PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : das wahre gesicht "karneval"


nane
16.01.2003, 21:57
ich halte diesen post an dieser stelle
für angemessen gut platziert !
ich bin durchaus dankbar für diese meldung.

karneval und sein wahres gesicht - zum nachdenken.
für mich ist das nachstehende verhalten nichts neues.
hoffentlich aber für den einen oder anderen leser ..
zumindest in dieser kompakten klaren aussage.
ich persönlich setze dieses verhalten auf eine stufe
mit allen machtorientierten regierungen.

---------

Köln/Mainz (dpa) - Die Narren an Rhein und Main wollen im Falle
eines US-Angriffs gegen den Irak nicht auf ihre Rosenmontagszüge
verzichten. Auch wenn am 3. März am Persischen Golf Krieg herrsche,
sollen in den Karnevalshochburgen Millionen Menschen feiern können.
Eine Absage wie beim Golfkrieg 1991 werde es nicht geben, sagte der
Vorsitzende des Mainzer Carneval Vereins, Werner Mundo, am
Donnerstag. Die Verantwortlichen in Düsseldorf und Köln betonten
ebenfalls, die Züge fänden auch im Kriegsfall statt.


Im Rückblick sei die Absage 1991 Unfug gewesen, sagte Mundo. Für
einige kleinere Karnevalsvereine hätte sie fast das Aus bedeutet.
Außerdem sei immer irgendwo Krieg. Wenn man deswegen ständig die
Feiern absage, wäre die Fassnacht gestorben, sagte Mundo.


In Düsseldorf hieß es, der Zug werde nur im Falle einer
Katastrophe wie der vom 11. September 2001 ausfallen. "Aber auch nur,
wenn es angeordnet wird", sagte ein Sprecher vom Comitee Düsseldorfer
Carneval. In Zeiten, in denen es den Menschen schlecht gehe, seien
ein paar ausgelassene Tage notwendig. "Die Menschen wollen einfach
abschalten und feiern."
Der Kölner Zugleiter Alexander Chiari sagte: "Das Thema Irak
spielt bei unserem Rosenmontagszug überhaupt keine Rolle. Wir feiern
Karneval ." Es gebe Themen wie Krieg oder auch den Papst, die für die
Umzüge völlig ungeeignet seien. Auch wenn es zu einem militärischen
Konflikt in der Golf-Region kommen sollte, werde Köln die bereits
lange geplanten Züge nicht absagen.


Auch in Sachsen-Anhalt wollen die Karnevalisten den Höhepunkt der
fünften Jahreszeit feiern: "Wir werden auch nicht im Falle eines
Krieges im Irak auf den Karneval verzichten, es sei denn, es gibt ein
generelles Verbot ", sagte der Präsident des Karneval-Landesverbandes
in Dessau, Jürgen von der Heydt. Der Präsident des Landesverbandes
Thüringer Karnevalvereine, Michael Danz, sagte, bei einem Krieg müsse
überlegt werden, wie sich der Konflikt auf die Feiern auswirke.
"Absagen wären sehr schade, denn es ist schon viel in die
Vorbereitungen investiert worden ."
In Sachsen-Anhalt und Thüringen
sind jeweils rund 20 000 Karnevalisten in Vereinen organisiert.

-----
karneval ist null menschlichkeit ?
auch hier regiert nur noch geld -
aber es wird als spass verkauft (regierungsprinzip)
aber wen interessiert das schon?
hauptsache fun - drugs - s.e.x

was haltet ihr denn davon?

Werner12
07.11.2003, 23:30
Schwierige Sache. Denn zum einen sehe ich es genau wie du das es heuchlerisch ist "bei Katastrophen wie dem 11.September" absagen zu wollen, aber gleichzeitig davon zu reden das die Menschen auch in Kriegszeiten, die ja immer irgendwie sind, eine nette Abwechslung brauchen.
Natürlich kann man es auch einfach so sehen:
Die "zivilisierte Welt" ist von der materiellen Sicht aus gesehen immer besser gestellt, nur leider bleibt dabei bei fast jedem einzelnen die Menschlichkeit auf der Strecke.
Das ist übrigens eine Sache die mir jeden Tag auffällt :(

soul
13.11.2003, 17:08
ist doch alles nur kommerziell ... ist doch kacke !

gut ... ich würde glaube ich auch festen wenn nochmal so en ereigniss wie der 11.september wären ...

ich finde des zwar scheisse aber mich berührt des jetzt nicht so, dass ich heulend zu Hause auf meinem sofa sitze (scheiss gleichgültigkeit)

sue
13.11.2003, 17:43
ich finde es quatsch "faasend" wie es bei uns heißt wegen krieg im irak oder sonst was abzusagen. richtig ist ja - wie es oben ja schon hieß: schließlich ist immer irgendwo krieg. wenn es jemand so berührt, dass er es scheiße findet, dass derartige veranstaltungen stattfinden, soll er halt nicht hingehen... und wenn viele menschen nicht mehr zu solchen veranstaltungen erscheinen, finden sie irgendwann von allein nicht mehr statt - da es sich ja nicht mehr rechnet....
soll also jeder mit sich selbst ausmachen.

und nicht vergessen außer krieg gibt es auch weltweite hungersnöte, seuchen, etc!!!!!!!!!!

Spektral
10.04.2006, 03:29
Ich war in Köln dieses Jahr und es interessiert auch nicht, ob gerade irgendwo auf der Welt Krieg ist. Ich sehe keinen Grund, weshalb ich nicht feiern sollte - schließlich habe ich mit dem Tod der Menschen in dem Krieg auch gleichviel zu tun wie mit dem irgendwelcher politisch Verfolgten, die in einem sogenannten "Konzentrationslager" gestorben sind.

PS: Die, die von fehlender Menschlichkeit reden, spenden meist nichtmal. :nono:

da kami
10.04.2006, 04:07
Original von Spektral
Die, die von fehlender Menschlichkeit reden, spenden meist nichtmal. :nono:
Ich spend nie was. Und?

Spektral
10.04.2006, 23:05
Mein ich ja. Spenden nie was, lassen aber den Moralapostel raushängen. Ich sag, daßse mir egal sind und ich nichts spende. Das ist dann auch authentisch.

da kami
11.04.2006, 00:07
Lass ich nen Moralapostel raushängen?

Spektral
13.04.2006, 03:05
Reichtschon wennde dein Auge net verlierst :ja:

da kami
13.04.2006, 03:55
Dass fass ich mal als...hm...was auf?

Naja auch egal, worums mir eigentlich geht: Was hat denn bitte Spenden mit Moral zu tun? Oder gar mit Nächstenliebe?
Man muss sich schon manchmal fragen, wie die Leute eigentlich ticken die bei jeder blöden Flutwelle ihre 10 Teuros überweisen (oder für Diktatoren demonstrieren gehen...), und dann bei nächster Gelegenheit ihre Mitmenschen übern Tisch ziehen, übel nachreden, oder auch schlicht gleichgültig gegenüber den wirklich Nächsten sind, denen mit ganz anderen (und einfacheren) Dingen als nem Zehner geholfen wäre...und wenns nur mal Rücksicht oder ein Lächeln ist.
Also meinetwegen soll und kann und darf jeder soviel spenden wies ihm Spaß macht und er aufbringen kann, aber ein besserer Mensch wird man dadurch nicht. Und wie moderner Ablasshandel funktionierts auch nicht.