucht, findet was.

Was ist denn konkret in welcher Zeit von - geübten - Kornkreismachern möglich? Musst du ja untersucht haben oder zumindest eine solche Untersuchung kennen, damit du das so sicher behaupten kannst. (Guck mal in die KK-Threads hier im Forum, da gibts Links zu sehr geübten KK-Machern

Ich meinte auch nicht die KK, die später entstanden sind, sondern die ersten. Das heute einige "Künstler" das nachmachen ist mir klar.

Jondalar
14.08.2009, 09:30
@Solo1

Wie gut, dass es Bild gibt

http://www.bild.de/BILD/news/mystery-themen/2009/07/sonnensturm/kuendigen-kornkreise-die-sonnenflecken-an.html

:D

Solo1
14.08.2009, 09:46
Tja was ist denn nun mit den KK?

Da wir seid 500 Jahren solche Kornkreise vorfinden, muss irgendwas daran sein.
Heute können wir solche KK künstlich erzeugen, aber damals?

Selbst wenn heute 90% der KK von Menschen erstellt worden sind, was ist mit dem Rest?

Ein KK entstand nach 6.30 Uhr morgens. Um 7.00 war er da. Kein Mensch kann in dieser Zeit einen komplizierten KK erschaffen.

Solo1
14.08.2009, 09:51
Was willst du mir damit sagen? Das es KK wirklich gibt und nicht von Menschen gemacht worden ist?

perfidulo
14.08.2009, 10:55
Tja was ist denn nun mit den KK?

Da wir seid 500 Jahren solche Kornkreise vorfinden, muss irgendwas daran sein.
Heute können wir solche KK künstlich erzeugen, aber damals?

Selbst wenn heute 90% der KK von Menschen erstellt worden sind, was ist mit dem Rest?

Ein KK entstand nach 6.30 Uhr morgens. Um 7.00 war er da. Kein Mensch kann in dieser Zeit einen komplizierten KK erschaffen.
Die Technik (Schnüre und Hölzer) war auch vor 500 Jahren vorhanden.
Welcher KK ist zwischen 6:30 und 7:00 enstanden?

Col_John_S.
14.08.2009, 12:15
Also der Kornkreis und die Sonnenflecken weisen schon eine gewisse Ähnlichkeit auf...wenn man will.

Ich für meinen Teil sage, dass nicht ALLE KK vom Menschen sind...dabei schließe ich auch sexgeile Hirsche und bekiffte Känghurus aus.

Tarlanc
14.08.2009, 12:17
Selbst wenn heute 90% der KK von Menschen erstellt worden sind, was ist mit dem Rest?
Es weist alles auf 100.0% hin.
Wie kommst du auf 90%? Hast du etwa 10% nichtmenschliche gefunden?

Tarlanc
14.08.2009, 12:55
Also der Kornkreis und die Sonnenflecken weisen schon eine gewisse Ähnlichkeit auf...wenn man will.
Wenn man was will? Wenn man KK-Websites glauben will, die mit dem Deppensyllogismus (http://wiki.grenzwissen.de/index.php/Syllogismus#Deppensyllogismus) arbeiten?

Col_John_S.
14.08.2009, 13:06
Wenn man was will? Wenn man KK-Websites glauben will, die mit dem Deppensyllogismus (http://wiki.grenzwissen.de/index.php/Syllogismus#Deppensyllogismus) arbeiten?


Auf deine Kommentare lass ich mich garnicht erst ein...

Jondalar
14.08.2009, 14:20
Was willst du mir damit sagen? Das es KK wirklich gibt und nicht von Menschen gemacht worden ist?

Das kann ICH Dir nicht beantworten - ich bin da eher Skeptiker - ich bin aber auch nicht wirklich BILD Leser, das war der erste Google Eintrag darüber.

Obs stimmt weiss ich natürlich nicht, dazu bräuchte es wohl vernünftige Untersuchungen.

Gruß

Solo1
14.08.2009, 14:52
Na solche Untersuchungen gibt es ja. Wissentschaftler kamen zum Ergebnis, das nicht alle KK von Menschen stammen können. Viele KK sind innerhalb einer halben Stunde entstanden. In 30 Minuten kann kein Mensch sowas hinkriegen. Und das auch noch ungesehen.

Acolina
14.08.2009, 15:02
Dann nenn doch bitte mal Wissenschaftler beim Namen und nenn die Untersuchungen, damit wir das nachvollziehen können. Guck auch bitte mal in die Forenregeln, hier ist es erwünscht, dass man seine Behauptungen belegt.

Solo1
14.08.2009, 15:13
Die Technik (Schnüre und Hölzer) war auch vor 500 Jahren vorhanden.
Welcher KK ist zwischen 6:30 und 7:00 enstanden?

Gibts ne Doku zu.

Na gut, gehen wir mal davon aus das alles gefaked ist. Zu 100%. Wer kam denn auf die Idee uns das anzutun? Wer hatte vor 500 Jahren den Gedanken uns im Jahre 2009 in die Irre zu führen? Oder wollten die Menschen vor 500 Jahren die damaligen Menschen in die Irre führen? Warum? Das Thema Ufo war damals nicht bekannt. Geschweige denn sie konnten was Mathematisches daraus ableiten.

Natürlich sind die KK zum grössten Teil gefälscht ( ich mache jetzt keine Prozent angabe ), aber alle?

Solo1
14.08.2009, 15:17
http://www.dailymotion.com/swf/x8mmhz&v3=1&related=1&autoPlay=1&related=1[U

Ziemlich am Ende.

Acolina
14.08.2009, 15:55
Gibts ne Doku zu.
Ja, es gibt viele Dokus zu vielen Sachen. Titel? Autor? Link? Was genau sagt konkret wer dort zu konkret was?


Wer hatte vor 500 Jahren den Gedanken uns im Jahre 2009 in die Irre zu führen? Oder wollten die Menschen vor 500 Jahren die damaligen Menschen in die Irre führen? Warum? Das Thema Ufo war damals nicht bekannt. Geschweige denn sie konnten was Mathematisches daraus ableiten.
Grundsätzlich unterscheiden sich die Menschen vor 500 Jahren wohl nicht von heutigen, was den Spaß daran, andere in die Irre zu führen, angeht. Des Weiteren, was heute UFOs und Aliens sind, waren damals Dämonen, Teufel, Engel & Co. Mathe konnten sie vor 500 Jahren auch schon. Zahlenspielereien erst recht. Außerdem, dass man irgendwelche Zahlen wo reindeutet, heißt nicht, dass sie da auch drin sind, siehe unbedingt auch Radosophie 1 (http://www.youtube.com/watch?v=avns3srFidI) und 2 (http://www.youtube.com/watch?v=VsXZA9rPpm4). Was spricht ansonsten dagegen, dass es auch damals schon Spaßvögel gab bzw. solche Leute, die anderen gern etwas Angst mit dem Teufel, Dämonen & Co einjagen wollten?

Aber abgesehen davon wissen wir wenig von den KK vor 500 Jahren. Die Abbildungen, die mir bekannt sind, zeigen nur eine Zeichnung (Stich etc.) eines Kreises (mit 'nem Teufelchen mit Sense daneben z.B. ;)), keine aufwendigeren Muster wie heute. Ein einfaches kreisähnliches Gebilde kann durchaus auch natürlich im Korn entstehen (z.B. durch Wind oder Tiere).


Natürlich sind die KK zum grössten Teil gefälscht ( ich mache jetzt keine Prozent angabe ), aber alle?
Was du und ich dazu annehmen oder uns vorstellen können/wollen, ist ungefähr so egal wie der berühmte Sack Reis in China ;) Das einzige, was zählt, sind nachvollziehbare klare Belege, dass ein KK nicht von Menschen gemacht wurde. Und da kenne ich auch aus den zig Dokus, Büchern etc. zum Thema keinen einzigen. Wenn du einen kennst, her damit.

Col_John_S.
14.08.2009, 16:29
Dann nenn doch bitte mal Wissenschaftler beim Namen und nenn die Untersuchungen, damit wir das nachvollziehen können. Guck auch bitte mal in die Forenregeln, hier ist es erwünscht, dass man seine Behauptungen belegt.

Hier ist ein passender Bericht dazu...MIT der Aussage eines Kornkreisforschers...da erwähnt er auch den Aufwand, den man anstellen muss um einen KK anzulegen.

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2009/08/grotes-kornkreis-landart-projekt-in.html

Acolina
14.08.2009, 16:51
Hier ist ein passender Bericht dazu...MIT der Aussage eines Kornkreisforschers...da erwähnt er auch den Aufwand, den man anstellen muss um einen KK anzulegen.
1. Wo ist belegt, dass nicht alle entsprechend anspruchsvollen KK nicht auch geplant wurden, es keine Vorbereitungen gab usw.? Wurden alle Felder, auf denen sich KK fanden, vorher entsprechend überwacht?

"Echte Kornkreise", so erläutert Müller den Standpunkt der Kornkreisforscher, "entstehen hingegen binnen kürzester Zeit - wahrscheinlich innerhalb von wenigen Sekunden. (Zitat aus deiner Quelle oben)

2. "Wahrscheinlich"? Belege?


Organisatorisches: Ich kopiere die KK-Beiträge hier mal in einen KK-Thread und bitte darum, dass dann da weiter zu diskutieren. Danke.

Col_John_S.
14.08.2009, 20:53
1. Wo ist belegt, dass nicht alle entsprechend anspruchsvollen KK nicht auch geplant wurden, es keine Vorbereitungen gab usw.? Wurden alle Felder, auf denen sich KK fanden, vorher entsprechend überwacht?

(Zitat aus deiner Quelle oben)

2. "Wahrscheinlich"? Belege?


Organisatorisches: Ich kopiere die KK-Beiträge hier mal in einen KK-Thread und bitte darum, dass dann da weiter zu diskutieren. Danke.

Ich weiß zumindest von einem Kornkreis...der wurde vom Bauer zerstört...und kurze Zeit später war der wieder da...sogar mit Zusatz....das stand auch irgendwo in meinen Quellen...werd ich mal raussuchen wenn ich Lust hab :)

Beleg war ein Überflug vor und nach der Zerstörung...dazu kommt ja, dass man an manchen Orten ja noch nicht mal Spuren findet, weder von Mensch noch Tier....wie willst du das denn erklären?

Wenn 10 Leute durch nen Kornfeld laufen, dann entstehen auch dementsprechend Spuren...ich war selber oft auf Feldern und weiß, dass es nicht ohne Spuren geht....

Jondalar
14.08.2009, 21:01
Ja und was ist jetzt nun mit der Sonne ??????????

Col_John_S.
14.08.2009, 21:46
Ja und was ist jetzt nun mit der Sonne ??????????

Sonne? Die war heute am scheinen...war schön heute :D

Tarlanc
14.08.2009, 22:45
dazu kommt ja, dass man an manchen Orten ja noch nicht mal Spuren findet, weder von Mensch noch Tier....wie willst du das denn erklären?
Wer sucht denn mit welchen Mitteln nach Spuren? Und wie alt sind die ältesten, die man damit findet? Quellen bitte. Mit nachvollziehbaren Messungen.
Wenn 10 Leute durch nen Kornfeld laufen, dann entstehen auch dementsprechend Spuren...ich war selber oft auf Feldern und weiß, dass es nicht ohne Spuren geht....
Hast du einmal versucht, ohne Spuren durchzugehen oder seid ihr einfach querfeldein gewandert? Und wie tief und wie gut sichtbar waren die Spuren?

Col_John_S.
14.08.2009, 23:58
Wer sucht denn mit welchen Mitteln nach Spuren? Und wie alt sind die ältesten, die man damit findet? Quellen bitte. Mit nachvollziehbaren Messungen.

Hast du einmal versucht, ohne Spuren durchzugehen oder seid ihr einfach querfeldein gewandert? Und wie tief und wie gut sichtbar waren die Spuren?

Selber googlen macht schlau...ausserdem hab ich nen Link dazu gepostet.

Da ich die Macht der Levitation beherrsche konnte ich über das Feld schweben...war cool...wenn man nackt drüber fliegt kitzeln einen die Ähren man Schniepel :D

Jondalar
15.08.2009, 00:04
Sonne? Die war heute am scheinen...war schön heute :D

Ja, das wirklich gute an der Sonne ist, dass sie jeden Tag scheint - ich bin wirklich glücklich darüber, denn ich dachte immer sie geht nachts unter - aber ich habe mich eines Besseren belehren lassen.

Hat sie denn heute - wenn sie doch schon so schön geschienen hat - auch ein paar Kreislein hinterlassen oder ist mal wieder Fleckenebbe ?

Grüße

Solo1
15.08.2009, 02:36
Gehen wir mal davon aus die KKs sind alle gefaked. Wie soll man das anstellen? Ich habe mir mal nen paar Gedanken zu gemacht, wenn ich diese KKs herstellen würde.

Als erstes bräuchte ich einen Plan. Ich schau nen bisschen ins Internet und such mir eine Vorlage ( können auch Bücher sein ). Ich muss aber eine Vorlage haben, die auch Mathematisch passt und man was rauslesen kann ( was auch immer ).
Dann zeichne ich mir das auf Millimeterpapier auf und besorge mir noch Werkzeug, um die KKs schnell hinzukriegen. Ein Stock und eine Schnur sollten reichen. Technisches Gerät würde auffallen. Das lass ich weg.

Jetzt gehe ich zu einem Kornfeld und stecke den Stock in den Boden. An diesem Stock hängt meine Schnur und ich ziehe damit einen Kreis um den Stock, so das sich die Halme biegen. Jetzt habe ich schon mal einen Kreis.
Toll.
Schafft es die Schnur die Halme unten zu halten? Oder muss ich nachtreten? Ich denke mal ich muss nachtreten.
Jetzt will ich aber nicht nur Kreise haben, sondern Symbole die nicht Kreisförmig sind. Da hilft mir der Stock mit der Schnur nicht mehr. Ich muss selber Hand äh Fuss anlegen. Gesagt getan und ich stampfe durchs Kornfeld. Und immer schön auf das Millimeterpapier achten. Ich will ja nichts falsch machen.

Wie lange soll ich jetzt denn dafür brauchen? Da bin ich ja die ganze Nacht dran. Und das im Dunkeln. Ne Taschenlampe dürfte ich ja nicht anmachen, weil man mich sehen könnte.
Ok, ich könnte das ja nicht alleine machen. Ich besorge mir dafür einige Kollegen die mitmachen. Doch je mehr Leute, desdo grösser ist die Wahrscheinlichkeit das es auffliegt. Zugegeben, desdo schneller komme ich auch voran.

Kann mir einer erklären wie das alles noch schneller geht? So das man innerhalb kürzester Zeit einen komplexen KK herstellen kann?

Ich selber gehe davon aus das die KKs zum grössten Teil gefälscht sind, aber die wenigen die eventuell nicht gefälscht sind, wie entstanden sie?

Present
15.08.2009, 05:07
Hallo

In die Lage hatte ich mich auch schon versetzt.

Wenn ich Kornkreisfälscher bin habe ich immer Zeit zwischen Mai bis September.Niemand fragt mich wo ich in dieser Zeit bin.Meine Eltern nicht,vielleicht habe ich keine.Meine Familie nicht,vielleicht habe ich auch keine.Mein Arbeitgeber fragt mich auch schon über 20 Jahre nicht wo ich jedes Jahr in den 5 Monaten bin.Das Geld brauche ich auch nicht in den 5 Monaten wo ich nichts verdiene.Vielleicht gehe ich gar nicht arbeiten da ich in der Nacht Kornkreise legen muß.Ja,ich bin ein Einzelgänger.

Da ich es nicht alleine schaffe habe ich noch andere 3-4 Freunde die so leben wie ich.So ein glücklicher Zufall.Wir sind auch schon seit über 20 Jahren voll motiviert,daß ist eine Sucht schlimmer noch als Alkohol oder Rauchen.So jung waren wir damals und trotzdem noch so rüstig,hoch konzentriert und Muster fallen uns auch immer neue ein und das aller beste,bist heute hat uns noch niemand entdeckt.

Wir haben auch nie einen Fehler gemacht !

Keine POLIZEI hat uns erwischt (die Farmer machen ja jedes mal gleich eine Anzeige wegen der Versicherung),kein FARMER der vor Wut alles zerstört und uns in der Nacht auf Lauer ist,auch die BRITISCHE ARMEE im Jahre 1995 wo sie dort ein Manöver abhielten entdeckten uns nicht (Nachtsichtgeräte tsss,im Krieg ein immenser Vorteil aber keine Chance bei uns.Na ja,verschwanden eh gleich wieder nach 4 wochen...ha..ha),auch die bestens Kameras von KODAK halfen nicht weiter,und dann die vielen "WATCHERS" die an den Hügeln zu den "weißen Pferden" ununterbrochen auf und ab gehen um etwas beobachten zu können.Da muß man ganz schön auf Hut sein.

Vielleicht hätten wir Bankräuber werden sollen.In den 20 Jahren hätten wir schon eine ganze Menge Kohle abgeschleppt.Wenn die uns alle nicht erwischen dann schon gar nicht mit einer simplen schwachauflösenden schwarz-weiß Kamera !

Aber wir wollen das Geld nicht,wir wollen Kornkreise machen !

Zu den Croopies,gerade die verderben uns noch alles.Behaupten das vor 5 min oder 15 min oder vor einer 1/2 Stunde noch nichts da gewesen ist.Die machen sogar Fotos alle 5 Minuten oder einen Film um es zu Beweisen ! Dann laufen sie so rasch wie möglich in die Kornzeichen und reden von einem knistern des Feldes,warme Luft steigt auf,die Haut kribbelt und die Akkus sind leer.

Ach ja,wir schaffen auch locker 2 Kornzeichen in einer Nacht.Kein Witz,trotz das die Nächte im Sommer viel kürzer sind,etwa um 23 Uhr wird es dunkel und um 3 Uhr morgens wieder hell.Eh klar warum,oder ? Aber wer denkt schon an so etwas.

Unsere Zeichen sind in der Geometrie und mathematisch perfekt.Ihr wollt sicher wissen wie man solche Zeichen ohne Hilfslinien macht ? Ne,ne.So wie in der Schule,die Hilfslinien dünn zeichnen und das Fertige stark auftragen.Ich war immer der erste fertig,glaube 80 % meiner Schüler hatten immer Fehler vor lauter Linien und Zirkeleinschlägen.Nicht mein Problem,ich mache das alles ohne Hilfslinien ins Feld.Sogar zu fünft ! Von wegen zu viele Köche verderben den Brei ! Wir sind ein Dream-Team.

Wie das einfach funktioniert hat eh schon @Solo1 alles erklärt.

Werkzeug hatten wir auch nie verloren oder vergessen,mit dem Auto an- und abfahren waren wir auch immer unbeobachtet.

Wenn es regnet oder gewittert und noch schlimmer der englische Dauerregen von 12-24 Stunden ist auch kein Problem.Schafften trotzdem 2 Kornzeichen in einer Nacht.Beeinträchtigt uns in keiner Weise im perfekten ausführen.

Es wurde einmal eine Prämie ausgesetzt von 100 000 Pfund für das Stonehange-Kornkreis aus dem Jahre 1996.07.07 wenn man es in 15 Minuten schafft es zu kopieren.Deshalb 15 Minuten weil ein Pilot am Nachmittag über Stonehange flog,15 Minuten später auf dem gleichen Weg zurück und das Kornzeichen fand.Es konnte nur in dieser Zeit entstanden sein.Kein Besucher auf Stonehange konnte gefunden werden der etwas auffälliges gesehen hat !

Aber,wie gesagt,wir wollen ja das Geld nicht !
Gehen aber trotzdem das Risiko ein erwischt zu werden und wo möglich für den Schaden (von heuer 69 Kornzeichen in England und den letzten 20 Jahren) aufzukommen.Die Strafen sind uns egal.

Versteht ihr jetzt warum wir das alles machen ?

Grüße

Solo1
15.08.2009, 05:41
Was?

Bist du nun ein Fälscher oder nicht? Falls ja, erkläre doch nochmal bitte deine Vorgehensweise.
Dein Text ist etwas unübersichtlich.

Tarlanc
15.08.2009, 07:01
Ich muss aber eine Vorlage haben, die auch Mathematisch passt und man was rauslesen kann ( was auch immer ).
Dann zeichne ich mir das auf Millimeterpapier auf und besorge mir noch Werkzeug, um die KKs schnell hinzukriegen.
Da brauchst du keine mathematisch sinnvolle Vorlage und auch kein Millimeterpapier. Die Interpretation in pseudo-mathematischen Termen wird von den KK-Begeisterten gemacht. Ganz egal, wie das Ding aussieht. Das heisst, es muss auch nicht akkurat sein. Du kannst die Schnurlängen nach dem goldenen Schnitt auswählen, wenn du Lust hast. Oder sonst eine Verhältniszahl wählen. Das ist dann aber auch schon alles, das du dafür brauchst.
Wie lange soll ich jetzt denn dafür brauchen? Da bin ich ja die ganze Nacht dran. Und das im Dunkeln. Ne Taschenlampe dürfte ich ja nicht anmachen, weil man mich sehen könnte.
Du kannst sogar Scheinwerfer auf das Feld richten. Das Einverständnis vom Bauern brauchst du ohnehin für den Kornkreis. Der weiss also, dass du auf dem Feld bist. Und andere Leute interessiert es nicht, dass jemand auf einem Feld herumstampft.
Ok, ich könnte das ja nicht alleine machen. Ich besorge mir dafür einige Kollegen die mitmachen. Doch je mehr Leute, desdo grösser ist die Wahrscheinlichkeit das es auffliegt.
Was meinst du mit Auffliegen? Dass der KK gefälscht ist, wissen sowohl der Bauer, dem das Feld gehört als auch deine Kollegen. Und jeder, der schon im Voraus an diesem Tag zum Bauern eingeladen wird, um den Kornkreis zu bestaunen. Aber das hindert keinen KK-Fanatiker daran, zu behaupten, dies sei jetzt ein echter, richitger Kornkreis und jeder, der behauptet, er habe ihn selber gemacht, sei ein Agent der Regierung.
Ich selber gehe davon aus das die KKs zum grössten Teil gefälscht sind, aber die wenigen die eventuell nicht gefälscht sind, wie entstanden sie?
Welche wenigen, die nicht gefälscht sind???

Mein Arbeitgeber fragt mich auch schon über 20 Jahre nicht wo ich jedes Jahr in den 5 Monaten bin.Das Geld brauche ich auch nicht in den 5 Monaten wo ich nichts verdiene.
Du brauchst genau eine Nacht, um einen Kornkreis zu basteln. Wenn dir einige Freunde helfen, nicht mal die ganze Nacht. Da kannst du immer noch etwas schlafen und den Chef stört das nicht.
Wie kommst du denn auf 5 Monate?
Ach ja,wir schaffen auch locker 2 Kornzeichen in einer Nacht.Kein Witz,trotz das die Nächte im Sommer viel kürzer sind,etwa um 23 Uhr wird es dunkel und um 3 Uhr morgens wieder hell.Eh klar warum,oder ? Aber wer denkt schon an so etwas.
Wieso willst du denn so viele Kornkreise machen?
Versteht ihr jetzt warum wir das alles machen ?
Ja, weil es lustig ist, Leute wie dich an der Nase heurmzuführen.
(Jedenfalls ist das der Grund, warum ich solche Dinge tue. Vielleicht gibt es auch andere Motivationen.)

Acolina
15.08.2009, 08:36
Spuren: In jedem Kornfeld (nicht nur Kornfeld) gibt es in regelmäßigen Abständen (von Aussaat, Düngung, Spritzen etc.) Traktorspuren. In denen kannst du wunderbar laufen ohne Spuren zu hinterlassen. Auch ganz viele Leute, sie müssen nur schön in der Traktorspur bleiben, aber Traktorreifen sind breit und so ist das keine Kunst.

Für alles weitere frag z.B. die hier: http://www.circlemakers.org/ Da gibts auch eine kleine Anleitung (http://www.circlemakers.org/guide.html) als ersten Einstieg ;)

Die Profis arbeiten übrigens mit Nachtsichtgeräten und GPS ... ;)

Und ja, der Bauer weiß meist schon vorher Bescheid, der verdient nämlich nicht gerade selten gut dran, ist in aller Munde... Nicht nur der Bauer verdient, Geschäfte, Restaurants, Pensionen, Hotels ... der Umgebung, dann die Leute mit Hubschrauber/Flugzeug, Fotografen... da gibts richtig Tourismus bei den richtig schönen Kreisen ;)

Col_John_S.
15.08.2009, 09:47
Teuerer Spass...

Nur frag ich mich, wenn die Bauern doch soviel Geld damit verdienen, warum die immer kurz nach der Entdeckung die Kornkreise vernichten...irgendwie unlogisch.

Und das mit den Traktorspuren...HALLO?...bei manchen KK´s sind keine Traktorsouren zu sehen....wie hat man denn da seine Spuren beseitigt?

Solo1
15.08.2009, 13:19
Die Profis arbeiten übrigens mit Nachtsichtgeräten und GPS

Was? Glaubst du doch selber nicht.

Wer hätte interesse an KKs? Vor allem geben sie keinen Gewinn ab. Nur um Wissentschaftler zu verarschen? Na ich weiss nicht.

Wenn ich genug Geld hätte, dann würde ich bestimmt keine KKs fälschen nur aus jux und dollerei.

Bleiben wir mal auf dem Teppich.

Tarlanc
15.08.2009, 13:27
Nur frag ich mich, wenn die Bauern doch soviel Geld damit verdienen, warum die immer kurz nach der Entdeckung die Kornkreise vernichten...irgendwie unlogisch.
Erstens, weil sie nicht ewig daran verdienen, sondern nur ca. 2 Wochen. Und zweitens, weil sie am Getreide ja auch verdienen wollen. Also wird das Feld abgeerntet und das Getreide verarbeitet. Ist schliesslich ihr Beruf.
Und das mit den Traktorspuren...HALLO?...bei manchen KK´s sind keine Traktorsouren zu sehen....wie hat man denn da seine Spuren beseitigt?
*g*
Kannst du mir bitte mal ein Feld ohne Traktorsuren zeigen?
Oder noch besser: einen Kornkreis, der auf einem Feld ohne Traktorspuren steht :)

Wer hätte interesse an KKs? Vor allem geben sie keinen Gewinn ab. Nur um Wissentschaftler zu verarschen? Na ich weiss nicht.
KKs werfen durchaus Gewinn ab. Für den Bauern, die Gasthöfe in der Nähe und bei umsichtigen KK-Machern auch die Hubschrauberpiloten des nächsten Privatflugplatzes.
Wenn ich genug Geld hätte, dann würde ich bestimmt keine KKs fälschen nur aus jux und dollerei.
Du brauchst kein Geld, um einen KK zu machen. Nur ein paar Seile und Bretter, die du dir ja auch für eine Nacht ausleihen kannst, wenn du sie dir nicht leisten kannst.
Und wenn du Kollegen hast, die von Berufs- oder Hobbywegen ein GPS-Handgerät oder ein Nachtsichtgerät haben, dann kannst du dir das ja auch borgen. Das kostet auch nichts (ausser, du hast gemeine Kollegen).

Und wenn du ein Stativ und eine gute Kamera hast, dann kannst du auch einen Youtube-Film des Kornkreises fälschen, in dem er in Sekunden entsteht.

Das ist ein sehr billiges Hobby und kann dir Gewinn bringen, wenn du ein bisschen mit den Leuten im Ort verhandelst.

Present
15.08.2009, 19:02
Hallo

Was?

Bist du nun ein Fälscher oder nicht?

Natürlich nicht,und es wird sich auch niemand finden der für die heuer allein in England 69 entstandenen Kornzeichen verantwortlich ist !

Teuerer Spass...

Nur frag ich mich, wenn die Bauern doch soviel Geld damit verdienen, warum die immer kurz nach der Entdeckung die Kornkreise vernichten...irgendwie unlogisch.

Fakt ist das die Farmer maßlos verärgert sind.Es gab schon heuer mind. 5 mutwillige Zerstörungen,vielleicht schon 10 ! Sie sind auch nach 20 Jahren und mehr immer noch so verärgert das sie so schnell wie möglich das Kornzeichen zerstören.Man kann an dem niedergelegten Weizen nichts mehr verdienen,der Mähdrescher kann das am Boden liegende Weizen nicht aufnehmen.Die Bauern haben nur Zerstörung im Sinn weil sie es niederschneiden ! Der Höhepunkt der heurigen Saison war von einen Farmer der die Besucher mit einem Luftdruckgewehr attackierte.Eine solche Aggressivität war noch nie da gewesen.Man kann auch kaum Kontakt mit ihnen aufnehmen,geschweige mit ihnen ein Geschäft abschließen !

Was sie immer schon gemacht haben war eine Anzeige abzugeben um den Versicherungsschaden geltend zu machen ! Anfang der 90er wurde durch die vielen Anzeigen die Polizei eingeschaltet um die Lausbuben dingfest zu machen.Half aber nichts.

Aber überraschender Weise bot sich das britische Militär an mit zu helfen !? Das ist leicht erklärt.
Das Zentrum des Kornkreislandes in England ist etwa 20x20 km groß.Auf der südlichen Seite vom Kornkreisland ist ein doppelt so großes Militärsperrgebiet.Dort üben die Panzer,Hubschrauber und Düsenflieger.Es war bekannt das in diesem gesperrten Militärgebiet auch Kornzeichen gegeben hat.Fotos gab es noch Anfang der 90er.Aber seit dem erfolglosen suchen und beobachten mit militärischer Präsenz kamen die Kornzeichen weiterhin ! Seit der Blamage verhält sich das Militär geheimnisvoll.Denke sie haben bis heute noch in ihrem Sperrgebiet Kornkreise aber man bekommt keine Informationen mehr.Das ist auch der Grund warum immer so viele Hubschrauberflüge über das Kornkreisland gibt.Sie wissen genau da ist was dran.Sie erscheinen genau so zahlreich wie die KK-Croopies.

Man muß bedenken wir reden von einer der höchst entwickelten Armee !

Und unglaublich das angefangen von den Farmern über die Polizei es bis zum Militär herum gesprochen hat !

Es gibt aber auch Farmer die von Anfang an begeistert davon sind.Solche verdienen etwas zusätzliches mit einer Spendenbox am Feldrand.Manche Felder werden schon über 20 Jahre mit einem oder zwei Zeichen jedes Jahr besucht.Solche Felder kann man unbeschwert beobachten und besuchen.Sie werden auch von KK-Forschern genauest mit modernen Techniken beobachtet da ja man sicher sein kann jedes Jahr ein Kornzeichen zu bekommen.

Von diesen Beobachtungen gibt es die spektakulärsten Dokumentationen !
Von Lichtkugeln und immer wieder beobachteten Zeitdokumentationen mit Fotos das erst vor 5 oder 10 Minuten noch kein Kornkreis war.Noch mehr Zeitzeugen die in der Nacht wache halten können es auch bestätigen.
Ein Highlight war sicher der 7.7.07 in East Field die mit der Kamera aufgenommen wurde.Das war das riesengroße Om-Zeichen aus dem Indischen.Aus dem Filmmaterial erfährt man von der Entstehung des Kornzeichens.Auch die Schilderung bei der Erstbegehung war aufregend.

Hier der Link http://www.youtube.com/watch?v=lOlwyXkick4

Das wurde heuer noch deutlicher übertroffen,wieder in East Field.
Hier wird von einem Lichtblitz gesprochen der das Kornzeichen entstehen ließ.Eigenartig die zwei dunklen Körper danach die scheinbar die Energiequelle sein könnten ? Würden es Menschen sein gäbe es zwei leuchtende weiße Körper.Und es bewegt sich gar nicht ?
Eigenartig.

Hier der Link http://www.earthfiles.com/news.php?ID=1596&category=Environment

Finde aber auch diesen Bericht als Beweis das es "nichtvonmenschengemachtes" Kornzeichen gibt.

Hier der Link http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2009/08/grotes-kornkreis-landart-projekt-in.html

Der Aufwand und Zahl von 60 !!! Helfern gibt zu bedenken.Da wirds wohl Wirtshaus Stimmung geben haben.Man muß mal die 60 Leute ins Feld bringen,da braucht man 2 Busse !!! Wer soll das alles bezahlen,wirklich spaßig !!! Die mußten 1 1/2 Tage unter Tags das Feld abstecken mit dem GPS.Kann euch sagen so ein GPS das auf Zentimeter genau arbeitet ist schweineteur ! Glaube zwischen 7-10000 Euro und es nennt sich dann DGPS ! Ausser du gehörst den amerikanischen Militär an der dir die zusätzlichen Satelliten freischaltet und dann unsere GPS im Auto spinnen wie damals im letzten Irak-Krieg.Aber selbst das DGPS kann Ungenauigkeiten bis zu 3m ermitteln.Denke deswegen dauerte es 1 1/2 Tage.

Ne ne,in dem dortigen Kornkreisland UNMÖGLICH.Da tummeln sich so viele Leute herum.So schnell können die nicht schauen bekommen die Farmer Wind davon und zeigen sie sofort an ! Dann heißt es Abmarsch und von Klatschspalten hören wir den Rest.

Grüße

Tarlanc
15.08.2009, 22:31
es wird sich auch niemand finden der für die heuer allein in England 69 entstandenen Kornzeichen verantwortlich ist !
Natürlich nicht. Es wird sich auch niemand finden, der für alle Verkehrsunfälle an einem Wochenende verantwortlich ist. Mehrere unabhängige Ereignisse müssen nicht einen einzigen Urheber haben.
Fakt ist das die Farmer maßlos verärgert sind.Es gab schon heuer mind. 5 mutwillige Zerstörungen,vielleicht schon 10 ! Sie sind auch nach 20 Jahren und mehr immer noch so verärgert das sie so schnell wie möglich das Kornzeichen zerstören.
Gibt es für diese Behauptung irgendwelche Belege? Kopien von amtlichen Anzeigen wegen Sachbeschädigung, glaubwürdige Interviews oder sowas?
Oder hast du das Gerücht auf einer KK-Website gelesen?
Anfang der 90er wurde durch die vielen Anzeigen die Polizei eingeschaltet um die Lausbuben dingfest zu machen.Half aber nichts.
Half nichts? Wie viele Anzeigen und wie viele Verurteilungen gab es denn? Kannst du mal die Kriminalstatistik zeigen, die belegen kann, dass es nichts half?
Denke sie haben bis heute noch in ihrem Sperrgebiet Kornkreise aber man bekommt keine Informationen mehr.Das ist auch der Grund warum immer so viele Hubschrauberflüge über das Kornkreisland gibt.
Hubschrauberflüge über das 'Kornkreisland' gibt es nicht, weil das Militär eine geheime KK-Sperrzone errichtet hat (sonst gäbe es keine Flugerlaubnis), sondern weil Leute gerne ein paar Pfund abdrücken, um mit einem Hubschrauber über schöne Kornkreise zu fliegen. Und jeder Hubschrauberpilot, der Stunden sammelt, ist heilfroh, wenn er für einen Flug auch noch ein bisschen Geld von einem Touri kriegt.

Was deine offenbar gründliche Lektüre vieler Websites über Kronkreise betrifft, so ist es sicher schön, sich so in eine Sache zu vertiefen. Die Seiten sind jedoch zur Unterhaltung und nicht als Quelle für wissenschaftliche Diskussionen konzipiert. Sämtliche 'Wissenschaftler', die auf diesen Seiten zitiert werden, sind entweder frei erfunden oder Leute, die sich selber als Experten bezeichnen, weil sie schon mehr als 5 Kornkreise gesehen und auf einem schon mal eine tote Fliege gesehen haben.
Da sollte man vorsichtig sein, wenn als Bildlegende unter zwei Fotos vom gleichen Feld (mit und ohne KK) steht, sie seien nur 10min nacheinander gemacht worden. Oder wenn ein Photoshop-Orb die Helfer auf einem Youtube-Video überblendet.

vini
25.07.2010, 16:37
ähm, eigentlich habe ich mich nie mit kornkreisen beschäftigt und bin nur durch diese diskussion auf diese thematik gestossen.

mir gefällt die form der widerlegung nicht wirklich. also, wenn die vorraussetzung für "umgelegten", also nicht geknickten weizen feuchtigkeit ist, dann müssten bei diesen kornkreisen auch erhebliche fußspuren nachvollziehbar sein. das mit den traktorspuren ist in diesem zusammenhang ein wertloses (gegen)argument, denn es gilt defintiv nicht für feuchte erde. mal losgeloest davon, dass ich die traktorspuren fuer die herstellung solch komplexer formen verlassen muss, hinterlasse ich in aufgeweichter erde selbst in traktorspuren fussabdruecke.
....und das habe ich sogar schon getan, als ich noch ein 30 kg leichter balk war. klar kann man jetzt entgegenen, dass schuhe mit geringem profil keine spuren hinterlassen wuerden ... mit solchen schuhe kann man aber nicht auf einem nassen feld gehen, ohne staendig auf der nase zu landen....was seinerseit wieder zu lustigen abdruecken fuehren wuerde.

daher mal meine frage:
gibt es kornkreise, bei denen der weizen nicht geknickt sondern umgelegt wurde, bei denen aber keine fußspuren entdeckt wurden? imo eine unmoegliche kombination...

und das die bauern in der regel involviert sein sollen, halte ich fuer eine erhebliche verallgemeinerung. man muss bei solchen aussagen auch das naturell von landwirtschaftlern betrachten, welches in der regel nicht mit solchen betrugsmaschen konform gehen wird. und auf dem land mag man die staedtler eh nicht besonders, der verhasste trouble kann wohl nur schwer gerecht entlohnt werden.

wer die besagte behauptung vertritt, sollte mal selbst versuchen, einen bauern fuer ein solches projekt zu erwaermen / ich prognostiziere eine denkbar schlechte erfolgsquote....

und noch ein frage ot| mit welchem shortcut bekomme ich den deutschen zeichensatz wieder rein?

galadriel
29.07.2010, 05:09
@vini:

Tarlancs Erklärungen über Sinn + Unsinn der Kornkreise (siehe weiter oben) haben schon viel für sich, allerdings beschränken sie sich auf den ökonomischen Faktor. Ganz sicher gibt es genauso die große Schar, die sich nächtens aus folgenden Gründen auf den Acker begibt: Technische Herausforderung, Nachahmungstrieb, Egotrip, dämliche Wette, Bierlaune resp. Schnapsidee, Lust am Faken, Spaß am Trampeln und der Reaktion in ESO-Foren, gesteigertes Ansehen beim jeweils anderen Geschlecht (oder beim eigenen, je nachdem: um political correct zu bleiben) o.ä., wobei sich das alles natürlich und wahrscheinlich auch bunt durcheinander mischt.

Ich selbst habe bislang noch keinen Kornkreis gefertigt. Wohl, weil ich in einer Region - Unterfranken - wohne, in der erstens noch keine zur engeren Nachahmer-Motivation aufgetaucht sind, und zweitens mehr der Gemüsebau betrieben wird. Ist ja auch ne Frage: Warum gibt es bis dato noch keine Zucchini-, Zwiebel-, Gelbe Rüben- (Karotten und Möhren sind frankenfremde Begriffe) oder Krautkreise? Ja, wirklich: Wieso Korn, wieso Getreide? Kann das sein, daß es in solchen Feldern am einfachsten zu hantieren ist?

Zur Erbauung:

"Wir trampeln durchs Getreide,
wir trampeln durch die Saat.
Hurra, wir verblöden.
Denn uns bezahlt der Staat"
- lautet ein Gereimsel aus Brösels "Werner" und bildet damit ein mögliches Studienobjekt für Kornkreisforscher; Quelle erspare ich mir mal.

Und damit Tarlanc auch nicht ungeschoren wegkommt, nicht wegkommen kann, erlaube ich mir nur den Hinweis auf seine zugegebene und propagierte URE-Zucht; wahrscheinlich im eigenen Garten, womöglich im eigenen Haus oder gar Badezimmer. Wenn schon kopulierende Igel einstmals als Ursache für darniederliegende Getreidehalme herhalten mussten, können seit dem Auftauchen des Goldenen Schnitts (schöne Metapher für Mähdrescherarbeit) und komplexeren Mustern nur noch die eigens dressierten Unsichtbaren Einhörner - zu finden in gefühlten 80 (90?) % der Tarlanc´schen Postings - dafür verantwortlich sein.

Der Tierhalter persönlich wird selbstverständlich, schon aus kommerziellem Interesse, alles ableugnen. Ach, wenn alle Antworten so einfach zu finden wären...

galadriel
29.07.2010, 08:36
@vini:

Sorry, ich wollte Dich im letzten Post nicht verarschen, höchstens ein wenig die KK-Hardcore-Sektion und natürlich Tarlanc, dem ich ansonsten großen Respekt zolle.

Du bist neu hier, so what? Kein Grund, einen Kniefall zu machen. Immerhin stellst Du keinen Quatsch in den Raum, sondern ein paar Fragen. Dazu: Ich selbst stamme aus einer alten Gemüsebauregion (Ufr) und bewirtschafte seit gezählten 25, gefühlten 50 Jahren einen Nutzgarten. Wir haben Sandboden, und ich kann zwischen Feuchtigkeit und Nässe einen konkreten Unterschied ausmachen. Siehe Dein Post bez. Feuchtigkeit als Voraussetzung für geknickten bzw. umgelegten Weizen.

Ein feuchtes Feld kann ich - und ja, ich bin als Kind oft in Mais- und Getreidefeldern herumgelaufen - außer in Extremsituationen nicht als Morasttümpel ansehen. Normalerweise ist das Laufen in Kornfeldern eher unangenehm, weil die Saat eine Art Knollen oder Höcker auch über dem Boden bildet und so mehr eine Holperstrecke schafft. Damit dort solch ein Sumpf entsteht, um regelrechte Fußspuren zu hinterlassen, bedarf es schon massiver Regenfälle.

Traktorspuren gibt es immer. Beim heutigen Stand der Landwirtschaft möchte ich den Acker sehen, auf dem Getreide ohne diese jene ausgesät ist. Und Fußspuren? Meine Güte, kannst Du Dir vorstellen, welchen Publikumszustrom ein Kornkreisfeld ganz schnell bekommt? Wer will da wann mit welchen Mitteln ein bis dahin angeblich unbetretenes Gelände auf Fußspuren untersuchen?

Tut mir leid, vini, aber hier bist Du in der Pflicht, falls Du Zweifel daran hast, daß Kornkreise ohne menschliches Zutun zustande gekommen sind, dafür Belege beizubringen. Aber es ist legitim, Fragen nach anderweitigen Quellen hier aufzuwerfen, wie Du das getan hast. Denke eher nicht, daß Du in dieser Hinsicht viel Resonanz kriegst, aber das Forum kann - je nach Gusto - einiges bieten. Nicht zuletzt viel Spaß.

neonfly
03.09.2013, 22:11
Damit dort solch ein Sumpf entsteht, um regelrechte Fußspuren zu hinterlassen, bedarf es schon massiver Regenfälle.
Fussspuren hinterlässt du immer, wenn der Boden die Natur ist (ausser Fels).

Selbst im Geröll ist das zu sehen, ob nun mit Füssen oder dem MTB gemacht.

Die "massiven Regenfälle" vernichten eher die Fussspuren.

Um das Herausholen dieses Threads entschuldige ich mich nicht, wenn es von der Administration gewollt ist, solche Themen weiter zu besprechen, dann sind sie auch noch nicht im Archiv.

Der Phoenizier
21.10.2013, 20:40
@vini:

Wohl, weil ich in einer Region - Unterfranken - wohne, in der erstens noch keine zur engeren Nachahmer-Motivation aufgetaucht sind, und zweitens mehr der Gemüsebau betrieben wird. Ist ja auch ne Frage: Warum gibt es bis dato noch keine Zucchini-, Zwiebel-, Gelbe Rüben- (Karotten und Möhren sind frankenfremde Begriffe) oder Krautkreise? Ja, wirklich: Wieso Korn, wieso Getreide? Kann das sein, daß es in solchen Feldern am einfachsten zu hantieren ist?



Nicht nur dieser Beitrag bringt mich auf einen Gedanken. Schon im ersten Videoclip ist mir aufgefallen, dass Gräser weiter wuchsen, während nur Weizen umfiel. Es ist doch so, dass Mineralien im Boden das Wachstum von Pflanzen beeinflussen. Mineralien können geometrisch zusammenwachsen und sternförmige Strukturen bilden. Betrachten wir die wunderschönen Kristalle als Beispiel. Die sehen künstlerisch aus, und sind doch nicht menschengemacht. Nun denke ich mir folgendes:

Weizen ist eine hochgezüchtete Kulturpflanze und reagiert empfindlicher auf Mineralien. Ein Landwirt, der das weiß, baut an solchen Stellen eben keinen Weizen an, sondern etwas anderes. Es gibt aber auch unwissende Bauern, die ihren Weizen an der falschen Stelle sähen und praktisch auf natürliche Kornkreise hereinfallen. Dadurch entsteht ihnen wirtschaftlich ein Verlust. Dann wäre die Ursache mineralisch und man müsste den Boden erforschen, um zu wissen, wie das kommt. Selbst der dümmste Bauer lernt aus Erfahrung und wird seinen Weizen nicht nochmal auf dem gleichen Acker anbauen. Somit sind Beweise zeitlich begrenzt.

In diesem Thread wurde gesagt, dass sich einige Leute damit einen Scherz erlauben. Dadurch wird die Wissenschaft in die Irre geführt. Manipulierte Kornkreise entstehen auch auf Böden, die sich normalerweise für den Anbau von Weizen gut eignen. Dann geht die Suche nach Mineralien natürlich ins Leere...

Present
21.10.2013, 22:29
Hallo

In Weizenfelder werden feinste Linien sichtbar die der Geometrie gerecht werden.
Die Kornzeichen sprechen Jahr für Jahr eine eindeutige Sprache und keine zufällig wunderschönen Kristalle.

Grüße

Nobby Nobbs
22.10.2013, 08:59
Hallo!
Was sprechen sie denn?

@Phönizier
Es gab auch schon andere. Zumindest von einem im Raps habe ich schon mal gelesen.

Der Phoenizier
22.10.2013, 12:29
@Phönizier
Es gab auch schon andere. Zumindest von einem im Raps habe ich schon mal gelesen.

Generell ist Pflanzenwachstum von Mineralstoffen im Boden abhängig. Weizen habe ich nur deshalb als Beispiel genommen, weil im Video Weizenfelder gezeigt werden. Natürlich kenne ich nicht die Ansprüche jeder Pflanzenart im Einzelnen. Dazu ein anderes Beispiel. Auf der Insel La Gomera kaufte ich den Samen einer Klettermaracuja. Mir wurde der Ratschlag erteilt, einen Beutel Heimaterde mitzunehmen. Das tat ich und die Pflanze gedeiht jetzt sehr gut. Auch das hat etwas mit Mineralstoffen zu tun.

Nur einen Unterschied möchte ich bemerken. Weizen und Raps wachsen dicht an dicht in Monokulturen, weshalb geometrische Formen sehr stark ins Auge fallen. Die Klettermaracuja ist geradezu das Gegenbeispiel. Die Pflanze hält sich an Bäumen fest, und die Bestände sind sehr unregelmäßig. So ist keine Struktur zu erkennen.

Lupo
22.10.2013, 13:16
Eigentlich gib es doch viele Seiten von Kornkreismachern, die zeigen wie sowas geht - auch mit recht komplexen Gebilden.

Gibt es denn auch nur einen Beleg dafür, dass Pflanzen sich auf diese Art "hinlegen" bei Mineralmangel?

Groschenjunge
22.10.2013, 15:06
Hi,

Gibt es denn auch nur einen Beleg dafür, dass Pflanzen sich auf diese Art "hinlegen" bei Mineralmangel?
Selbst wenn, dann sind die heutigen Bauern auch mit Technik und PC hochgerüstet. Die werfen nicht einfach Saatgut auf das Feld und dann warten und mal sehen, was passiert.
Wenn ein Bereich eines Feldes nicht mehr richtig Ertrag abwirft, dann wird die Steuerung im Schlepper eben so programmiert, dass der Dünger entsprechend den Gegebenheiten ausgebracht wird.
Aber ich kann mal gerne bei unseren Bauern nachfassen, ob es solche Effekte gibt.
-gj

Pia3
22.10.2013, 21:04
Auf der Erde machen Menschen erstaunliche Dinge, Geschichte, Dummheiten, und auch wahrscheinlich Kornkreise.
Aber es würde mich schon interessieren, wie man diesen Kornkreis gemacht hat:

http://www.diewunderseite.de/kornkreise/Bilder/kornkreis_milk_hill.jpg